Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Bloß nicht auf dem Cash sitzen bleiben, ist die Devise. Selbst der Restaurants Index (meist durch #COVID19 betroffene Branche) auf einem ATH. Ob das mal gut geht? #Aktien https://t.co/mTC14t7HIp
  • #SAP legt morgen Quartalsbericht vor. Heute Abend jedoch bereits hat das Unternehmen die Jahresprognose für das Jahr kassiert $SAP #Aktien #earnings https://t.co/C5Ub71xtFk
  • Dass #Bitcoin mehr ein Risk-Asset ist als Safe-Haven, haben wir schon lange festgestellt. Auch die Konkurrenz zu Gold könnte früher oder später steigen. Doch wenn ein #BTc irgendwann 100k kostet, umso weniger macht es Sinn diesen als Tauschmittel, also als Währung zu betrachten. https://t.co/qNNvjDb3Zp
  • Wichtige #Earnings in der kommenden Woche #Apple #Amazon #Microsoft #Aktien #SP500 https://t.co/PRnCySwTv5
  • Kommende Woche Zinsentscheide von #BOJ #EZB #BOC + US, EU und DE Q3 BIP stehen an. EZB könnte dieses Mal dovisher werden und für Dezember eine Anpassung beim #QE ankündigen. #EURUSD #DXY
  • @DavidIusow Absolut #Colonia
  • #Rheinpark https://t.co/qYaq2FLW2h
  • Egal was für ein Wetter, der Rhein ist immer eine Top Location. #Koeln #Rhein #Veedel #SundayMorning https://t.co/41KPdamvcn
  • 27% aller #SP500 Unternehmen haben per letzten Freitag berichtet. 84% davon haben laut @FactSet beim EPS die Erwartungen übertroffen. Die Gewinnprognose verbessert sich von -18,3% in der Vorwoche auf -16,5% YoY. #Aktien #Boerse #Finanzen #Trading https://t.co/cVmRuanbXq
  • RT @jannekewillemse: Hoe ga je als belegger of als iemand die actief wil handelen om met de Amerikaanse verkiezingen? @SalahBouhmidi en @Ei…
DAX vor Fortsetzung der Jahresend-Rallye mit kurzem Durchschnaufen

DAX vor Fortsetzung der Jahresend-Rallye mit kurzem Durchschnaufen

2015-11-09 13:00:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

FXCM Trading Tour 2015 – HIER gehts zur Anmeldung!

Wollen Sie den DAX professionell traden? Laden Sie sich den exklusiven DailyFX-DAX Trading Guide HIER herunter.

(DailyFX.de) – Der DAX konnte zum Wochenstart die psychologisch wichtige 11.000er Marke nicht halten. Hatte der deutsche Leitindex nach den bockstarken US-Arbeitsmarktdaten am Freitag noch kurzzeitig über und dann marginal unter der 11.000er Marke geschlossen, verlor der DAX zum Wochenstart etwas, gab rund 0,4% nach.

Schlußendlich könnte sich eine in meinen Augen lange überfällige Korrektur nach dem starken Lauf und Zugewinnen von über 10% im Oktober in den kommenden Tagen anbahnen.

Allerdings würde ich diesen eher ausgehend von einem Rücksetzer am US-Aktienmarkt erwarten. Hier ist in den kommenden Monaten, besonders wenn die FED dann schlußendlich an der Zinsschraube dreht, kurzzeitig mit schwächeren Notierungen zu rechnen, das könnte auch den DAX ausgehend von seiner positiven Korrelation zu US-Aktien nach unten drücken.

Mittelfristig ist für den DAX hingegen zu erwarten, dass ein Rücksetzer nur ein kurzzeitiges Durchschnaufen wäre, der deutsche Leitindex dann zu einer Fortführung seiner Jahresend-Rallye ansetzt.

Die Aussicht auf eine Zinswende in den USA, während gleichzeitig die EZB die Geldschleusen im Dezember eher noch einmal aufmachen dürfte, macht besonders deutsche Aktien in Europa Rendite-technisch noch einmal alternativloser. Hinzu kommt, dass der November und auch der Dezeember saisonal sehr attraktive Börsenmonate sind.

Ziele auf der Unterseite im DAX würde ich zunächst im Bereich um 10.680/700 Punkte und darunter dann im Bereich der September-Hochs um 10.520/550 Punkte sehen. Oberhalb von 11.050 Punkten liegt das nächste Ziel in der Region um 11.400 Punkte.

DAX Chart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Wie ist Ihre Einschätzung hierzu? Diskutieren Sie Ihr DAX-Trading mit mir und dem deutschen DailyFX-Team und der deutschen DailyFX-Trading-Community in unserem DAX Talk!

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

DAX vor Fortsetzung der Jahresend-Rallye mit kurzem Durchschnaufen

@JensKlattFX

DAX vor Fortsetzung der Jahresend-Rallye mit kurzem Durchschnaufen

instructor@dailyfx.com

DAX vor Fortsetzung der Jahresend-Rallye mit kurzem Durchschnaufen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.