Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -0,83 % S&P 500: -0,87 % CAC 40: -1,98 % Dax 30: -2,12 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Wps7NjzleZ
  • 🇩🇪DAX Ausblick: Die Sorgen bleiben https://t.co/emt4ibGeJ9 #DAX #DAX30 #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/ch5VlZ7xq9
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,62 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 68,78 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/AHbqCP1Tpq
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,34 % 🇯🇵JPY: 0,29 % 🇪🇺EUR: 0,27 % 🇦🇺AUD: 0,22 % 🇳🇿NZD: 0,13 % 🇨🇦CAD: -0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/DSATTX4C6B
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -1,45 % S&P 500: -1,48 % CAC 40: -2,41 % Dax 30: -2,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/R3Sq6cYsha
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,58 % Gold: 0,43 % WTI Öl: -1,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/TMkuQBvkIJ
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,27 % 🇪🇺EUR: 0,25 % 🇦🇺AUD: 0,20 % 🇬🇧GBP: 0,15 % 🇳🇿NZD: -0,01 % 🇨🇦CAD: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/WRagYhNDuK
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,54 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,21 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/YBe83YNBdd
  • 🇦🇺 AUD Private Investitionsausgaben (4Q), Aktuell: -2.8% Erwartet: 0.5% Vorher: -0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-27
  • In Kürze:🇦🇺 AUD Private Investitionsausgaben (4Q) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.5% Vorher: -0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-27
DAX ignoriert geopolitische Risiken, stürmt in Richtung 11.000 Punkte

DAX ignoriert geopolitische Risiken, stürmt in Richtung 11.000 Punkte

2015-11-17 13:35:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

Wollen Sie den DAX professionell traden? Laden Sie sich den exklusiven DailyFX-DAX Trading Guide HIER herunter.

(DailyFX.de) – Der deutsche Leitindex hat am Dienstag seinen Rallye von Montag fortgeführt, stürmte mehr als 1,5% ins Plus und nahm die psychologisch interessante 11.000er Marke wieder aufs Korn.

In Zeiten in welchen die Terrorangst umgeht, ist ein solcher Kursverlauf auf den ersten Blick überraschend. Auf den zweiten Blick allerdings nachvollziehbar, ist doch im Kampf gegen den Terror auch mit Hilfe seitens der globalen Notenbanken zu rechnen.

Wirtschaftsdatentechnisch standen heute die Inflationszahlen aus den USA im Fokus, eine Kenngröße, die das Zünglein an der Waage bezüglich der Z-Frage im Dezember sein könnte: dreht die FED im Dezember an der Zinsschraube?

Die heutigen Zahlen haben das auf jeden Fall nicht unwahrscheinlicher werden lassen, wurden leicht über der Erwartung ausgegeben:

DAX ignoriert geopolitische Risiken, stürmt in Richtung 11.000 Punkte

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Warum ist das positiv für den DAX?

In meinen Augen aus zwei Gründen:

1. Die Vorkommnisse in Paris machen es wahrscheinlicher, dass die EZB ihr Anleiheaufkaufprogramm im Dezember tatsächlich ausweitet oder aber die Grundlage hierfür schafft, besonders deutsche Aktien auf dem europäischen Kontinent Rendite-technisch alternativlos bleiben lassen.

2. Wenn die FED im Dezember an der Zinsschraube dreht, dann wird dies ausgehend von den aktuell geopolitischen Risiken, die der Kampf gegen den Terror beinhaltet, wohl für unbestimmte Zeit der letzte restriktive Schritt der global einflussreichsten Notenbank gewesen sein.

Die Jahresend-Rallye im DAX steht somit zwar weiterhin auf einem wackligen Fundament. Doch der Einfluss der Notenbanken ist aktuell noch in der Lage das bröcklige Fundmanet auszugleichen.

Daher rechne ich bis Weihnachten nicht damit, dass der DAX noch einmal in den vierstelligen Bereich zurückfällt. Eher erwarte ich einen Jahresschluss deutlich über 11.000 Punkten.

DAX Chart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Wie ist Ihre Einschätzung hierzu? Diskutieren Sie Ihr DAX-Trading mit mir und dem deutschen DailyFX-Team und der deutschen DailyFX-Trading-Community in unserem DAX Talk!

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

DAX ignoriert geopolitische Risiken, stürmt in Richtung 11.000 Punkte

@JensKlattFX

DAX ignoriert geopolitische Risiken, stürmt in Richtung 11.000 Punkte

instructor@dailyfx.com

DAX ignoriert geopolitische Risiken, stürmt in Richtung 11.000 Punkte

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.