Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,14 % S&P 500: -0,18 % Dow Jones: -0,18 % Dax 30: -0,26 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/R3EE5Zkom7
  • and here is the Futures chart showing that #ES_F is trying to test the 370 zone before the open. https://t.co/gzAkt4CI9f
  • Good morning USA 🇺🇸 #ES_F consolidates in premarket within a support zone 380-385. Below that support we could see a gap close to 370, where bigger support could prompt bulls to buy. Yesterday cash close at 386. #SP500 #Trading #Traders https://t.co/ARBLGItRCF
  • 🇺🇸 USD Philadelphia Fed Business Outlook (FEB), Aktuell: 36.7 Erwartet: 11.0 Vorher: 17.0 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • 🇺🇸 USD Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (FEB 15), Aktuell: 210k Erwartet: 210k Vorher: 206k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • 🇺🇸 USD Fortlaufende Ansprüche (FEB 8), Aktuell: 1726k Erwartet: 1717k Vorher: 1701k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • 🇺🇸 USD Philadelphia Fed Business Outlook (FEB), Aktuell: 36.7 Erwartet: 11 Vorher: 17 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • 🇺🇸 USD Fortlaufende Ansprüche (FEB 8), Aktuell: 1.73M Erwartet: 1717k Vorher: 1698k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • 🇺🇸 USD Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (FEB 15), Aktuell: 210K Erwartet: 210k Vorher: 205k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,08 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 80,89 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/zdk9foV0Ca
DAX will nicht stärker korrigieren, nimmt 11.000er Marke erneut aufs Korn

DAX will nicht stärker korrigieren, nimmt 11.000er Marke erneut aufs Korn

2015-11-05 13:00:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

FXCM Trading Tour 2015 – HIER gehts zur Anmeldung!

Wollen Sie den DAX professionell traden? Laden Sie sich den exklusiven DailyFX-DAX Trading Guide HIER herunter.

(DailyFX.de) – Der DAX will einfach nicht stärker korrigieren. Einem kurzen Lugen unter die 10.800er Marke folgte ein steiler Kursanstieg von 150 Punkten in rund zwei Stunden, der deutsche Leitindex legte mehr als 0,7% zu.

Nachdem am Vortag noch schwache Vorgaben aus dem Automobilsektor, hier besonders seitens VW und vom US-Aktienmarkt belastet hatten, konnte VW den Marktteilnehmer heute nicht die Stimmung vermiesen.

Die Aktie des Wolfsburger Autobauers verlor erneut mehr als 3%, rutschte unter die psychologisch wichtige 100er Marke, Daimler und BMW konnten sich hingegen im positiven Terrain halten.

Bei VW mehren sich die Sorgen, dass die Strafzahlungen Ausmaße annehmen, die den Konzern geldtechnisch in die Enge treiben, aktuell machen Spekulationen um baldige Kapitalerhöhungen die Runde und das belastet den Aktienkurs.

Im DAX bleibe ich dabei, dass eine Korrekturbewegung nach dem starken Oktober in Richtung 10.500 Punkten mit einem anschließenden Lauf zurück über die 11.000er Marke wünschenswert wäre. Das würde eine Jahresend-Rallye auf ein solides Fudnament stellen und den Abwärtsmodus seit April ausgehend vom Allzeithoch um 12.400 Punkten nicht nur unter-, sondern richtig brechen.

DAX Chart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Zum Wochenschluss stehen die US-Arbeitsmarktzahlen im Fokus. Nach den ersten positiven Indikationen am Mittwoch dürfte der Markt derzeit einen positiven Datensatz erwarten. Wird diese Erwartungshaltung enttäuscht wäre der Weg für meine gewünschte Korrekturbewegung realistisch geebnet.

DAX will nicht stärker korrigieren, nimmt 11.000er Marke erneut aufs Korn

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Wie ist Ihre Einschätzung hierzu? Diskutieren Sie Ihr DAX-Trading mit mir und dem deutschen DailyFX-Team und der deutschen DailyFX-Trading-Community in unserem DAX Talk!

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

DAX will nicht stärker korrigieren, nimmt 11.000er Marke erneut aufs Korn

@JensKlattFX

DAX will nicht stärker korrigieren, nimmt 11.000er Marke erneut aufs Korn

instructor@dailyfx.com

DAX will nicht stärker korrigieren, nimmt 11.000er Marke erneut aufs Korn

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.