Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Trading Learnings am #Wochenende. Heute was aus der Rubrik #TechnischeAnalyse. Der Trend beginnt in der Regel erst mit dem zweiten Hoch/Tief. So sollten auch die Trendlinien gezogen werden. Bsp. 👇👇 https://t.co/lmdU82tpvI
  • Good #NFPs nur initial Bad News. $TNX über 1,61 %. #SPX500 CFD mit einem schönen Aufschwung. Stabil! Was wir erwarten oder nicht, ist im #Trading irrelevant. Der Markt zeigt dir, was er von der News hält. https://t.co/YndY2pYOa0
  • #Stellar Lumens: XLM durch #Bitcoin-Korrektur unter Druck 👉https://t.co/4usH7jhbxy #XLM #xlmusd #Kryptowährung #blockchain #hodl @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/j9y7hRwBMU
  • Mit @Manuel_Koch von @IWirtschaft haben wir soeben über den #Ölpreis als auch die Auswirkungen der Inflationserwartungen auf den #Aktienmarkt gesprochen. Danke für das Interview. https://t.co/NOdJ2RMTod
  • RT @hunema: The Sigma (68%) of the #Bouhmidi-Band today at 13886.31 was tested at the $DAX intraday low 13865.2 Nice reversal trade📈😎 https…
  • Gutes Tief erwischt 😉 Der #DAX ist manchmal eben total berechenbar. Neues Tief antäuschen und wieder rauf. Aber nicht mit mir du. TG1 erfolgt. https://t.co/VcnSpJmqq7
  • ?? What does mean exclusive? Source please. https://t.co/ZDwOZEvhF4
  • #DAX auf Kassa Basis sieht eigentlich gar nich so übel aus. Wenn wir uns später über dem überwundenen Trendkanal halten, ist das gut. #TechnischeAnalyse https://t.co/bOXpHpkDko https://t.co/HwNPMmDZfk
  • #DAX $DAX #Aktien #boerse https://t.co/n2CCJv7poJ
  • Daily DAX Prognose: Powell widerspricht dem Markt erneut 👉https://t.co/jghkisRPgc #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @TimoEmden https://t.co/iqlk5zSSiR
Südafrika: Gold und China

Südafrika: Gold und China

Marc Zimmermann, Junior Währungsanalyst

(DailyFX.de) –Das Jahr 2015 endet für Südafrika mit einem grauen Ausblick für die Zukunft. Die offensichtliche Orientierungslosigkeit der Regierung zeigt sich unter anderem darin, dass wir diesen Dezember in fünf Tagen drei verschiedene Finanzminister vorgestellt bekommen haben. Die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) setzte die Kreditwürdigkeit des Landes auf BBB-, während Moody’s Bewertung mit Baa2 marginal besser ausfällt. Weitere Sorgen, wie die Entwicklung in China und die Zinspolitik der Federal Reserve werden in diesem Quartalsausblick diskutiert.

Gold und China

Südafrika nimmt insofern eine Sonderstellung unter den Emerging Markets ein, dass seine Wirtschaft stark vom Bergbau abhängig, wovon Gold einen Anteil ausmacht. Die Auswirkungen des Goldpreises auf den Wert des ZAR lässt sich besonders gut in Abbildung 2 erkennen, wo eine klare positive Korrelation zwischen Gold und dem Rand zu erkennen ist.

Abbildung 2: Gold (blau) vs. Südafrikanischer Rand:

Südafrika: Gold und China

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Oft wird aus der obigen Korrelation auf einen Kausalzusammenhang geschlossen, der jedoch nicht zwingend vorhanden sein muss. In der Tat sind beide Assets aktuell von der Entwicklung des USDollar dominiert, welcher im Verhältnis zu dem Südafrikanischen Rand und Gold an Wert gewinnt. Die geschieht vor dem Hintergrund von Zinsspekulationen, doch dazu später mehr.

Trotzdem kann der Südafrikanische Rand als Rohstoffwährung bezeichnet werden. Südafrika exportiert nicht nur Gold. Ein Blick auf eine Aufstellung der Hauptexportgüter zeigt, dass Südafrika hauptsächlich Rohstoffe exportiert:

Abbildung 3: Exportgüter Südafrikas:

Südafrika: Gold und China

Abbildung 3: Exportpartner Südafrikas:

Südafrika: Gold und China

Quelle: http://wits.worldbank.org/country-analysis-visualization.html

Weiterhin können wir auf Abbildung 3 erkennen, dass der Haupthandelspartner von Südafrika China ist. Nun sind wir in 2015 nicht nur Zeugen von gefallenen Ölpreisen geworden, sondern konnten dieselbe Entwicklung auch in vielen anderen Rohstoffen beobachten. Gold, Silber, Öl, Platinum, Palladium, Kupfer und weitere Rohstoffe werteten in diesem Jahr stetig ab. Doch auch die Nachfrage aus China ist gesunken. Bereits vor der Finanzkrise in China war der sinkende Rohstoffhunger dieser Volkwirtschaft für andere Handelspartner wie zum Beispiel Australien ein Thema. Es erscheint wahrscheinlich, dass sich dieser Trend in der näheren Zukunft nicht umkehren wird. Dementsprechend ist nicht zu erwarten, dass der Südafrikanische Rand aufgrund einer erhöhten Nachfrage aus China an Wert gewinnen wird. Aktuell sind eher alle Zeichen auf einen weiteren Wertverlust des Rands eingestellt.

_________________________________________________________________________________

Analyse geschrieben von Marc Zimmermann, Marktanalyst bei DailyFX.de

Südafrika: Gold und China

@MarcZimermanFX

Südafrika: Gold und China

instructor@dailyfx.com

Südafrika: Gold und China

>

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.