Verpassen Sie keinen Artikel von Nathalie Huynh

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Nathalie Huynh abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • Gold profitiert vom Interesse an sicheren Anlagen, während Risikoaktiva allgemein abverkauft wurden
  • Oil gab nach dem Bericht von API über die Zunahme in den Vorräten ab; alle Augen sind auf offizielle Daten von DoE gerichtet
  • Kupfer blieb statisch mit geringem Volumen, China senkt Hypothekenanzahlungsrate

Oil rutschte gestern erneut unter die Marke $30 in New York, da die Wochenzahlen des American Petroleum Institute zeigten, dass die Vorräte um 3,8 Millionen Barrel zugenommen haben. Dieses übermäßiges Angebot steht im Gegensatz zu den gemischten Kennzahlen in der Herstellung in China und der Eurozone. Die Zahl entsprach auch den Prognosen für die offiziellen Vorräte, die morgen vom U.S. Department of Energy veröffentlicht werden.

Die Volatilität kehrte zurück, als die zwei weltgrößten Oil- & Erdgasunternehmen, Exxon Mobil und BP, die tiefsten Gewinne in einem Jahrzehnt veröffentlichten. Nachdem sich die Erwartung des Markts auf die Überversorgung konzentriert, könnte ein angemessener Bericht von DoE morgen nicht als zu schlecht erachtet werden, was die Konsolidierung im Kurs stützen könnte.

Gold hält sich oberhalb der neuesten Unterstützung von 1113, da die Investoren inmitten eines Risiko-Abverkaufs über Nacht zur Sicherheit strömen. Der Status des Goldes wurde noch verstärkt, da die Zentralbanken weltweit erneut versicherten, dass sie Lockerungsmaßnahmen ergreifen werden, um die Volkswirtschaft anzukurbeln. Der Vorsitzende der Bank of Japan, Kuroda, sagte heute, dass den Lockerungsmaßnahmen der [BoJ] keine Grenzen gesetzt würden, und es sei möglich, die Negativzinsen noch weiter zu senken.

Kupfer blieb vor dem chinesischen Neujahr statisch, da der größte Verbraucher, China, sich für die Feiertage vorbereitet, die eine Woche dauern. Wie allgemein erwartet, führte China weitere Stimulusmaßnahmen vor dem Neujahr ein, wobei diesmal die Hypothekenanzahlungen von der PBoC gesenkt wurden. Diese Maßnahmen könnten Kupfer wieder eine gewisse Stabilität verleihen, neben dem geringen Handelsvolumen.

Brauchen Sie Hilfe, um mit dem Trading zu beginnen? Kostenlose Anleitungen

GOLD TECHNISCHE ANALYSE – Gold hielt an seinen Gewinnen oberhalb des Unterstützungslevels und der Unterstützungstrendlinie von 1113 fest. Die Tendenz eines Anstiegs bleibt bestehen, und es ist noch keine Bedrohung für die Trendlinie in Sicht. Ein leichter Anstieg in den Momentumsignalen lässt eine nachhaltige Tendenz aufwärts vermuten.

Kupfer flacht ab, Gold hält sich und Oil-Rückgang löst Risiko-Abverkauf aus

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE – Kupfer bewegte sich kaum von der Mitte seiner Range von 2,0020-2,1485, und die Momentumsignale verzeichneten eine Wende nach unten. Das geringe Handelsvolumen vor dem Neujahr hielt Kupfer in seiner aktuellen Kurs-Range gefangen. Das unmittelbare Unterstützungslevel von 2,0020 ist nun in den Mittelpunkt gerückt.

Kupfer flacht ab, Gold hält sich und Oil-Rückgang löst Risiko-Abverkauf aus

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE WTI Oil fiel über Nacht unter die Marke 30, und tradete beständig im unteren Bereich des 20-Tages Moving Average von 30,86. Das starke Abwärtsmomentum sichert diese Tendenz, obwohl heute Anzeichen für eine Konsolidierung auftauchten. In diesem Fall sollte das Unterstützungslevel von 27,55 halten.

Kupfer flacht ab, Gold hält sich und Oil-Rückgang löst Risiko-Abverkauf aus

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope