Verpassen Sie keinen Artikel von Nathalie Huynh

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Nathalie Huynh abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • Gold stieg aufgrund der globalen Schwäche des Wachstums und der Aussicht auf Zentralbankzinssenkungen
  • Öl bewegte sich am unteren Ende des Bandes, nachdem die OPEC und Iran Gerüchte über Produktionskürzungen negierten
  • Kupfer blieb schwach aufgrund anhaltender Abschwächung des chinesischen Maßes für den verarbeitenden Sektor

Der chinesische Caixin Purchasing Manager Index (PMI) für den verarbeitenden Sektor von Markit zeigte eine leichte Verbesserung im Januar auf 48,4 gegenüber 48,1 erwartet und 48,2 davor. Dieser Umfragen-basierte, vorausschauende Index ist ein gutes Maß für die Aktivität im verarbeitenden Sektor und demnach auch für die chinesische Wirtschaft. Der Caixin und die offiziellen Zahlen deuteten auf eine sich verschlechternde Lage hin, da der PMI unter der Trennungsmarke von 50 (zwischen Schrumpfung und Expansion) blieb, was zuletzt im Februar 2015 der Fall war.

Glanzlose China PMIs üben Druck auf Kupfer, Öl aus, während Gold steigt

Die bevorstehende goldene Woche zum Fest des Lunar New Year könnte der Yuan-Abwertung und Aktienmarktschlappe eine Atempause verschaffen.

Der Kupferkurs stoppte seine 1,18% Intraday-Abschwächung aufgrund des schwachen offiziellen PMI, nachdem er die Unterstützung bei 2,0395 gestreift hatte. Ein positiver Caixin PMI sollte weiteres Abwärtspotential verhindern, auch wenn das Metall schwach unter der vorherigen Unterstützung von 2,0452 bleibt. Kupfer ist schon stark von den Wachstumsaussichten Chinas beeinflusst, weshalb jegliche Anzeichen für eine Regierungsintervention vor der goldenen Woche sich positiv auswirken würden.

Der Ölkurs sank zum unteren Ende der Kurs-Range, da nicht beeindruckende chinesische PMIs auf schwachen Konsum hindeuten. Gerüchte über eine koordinierte Produktionskürzung der OPEC zeigten sich unbegründet oder zumindest schwer zu implementieren. Nach dem Leck in Russland negierten Quellen der OPEC und aus dem Iran Gerüchte eines Treffens im Februar oder der Möglichkeit einer Senkung. Öl verweilt unter der in Widerstand gewandelten Unterstützung und dem Dezembertief von 36.

Der Goldpreis stieg, als die Woche mit einem moderaten Ausblick für China (die PMIs) und steigenden Erwartungen für eine lockerere Geldpolitik der Zentralbanken begann. Japans letztwöchige Entscheidung für negative Zinsen könnte andere Länder dazu bewegen, die Zinsen ihrerseits zu senken, was positiv für den Goldpreis ist. Chinesische Zahlen bestätigten eine schwächere Aktivität im verarbeitenden Sektor und werden wahrscheinlich Sicherheitskäufe auslösen.

Hilfe, um mit dem Trading zu beginnen:Kostenlose Leitfäden

GOLD TECHNISCHE ANALYSE – Der Goldkurs bewegte sich während einer weiteren Sitzung trotz der Intraday-Aufwärtstendenz seitwärts. Das Momentum hat sich abgeschwächt, ähnlich wie bei anderen Rohstoffen. Deshalb könnte Gold für eine gewisse Zeit gedämpfte Preisbewegungen erleben. Die unmittelbare Unterstützung bei 1113 könnte in Gefahr sein. Nach einem Break würde Gold in die Nähe seines 20-Tages gleitenden Durchschnitts bei 1100,2 zurückkehren.

Glanzlose China PMIs üben Druck auf Kupfer, Öl aus, während Gold steigt

Daily Chart - erstellt mit FXCM Marketscope

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE – Nach einer Rückkehr zur November-Dezember Range, steckt der Kupferkurs in der Mitte aufgrund von glanzlosem Momentum fest. Eine leichte Abwärtstendenz ist heute aufgetaucht, obwohl dies keine Gefahr für die Unterstützung bei 1,9355 in sicherer Distanz weiter unten darstellt. Mittelfristige Trader könnten diesen tieferen Rangebereich beobachten.

Glanzlose China PMIs üben Druck auf Kupfer, Öl aus, während Gold steigt

Daily Chart - erstellt mit FXCM Marketscope

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE Die Erholung von WTI Oil stoppte vor dem Widerstand bei 34,25, der auch das Dezembertief darstellt. Die Zeichen für ein Aufwärtsmomentum haben sich nach der letztwöchigen Rallye abgeschwächt und deuten in der kurzen Frist auf eine Seitwärtsbewegung hin. Sollte das Durchbrechen des oberen Widerstandes scheitern, könnte dies aufgrund von Gewinnmitnahmen auf den Ölpreis drücken.

Glanzlose China PMIs üben Druck auf Kupfer, Öl aus, während Gold steigt

Daily Chart - erstellt mit FXCM Marketscope