Verpassen Sie keinen Artikel von Nathalie Huynh

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Nathalie Huynh abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • Gold stieg in Richtung Top von 2015, während die Aktien einen weiteren Tag nachgaben
  • Oil prallt über $27 ab, aber Fundamentalaspekte bleiben schwach
  • Kupfer hielt sich stabil mit Short-Abdeckung und sinkendem Volumen

Gold stieg sprunghaft auf ein Tageshoch von 1263,48 auf, bevor es sich nicht sehr weit davon entfernt beruhigte. Die Reserve Bank of Australia ist eine der Zentralbanken, die nach der Rede von Janet Yellen gestern an einer abwartenden Haltung festhält. Die Stagnation in der Zinspolitik, zusammen mit dem freien Fall in den globalen Aktien haben den sicheren Anlagen eine enorme Unterstützung geboten, von festverzinslichen Anlagen bis zu Gold und dem JPY. Das wird die nächste Woche wohl so weitergehen.

Oil prallte heute wieder auf über $27, nachdem ein ermutigender Artikel über koordinierte Produktionskürzungen der OPEC im Wall Street Journal veröffentlicht wurde, obwohl das nie bestätigt wurde. Die Rohstoffe halten vor dem Wochenende vorsichtig an ihren geringfügigen Gewinnen fest, trotz möglicher Dip-Käufe. Nach dem extremen Druck in dieser Woche wird Oil wohl nächste Woche eher auf ein Anstiegspotential als einen Rückgang reagieren.

Kupfer tradete weiterhin richtungslos und wartet auf die Wiedereröffnung des chinesischen Markts in der kommenden Woche. Rückkäufe der Short-Positionen stehen offenbar hinter der Kursstabilität. Die Volatilität wird nächste Woche sicherlich wieder zunehmen, wenn die Länder Asiens wieder zur Arbeit zurückkehren.

Hilfe, um mit dem Trading zu beginnen: Kostenlose Leitfäden

GOLD TECHNISCHE ANALYSE – Gold verzeichnete eine weitere Rallye in Richtung Top des Jahres 2015 von 1307,4, nachdem es das Oktober-Hoch durchbrochen hatte. Es gibt keine Hinweise dafür, dass der Anstieg bald stoppen sollte. Abwärts bietet die Unterstützungstrendlinie feste Tages-Unterstützungslevels.

Kein Halten für Gold-Anstieg, und Oil prallt sogar mit sinkenden Aktien ab

Wochenchart - Erstellt mit FXCM Marketscope

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE – Kupfer hielt sich am Unterstützungslevel bei 2,0020 fest, während das Abwärtsmomentum schwindet. Das Metall wird wohl in der Nähe des Levels bleiben, bis das Momentum wieder an Kraft gewinnt. Nach oben ist die vorherige Unterstützungstrendlinie nun zur Widerstandstrendlinie geworden. Nur ein Sprung darüber würde die Chancen einer Wiederaufnahme des Aufwärtstrends erhöhen.

Kein Halten für Gold-Anstieg, und Oil prallt sogar mit sinkenden Aktien ab

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE WTI Oil setzte sein Comeback fort, obwohl es vor dem vorherigen Unterstützungslevel von 27,55 stoppte. Ein Schlusskurs heute darüber oder ein weiterer Anstieg in der kommenden Woche würden einen Rebound im Oil signalisieren. Das flache Momentum bleibt vorläufig unverändert. Ein neues Tief von 25,80 bildet im Moment eine feste Unterstützung.

Kein Halten für Gold-Anstieg, und Oil prallt sogar mit sinkenden Aktien ab

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope