Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Euro könnte fallen, während Aussie Dollar nach expansiv klingenden Kommentaren Draghis steigt

Euro könnte fallen, während Aussie Dollar nach expansiv klingenden Kommentaren Draghis steigt

2016-01-25 07:07:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Aussie und NZ Dollar könnten Rebound ausweiten, während der Euro nach expansiv klingenden Kommentaren Draghis fällt
  • Pfund steigt, nach Hinweis von Carney der BOE, dass Zinsanhebung in 2016 noch bevorsteht; Loonie verfolgt Gewinne
  • Welche Währungen kaufen und verkaufen die FXCM-Trader? Finden Sie es heraus – mit dem DailyFX SSI

Der Australische und der New Zealand Dollar schnitten im nächtlichen Handel gut ab, während die Aktien höher drückten, was den mit Sentiment verbundenen Währungen Unterstützung bot. Das Britische Pfund war ebenso nach restriktiv lautenden Kommentaren des BOE-Gouverneurs Mark Carney in einem Interview mit dem Wall Street Journal, das am Freitag veröffentlicht wurde, gestärkt. Der Chef der Zentralbank sagte, dass er nicht erwarte, dass der Ausblick für das Wirtschaftswachstum sich durch die jüngsten Marktunruhen wesentlich verändern würde, was als Hinweis auf eine mögliche Zinsanhebung in 2016 gewertet werden kann.

Der Kanadische Dollar hob sich von seinen Gegenstücken des Rohstoffblocks ab, indem sein Kurs tiefer korrigierte, nach der aggressiven Erholung der letzten Woche nach einer restriktiv lautenden geldpolitischen Bekanntgabe der BOC und einem Rebound des Crude Oil-Kurses. Der Euro übernahm einen ähnlichen Ton und notierte leicht höher, nachdem er auf ein dreiwöchiges Tief gesunken war, nachdem EZB-Präsident Mario Draghi verlauten ließ, dass die Zentralbank ihren monetären Stimulus bereits im März ausweiten könnte.

Vor uns steht eine weitere geplante Rede von Herrn Draghi im Rampenlicht. Trader werden auf Hinweise warten, die andeuten könnten, dass die EZB bereit ist, ihre angebotene Lockerung schon bald durch die Ausweitung der derzeitigen QE-Anlagekäufe zu verstärken. Dies stünde im Kontrast zur geldpolitischen Aktualisierung vom Dezember, bei der die bestehenden Lockerungsmaßnahmen erweitert, jedoch keine direkte zusätzliche Lockerung geliefert wurde.

Kommentare, die auf einen forscheren Ansatz hinweisen würden, würden wahrscheinlich auf dem Euro lasten und gleichzeitig die Risikoneigung unterstützen. Dies könnte zu weiteren Zuwächsen beim Aussie und Kiwi führen, während es Finanzierungswährungen wie den Japanischen Yen untergraben würde. Die S&P 500 Futures weisen im späten asiatischen Trade höher und verstärken somit die Wahrscheinlichkeit eines Risk-On-Szenarios.

Die meisten FX-Trader machen den gleichen kritischen Fehler. Lernen Sie hier ihn zu vermeiden!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:50

JPY

Handelsbilanz (¥) (DEZ)

140,2 Mrd.

117,0 Mrd.

-381,3 Mrd.

23:50

JPY

Angepasste Handelsbilanz (¥) (DEZ)

36,6 Mrd.

84,2 Mrd.

22,4 Mrd.

23:50

JPY

Exporte (J/J) (DEZ)

-8,0%

-7,0%

-3,3%

23:50

JPY

Importe (J/J) (DEZ)

-18,0%

-16,4%

-10,2%

00:30

AUD

NAB Geschäftsbedingungen (DEZ)

7

-

10

00:30

AUD

NAB Konjunkturoptimismus (DEZ)

3

-

5

05:00

JPY

Leitindex CI (NOV F)

103,5

-

103,9

05:00

JPY

Index der gesamtwirtschaftlichen Aktivität (NOV F)

111,9

-

111,6

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

08:00

CHF

Sichteinlagen gesamt (22 JAN)

-

471,3 Mrd.

Tief

08:00

CHF

Inländische Sichteinlagen (22 JAN)

-

403,8 Mrd.

Tief

09:00

EUR

Deutsches IFO Geschäftsklima (JAN)

108,4

108,7

Mittel

09:00

EUR

Deutsche IFO-Erwartungseinschätzung (JAN)

112,6

112,8

Mittel

09:00

EUR

Deutsche IFO-Erwartungen (JAN)

104,1

104,7

Mittel

11:00

GBP

CBI Trends gesamt Ordern (JAN)

-10

-7

Tief

11:00

GBP

CBI Trends Verkauspreise (JAN)

-

-2

Tief

11:00

GBP

CBI Geschäftsoptimismus (JAN)

-

-12

Tief

18:00

EUR

ECB: Draghi spricht in Frankfurt

-

-

Hoch

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,0645

1,0733

1,0764

1,0821

1,0852

1,0909

1,0997

GBP/USD

1,3962

1,4120

1,4192

1,4278

1,4350

1,4436

1,4594

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.