Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Question: #DAX Futs overnight positive, but Asian stocks are red. Makes that sense? What implications? OPEX related?
  • Cash close .429 #DAX $DAX #DAX30 https://t.co/0N9vaSLPlp
  • Good Morning. #DAX Future well positive overnight and is testing .500 premarket. It’s OPEX Friday so be not surprised by such movements. Most Dax #traders are familiar with that I guess :). China Data came out slightly better than expected. https://t.co/2uTai7B0bG
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,00 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,59 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/2dLsIUr5hp
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇦🇺AUD: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇬🇧GBP: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/KAc7KsvaIG
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,45 % CAC 40: 0,26 % Dow Jones: 0,07 % S&P 500: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qe59Q8wLIy
  • 🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 1.3% Erwartet: 1.0% Vorher: -5.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.0% Vorher: -4.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,37 % Gold: 0,08 % WTI Öl: 0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/st1abvUgM6
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇪🇺EUR: -0,00 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇨🇦CAD: -0,06 % 🇦🇺AUD: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/lXV3tQJZEX
Yen könnte sich nach Vorpositionierung Yellens vom 15-Monatshoch zurückziehen

Yen könnte sich nach Vorpositionierung Yellens vom 15-Monatshoch zurückziehen

2016-02-09 05:54:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Yen klettert auf 15-monatiges Hoch, Aussie fällt inmitten von Risikoaversion im asiatischen Handel
  • Sentimentrückgang reflektiert zurückkehrende Wetten auf Zinserhöhung des FOMC in 2015
  • Vor-Positionierungen für Stellungnahme von Yellen könnten nächtliche Risk-off-Bewegungen wenden

Der Anti-Risiko Japanische Yen stieg auf ein 15-Monatshoch an, während der sentimentabhängige Australische und New Zealand Dollar nachgaben, da sich die Risikoaversion an der Wall Street auf die asiatischen Aktienbörsen übertrug. Der regionale MSCI Asien-Pazifik Benchmark Aktienindex steht davor, seinen stärksten Tagesrückgang in drei Wochen zu verzeichnen, nachdem er um mehr als 2 Prozent gesunken ist.

Wir hoben die Wahrscheinlichkeit einer Risikoaversion zu Beginn des Jahres in unserer Fundamentalen Prognose für 2016 hervor. Die aggressiven Lockerungsmaßnahmen der Fed der letzten sieben Jahre kürzten die Zinsen von sichereren Anlagen und ermutigten die Investoren, in riskanteren Vermögenswerten nach einer Rendite zu suchen. Der Start des Straffungszyklus der Fed hat zu Anpassungen in den Portfolios geführt, die diese Dynamik umkehren.

In diesem Zusammenhang scheint der Risk-off-Schub seit Beginn der Trading-Woche eine Fortsetzung nach Veröffentlichung der US-Beschäftigungsdaten für den Januar zu reflektieren. Doch die Stellenzahlen entsprachen den Prognosen, die Arbeitslosenquote sank unerwartet und das Lohnwachstum überraschte positiv. Dies schien die Spekulationen auf eine Zinsanhebung der Fed neu zu entfachen (wie wir vor der Veröffentlichung vermutet hatten).

Vorausschauend wird ein ruhiger Wirtschaftskalender in der europäischen und US-Handelszeit den Sentiment-Trends erlauben, am Steuer zu bleiben. Die S&P 500 Futures weisen nach unten, was darauf hindeutet, dass die Muster des Overnight-Handels wohl fortfahren werden.

Die Vorpositionierung vor der mit Spannung erwarteten Stellungnahme vor dem Kongress der Fed-Vorsitzenden Janet Yellen am Mittwoch könnte jedoch eine Intraday-Wende auslösen. Trader werden sich vor den Kommentaren wohl kaum auf einer bestimmten Seite des Risk Sentiment Spektrums positionieren. Eine Rückkehr zu einem eher neutraleren Trading nach dem neuesten Abverkauf könnte die Hochzinswährungen wie den Aussie und den Kiwi stützen, den Yen jedoch belasten.

Verfolgen Sie, was die FXCM-Trader mit dem Japanischen Yen tun? Hier finden Sie es heraus.

Asiatische Handelszeit

GMT

CCY

EREIGNIS

AKT

ERW

VORHERIG

21:00

NZD

ANZ Truckometer Heavy (M/M) (JAN)

-4,3%

-

2,6%

22:30

AUD

Wöchentlicher Verbrauchervertrauen-Index (7. FEB)

111,4

-

111,2

23:00

NZD

QV Immobilienpreise (J/J) (JAN)

12,6%

-

14,2%

23:50

JPY

Geldmenge M2 (J/J) (JAN)

3,2%

3,1%

3,0%

23:50

JPY

Geldmenge M3 (J/J) (JAN)

2,5%

2,5%

2,5%

00:01

GBP

BRC Umsätze flächenbereinigt (J/J) (JAN)

2,6%

0,3%

0,1%

00:30

AUD

NAB Geschäftsbedingungen (JAN)

5

-

6

00:30

AUD

NAB Konjunkturoptimismus (JAN)

2

-

2

06:00

JPY

Aufträge Maschinenwerkzeuge (J/J) (JAN P)

-

-25,7%

Europäische Handelszeit

GMT

CCY

EREIGNIS

ERW

VORHERIG

AUSWIRKUNG

06:45

CHF

Arbeitslosenquote (JAN)

3,8%

3,7%

Mittel

06:45

CHF

Arbeitslosenquote saisonbereinigt (JAN)

3,5%

3,4%

Mittel

07:00

EUR

Deutsche Industrieproduktion (M/M) (DEZ)

0,5%

-0,3%

Mittel

07:00

EUR

Deutsche Industrieproduktion (J/J) (DEZ)

-0,6%

0,1%

Mittel

07:00

EUR

Deutsche Handelsbilanz (DEZ)

20,0 Mrd.

20,5 Mrd.

Mittel

07:00

EUR

Deutscher Saldo der Leistungsbilanz (DEZ)

26,7 Mrd.

24,7 Mrd.

Mittel

07:00

EUR

Deutsche Exporte (M/M) (DEZ)

0,5%

0,5%

Gering

07:00

EUR

Deutsche Importe (M/M) (DEZ)

-0,5%

1,7%

Gering

09:30

GBP

Sichtbare Handelsbilanz (£/Mn) (DEZ)

-10400

-10642

Mittel

09:30

GBP

Handelsbilanz Nicht-EU (£/Mio.) (DEZ)

-2500

-2450

Gering

09:30

GBP

Handelsbilanz (DEZ)

-3000

-3170

Mittel

Kritische Levels

CCY

Unt. 3

Unt. 2

Unt. 1

Pivot-Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,0907

1,1036

1,1115

1,1165

1,1244

1,1294

1,1423

GBP/USD

1,4054

1,4249

1,4341

1,4444

1,4536

1,4639

1,4834

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.