Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • Yen klettert auf 15-monatiges Hoch, Aussie fällt inmitten von Risikoaversion im asiatischen Handel
  • Sentimentrückgang reflektiert zurückkehrende Wetten auf Zinserhöhung des FOMC in 2015
  • Vor-Positionierungen für Stellungnahme von Yellen könnten nächtliche Risk-off-Bewegungen wenden

Der Anti-Risiko Japanische Yen stieg auf ein 15-Monatshoch an, während der sentimentabhängige Australische und New Zealand Dollar nachgaben, da sich die Risikoaversion an der Wall Street auf die asiatischen Aktienbörsen übertrug. Der regionale MSCI Asien-Pazifik Benchmark Aktienindex steht davor, seinen stärksten Tagesrückgang in drei Wochen zu verzeichnen, nachdem er um mehr als 2 Prozent gesunken ist.

Wir hoben die Wahrscheinlichkeit einer Risikoaversion zu Beginn des Jahres in unserer Fundamentalen Prognose für 2016 hervor. Die aggressiven Lockerungsmaßnahmen der Fed der letzten sieben Jahre kürzten die Zinsen von sichereren Anlagen und ermutigten die Investoren, in riskanteren Vermögenswerten nach einer Rendite zu suchen. Der Start des Straffungszyklus der Fed hat zu Anpassungen in den Portfolios geführt, die diese Dynamik umkehren.

In diesem Zusammenhang scheint der Risk-off-Schub seit Beginn der Trading-Woche eine Fortsetzung nach Veröffentlichung der US-Beschäftigungsdaten für den Januar zu reflektieren. Doch die Stellenzahlen entsprachen den Prognosen, die Arbeitslosenquote sank unerwartet und das Lohnwachstum überraschte positiv. Dies schien die Spekulationen auf eine Zinsanhebung der Fed neu zu entfachen (wie wir vor der Veröffentlichung vermutet hatten).

Vorausschauend wird ein ruhiger Wirtschaftskalender in der europäischen und US-Handelszeit den Sentiment-Trends erlauben, am Steuer zu bleiben. Die S&P 500 Futures weisen nach unten, was darauf hindeutet, dass die Muster des Overnight-Handels wohl fortfahren werden.

Die Vorpositionierung vor der mit Spannung erwarteten Stellungnahme vor dem Kongress der Fed-Vorsitzenden Janet Yellen am Mittwoch könnte jedoch eine Intraday-Wende auslösen. Trader werden sich vor den Kommentaren wohl kaum auf einer bestimmten Seite des Risk Sentiment Spektrums positionieren. Eine Rückkehr zu einem eher neutraleren Trading nach dem neuesten Abverkauf könnte die Hochzinswährungen wie den Aussie und den Kiwi stützen, den Yen jedoch belasten.

Verfolgen Sie, was die FXCM-Trader mit dem Japanischen Yen tun? Hier finden Sie es heraus.

Asiatische Handelszeit

GMT

CCY

EREIGNIS

AKT

ERW

VORHERIG

21:00

NZD

ANZ Truckometer Heavy (M/M) (JAN)

-4,3%

-

2,6%

22:30

AUD

Wöchentlicher Verbrauchervertrauen-Index (7. FEB)

111,4

-

111,2

23:00

NZD

QV Immobilienpreise (J/J) (JAN)

12,6%

-

14,2%

23:50

JPY

Geldmenge M2 (J/J) (JAN)

3,2%

3,1%

3,0%

23:50

JPY

Geldmenge M3 (J/J) (JAN)

2,5%

2,5%

2,5%

00:01

GBP

BRC Umsätze flächenbereinigt (J/J) (JAN)

2,6%

0,3%

0,1%

00:30

AUD

NAB Geschäftsbedingungen (JAN)

5

-

6

00:30

AUD

NAB Konjunkturoptimismus (JAN)

2

-

2

06:00

JPY

Aufträge Maschinenwerkzeuge (J/J) (JAN P)

-

-25,7%

Europäische Handelszeit

GMT

CCY

EREIGNIS

ERW

VORHERIG

AUSWIRKUNG

06:45

CHF

Arbeitslosenquote (JAN)

3,8%

3,7%

Mittel

06:45

CHF

Arbeitslosenquote saisonbereinigt (JAN)

3,5%

3,4%

Mittel

07:00

EUR

Deutsche Industrieproduktion (M/M) (DEZ)

0,5%

-0,3%

Mittel

07:00

EUR

Deutsche Industrieproduktion (J/J) (DEZ)

-0,6%

0,1%

Mittel

07:00

EUR

Deutsche Handelsbilanz (DEZ)

20,0 Mrd.

20,5 Mrd.

Mittel

07:00

EUR

Deutscher Saldo der Leistungsbilanz (DEZ)

26,7 Mrd.

24,7 Mrd.

Mittel

07:00

EUR

Deutsche Exporte (M/M) (DEZ)

0,5%

0,5%

Gering

07:00

EUR

Deutsche Importe (M/M) (DEZ)

-0,5%

1,7%

Gering

09:30

GBP

Sichtbare Handelsbilanz (£/Mn) (DEZ)

-10400

-10642

Mittel

09:30

GBP

Handelsbilanz Nicht-EU (£/Mio.) (DEZ)

-2500

-2450

Gering

09:30

GBP

Handelsbilanz (DEZ)

-3000

-3170

Mittel

Kritische Levels

CCY

Unt. 3

Unt. 2

Unt. 1

Pivot-Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,0907

1,1036

1,1115

1,1165

1,1244

1,1294

1,1423

GBP/USD

1,4054

1,4249

1,4341

1,4444

1,4536

1,4639

1,4834