Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇬🇧 GBP Unit Labor Costs (YoY) (4Q), Aktuell: 2.4% Erwartet: N/A Vorher: 3.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-07
  • In Kürze:🇬🇧 GBP Unit Labor Costs (YoY) (4Q) um 08:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 3.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-07
  • RT @IGDeutschland: IG Webinar Day Spezial: Talfahrt am Ölmarkt •Wohin geht die Reise? •Welche Aktien&Devisen wurden stark in Mitleidenschaf…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,66 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,05 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/p7fq10mI86
  • Rohstoffe Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 3,39 % Silber: 1,98 % Gold: -0,38 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/mVyXvzpmKz
  • Forex Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 1,61 % 🇳🇿NZD: 1,32 % 🇬🇧GBP: 0,80 % 🇨🇦CAD: 0,63 % 🇨🇭CHF: 0,56 % 🇯🇵JPY: 0,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/UZSsR7za4T
  • Adding a relatively small short position now here as we reached a bigger resistance zone. #DAX No advice.
  • Place your bets Ladies and Gentlemen. #Bearmarket rally could end soon. #Stocks #DAX
  • Indizes Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 3,55 % CAC 40: 2,69 % Dow Jones: 1,99 % S&P 500: 1,64 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/YdKEO6HPng
  • #DAX 11. March Cash Close at 10.438 as long as I am correct in sight. #DAX30
Kupfer und Oil sinken wegen nachlassender Nachfrage und Produktionsfülle

Kupfer und Oil sinken wegen nachlassender Nachfrage und Produktionsfülle

2015-11-23 08:45:00
Nathalie Huynh,
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Oil fällt rasch, da OPEC & Produzenten Mühe haben, Nachfrage zu finden
  • Gold rutscht ab mit US Staatsanleihen, während Markt Wetten auf Zinserhöhung im Dezember aufbauen
  • Kupfer sinkt unter Levels von 2009, da chinesische Pläne für die Schmelzereien Produktion kürzen

Der US Dollar wendete zu einem Bid-Tonfall heute morgen in Asien, nach einer Konsolidierung über Nacht, während der EUR, JPY und die Rohstoffwährungen die Gewinne vom Freitag wieder abgaben. Die Rohstoffe fielen auch unter ein erneutes Verkaufsinteresse, geführt von Kupfer.

Kupfer und die Metalle waren die größten Verlierer unter den wichtigsten Rohstoffen, da die chinesischen Schmelzereien eine gemeinsame Stellungnahme abgaben, in der sie eine Reduktion von 500.000 Tonnen in ihrer Produktion für 2016 bekannt gaben. Dies entzog COMEX 2 Prozent und 3,3 Prozent an der Futures-Börse in Shanghai. Der Rückgang erhöhte somit den Druck auf den Australischen Dollar, der bisher 0,9 Prozent verloren hat. An der Londoner Metallbörse rutschte Kupfer unter das Tief von 2009, während Nickel sein tiefstes Level seit 2003 erreichte.

Oil setzte seinen Rückgang am Nachmittag der asiatischen Handelszeit auf 40,61 fort, da der Oil Minister von Venezuela vor Kursen um die Mitte von $20 warnte, wenn die OPEC den Markt nicht bald stabilisieren sollte. Gleichzeitig forderte Irans Oil Minister die Teilnahme am bereits überfüllten Pool der Gruppe mit einer Quote von 30 Millionen Barrels.

Im Gegensatz dazu verringerte sich die Nachfrage aus Indien im Vergleich zum Oktober letzten Jahres um 3,9 Prozent, gemäß der Petroleum Planning & Analysis Cell. Im selben Monat erhöhte China die Crude-Importe von Russland und reduzierte die Importe aus Iran und Saudi Arabien, wodurch die OPEC auf mehr Oil sitzen blieb.

Gold fiel gemeinsam mit Oil, da der Markt mit der Aussicht einer Zinserhöhung im Dezember vor Gold und den Kurzzeit-US-Staatsanleihen floh. Der USD stärkte sich in der asiatischen Handelszeit, während die 2-Jahres-Staatsanleihenrenditen voraussichtlich zum ersten Mal seit 2006 das tiefer Wochenhoch stören wird. Die Fed-Reden festigten diese Spekulation weiter, und die letzte Bekräftigung kam vom San Francisco Fed Williams.

GOLD TECHNISCHE ANALYSE – Ähnlich wie Oil konsolidierte Gold oberhalb der langfristigen Unterstützung bei 1064,55, während die Momentumsignale einen gewissen Druck aufwärts andeuten. Die Kombination eines Abwärtstrends und eines umkehrenden Momentums könnte den Goldbarren vorläufig in einer korrektiven Range festhalten. Allmähliche Rückgang könnten auftreten, wenn man das Ausmaß des Trendsignals berücksichtigt. Die Bären sollten auf technische Levels achten, bei denen Gold einen Short-Druck erfahren könnte.

Kupfer und Oil sinken wegen nachlassender Nachfrage und Produktionsfülle

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE – Es gibt für die Spirale abwärts im Kupferkurs kein Halten, was für die Bären von Vorteil ist. Eine unmittelbare Unterstützung befindet sich beim 5-Tages Moving Average bei 2,155. Das Abwärtsmomentum ist auf diesem Wochenchart fest verankert, somit sollten weitere Rückgänge erwartet werden. Dies könnte sich nur ändern, wenn Anzeichen einer Wende im Momentum zu erkennen sind.

Kupfer und Oil sinken wegen nachlassender Nachfrage und Produktionsfülle

Wochenchart - Erstellt mit FXCM Marketscope

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE WTI Oil setzte sein unruhiges Trading oberhalb des Unterstützungslevels von 39,97 fort. Der Rückgang im Gold wird nur aufgehalten, da das Momentum einen gewissen Druck nach oben aufzeigt. Ein beschränkter Anstieg bleibt das Thema hier, und Oil Trader könnten zunächst auf einen Durchbruch der Unterstützung warten (oder ein Scheitern). Die Bären sollten in dieser Zeit einen gewissen Spielraum für unruhige Kursbewegungen einkalkulieren.

Kupfer und Oil sinken wegen nachlassender Nachfrage und Produktionsfülle

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.