Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Volatility: Daily updated #Bouhmidi - Bands for #DAX #FX #Gold #OOTT: https://t.co/JnVoAgBQrW @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/Udx9Ed7DZU
  • Always respect the market, but hey, sometimes market can be as dumb as a stubborn donkey. It is not as if many have warned of the effects of the virus before. #Stockmarket #Economy #coronavirus #COVID19
  • https://t.co/Mg76BKAE9d
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,81 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,83 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/heDvLZZywV
  • Rohstoffe Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,85 % Silber: 0,64 % WTI Öl: -0,43 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/scrUeHOv8S
  • First #COVIDー19 case near Düsseldorf Germany North-Rhine-Westfalia
  • Forex Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,02 % 🇨🇦CAD: -0,04 % 🇳🇿NZD: -0,19 % 🇯🇵JPY: -0,23 % 🇦🇺AUD: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/v6NomllNl1
  • Indizes Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,66 % Dow Jones: 0,57 % CAC 40: -0,63 % Dax 30: -0,76 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/6FQTIRCLlV
  • RT @FirstSquawk: MAINLAND REGIONS OUTSIDE HUBEI REPORT 5 NEW INFECTIONS, MARKING THE SECOND DAY IN A ROW WITH ONLY A SINGLE-DIGIT INCREASE.
  • 🇩🇪DAX Ausblick: Et es net jot jejange https://t.co/95KnO7Ic5p #DAX #DAX30 #Aktien #Trader @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/SkgSScVoYL
Schwache Industrieproduktion in China verstärkt Druck durch USD-Stärke

Schwache Industrieproduktion in China verstärkt Druck durch USD-Stärke

2015-11-11 06:48:00
Nathalie Huynh,
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Oil fällt nach einem Bericht von API über einen landesweiten Bestandsanstieg und im Hauptlager in Cushing
  • Gold bleibt rangegebunden, während Markt sich für Zinsanhebung der Fed positioniert
  • Kupfer stabilisiert sich vor sechsjährigem Tief und verdaut schwache Daten der chinesischen Industrieproduktion

Der US-Dollar stieg über Nacht, da starke Verkäufe des EUR/USD Paares eine Nachfrage im Dollar unter den G10 Paaren auslösten. Dies drückte zeitweise auf die Rohstoffkurse von Gold über Rohöl bis hin zu Kupfer. Während Gold sich allgemein erholt, bleibt Oil tief und unter Druck des Bestandsüberhangs, und Kupfer bleibt aufgrund von Nachfragesorgen schwach, nachdem die chinesischen Daten zur Industrieproduktion die Prognosen verpassten, wenn auch nur knapp.

Gold schwankte um und innerhalb der 1085,5-1095,8 Range am dritten Tag in Folge, ohne Anzeichen eines baldigen Breakouts. Die sichere Anlage hält sich nahe eines 3-monatigen Tiefs bei 1077,4, während der Markt weiterhin die Chancen einer Zinsanhebung durch die Fed bei deren Meeting im Dezember ausarbeitet. Diese Chance wird aktuell mit einer hohen Wahrscheinlichkeit von 66-68% via dem Futures-Markt einkalkuliert.

Kupfer fiel am vierten Tag mit starken Rückgängen auf ein Level, das bedenklich nahe zu einem sechsjährigen Tief bei 2,2025 liegt. Die Dollarstärke und Unsicherheiten hinsichtlich des Weltwirtschaftswachstums lasten weiterhin auf der zukünftigen Nachfrage für das Metall. Zink schloss gestern auf dem niedrigsten Level seit sechs Jahren. Die Industrieproduktion in China warf hinsichtlich der Herstellungsaktivitäten im Land und der daraus folgenden Nachfrage nach Metallen weitere Zweifel auf.

WTI Oil testete zweimal ein Unterstützungslevel bei 43,57, obwohl die Geschwindigkeit der Rückgänge sich verlangsamt hat. Der Kurs ging nach dem Mittag in Asien um ein Prozent zurück, nach einem Bericht des American Petroleum Institute über steigende Bestände. Die Industriegruppe verzeichnete insgesamt einen Anstieg von 6,3 Millionen Barrel, wobei sich 5 Millionen Barrel im Hauptlager in Cushing befinden. Die letztere Zahl annulliert effektiv den jüngsten, kurzlebigen Optimismus, dass zwei Wochen mit Rückgängen ein frühes Signal eines Versorgungsengpasses hätten sein können.

GOLD TECHNISCHE ANALYSE – Die Unterstützung bei 1085,56 hielt bis heute, wie erwartet. Gold tradete in der neu gefundenen Range von 1085,5-1095,8, nach einem starken Rückgang ab dem 1180er Bereich in der letzten Woche. Das Tagesmomentum beginnt sich ab der Untergrenze zu beschleunigen und bestätigt die Konsolidierung. Obwohl das Oberseitenmomentum begrenzt ist, könnten die Goldbären ihre Stops anpassen, um die aktuelle Unterstützung zu verfolgen, falls seitwärtige Bewegungen sich ausdehnen.

Schwache Industrieproduktion in China verstärkt Druck durch USD-Stärke

15-Minute Chart - erstellt mit FXCM Marketscope

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE – Kupfer senkt sich nahe dem 2,2025 Unterstützungslevel und dem 6-Jahrestief. Das Metall erlebt möglicherweise wiederholte Versuche für einen Test der Unterstützung, besonders da das Unterseitenmomentum anhält. Es ist nicht klar, ob dieses Rekordtief bald durchbrochen werden könnte. Die Kupfer-Bären sollten sich hinsichtlich ihrer Stopps an der Widerstandstrendlinie, wie unten dargestellt, orientieren.

Schwache Industrieproduktion in China verstärkt Druck durch USD-Stärke

DailyChart - erstellt mit FXCM Marketscope

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE Die Schrittgeschwindigkeit des Rückgangs beim WTI Oil-Kurs hat nachgegeben, denn das Tagesmomentum hat beinahe seinen Boden erreicht. Jedoch gibt es keine Anzeichen eines Rebounds, und Oil könnte immer noch das Unterstützungslevel bei 42,58 testen, bevor eine Beschleunigung eintritt. Die Oil-Bären sollten nahe dieses Levels vorsichtig hinsichtlich von Volatilität sein.

Schwache Industrieproduktion in China verstärkt Druck durch USD-Stärke

Daily Chart - erstellt mit FXCM Marketscope

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.