Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DAX #DowJones und #SPX: Die Verluste gehen weiter https://t.co/oASlBGKpSG #coronavirus #Aktien #WallStreet #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/EACRfgtpra
  • #Volatility: Daily updated #Bouhmidi - Bands for #DAX #FX #Gold #OOTT: https://t.co/JnVoAgBQrW @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/Udx9Ed7DZU
  • Always respect the market, but hey, sometimes market can be as dumb as a stubborn donkey. It is not as if many have warned of the effects of the virus before. #Stockmarket #Economy #coronavirus #COVID19
  • https://t.co/Mg76BKAE9d
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,81 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,83 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/heDvLZZywV
  • Rohstoffe Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,85 % Silber: 0,64 % WTI Öl: -0,43 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/scrUeHOv8S
  • First #COVIDー19 case near Düsseldorf Germany North-Rhine-Westfalia
  • Forex Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,02 % 🇨🇦CAD: -0,04 % 🇳🇿NZD: -0,19 % 🇯🇵JPY: -0,23 % 🇦🇺AUD: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/v6NomllNl1
  • Indizes Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,66 % Dow Jones: 0,57 % CAC 40: -0,63 % Dax 30: -0,76 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/6FQTIRCLlV
  • RT @FirstSquawk: MAINLAND REGIONS OUTSIDE HUBEI REPORT 5 NEW INFECTIONS, MARKING THE SECOND DAY IN A ROW WITH ONLY A SINGLE-DIGIT INCREASE.
Pfund könnte PMI-Daten ignorieren, Euro und Franken warten auf Kommentare der Zentralbank

Pfund könnte PMI-Daten ignorieren, Euro und Franken warten auf Kommentare der Zentralbank

2015-11-03 06:56:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Pfund könnte PMI-Daten ignorieren, da Trader auf Entscheid der BoE warten
  • Euro und Franken warten auf Kommentare der EZB, SNB für Orientierung
  • Australischer, NZ Dollar steigen nach geringeren Chancen einer Zinssenkung der RBA und RBNZ

Die Daten des UK PMI des Bausektors steht zuoberst auf dem Wirtschaftskalender in der europäischen Handelszeit. Es wird ein Wert von 58,8, der die erste Verlangsamung in der Aktivität des Hausbausektors in drei Monaten markieren sollte. Eine flaue Fortsetzung des Britischen Pfunds nach deutlich besser als erwarteten PMI-Zahlen des Herstellungssektors gestern deutet darauf hin, dass die Reaktion diesmal ebenfalls ähnlich schwach sein könnte. Trader sind vielleicht nicht bereit, sich vor der politischen Ankündigung der BoE später in dieser Woche auf eine Richtungstendenz festzulegen.

Später wendet sich heute die Aufmerksamkeit den Bemerkungen des EZB Präsidenten Mario Draghi zuwenden. Die Märkte werden auf Hinweise achten, die auf die Wahrscheinlichkeit eines zusätzlichen Stimulus im Dezember sowie dessen Einführungsmethode hindeuten. Die Optionen schließen eine Aufstockung der QE Anleihenkäufe, den Aufschub des Programmendes über September 2016 hinaus oder ein offenes Ende des Programms, sowie die Senkung des Einlagenzinses weiter in den negativen Bereich ein.

Die Kommentare des SNB Gouverneurs Thomas Jordan stehen ebenfalls an. Auf dieser Front werden Trader auf Hinweise über weitere Maßnahmen der Schweizerischen Zentralbank achten, um mit der expansiven EZB mithalten zu können. sollte die geldpolitische Behörde der Eurozone eine stärkere Lockerung beschließen.

Der Australische Dollar war im Overnight-Handel leistungsstark, nachdem die RBA beschloss, die Zinssätze nicht zu senken und bemerkte, dass “die Aussichten auf eine Verbesserung in den wirtschaftlichen Bedingungen in den letzten Monaten etwas gestiegen sind”. Dies deutete an, dass die Neigung der politischen Entscheidungsträger gegenüber einer Lockerung im Allgemeinen abgenommen hat, was den Spielraum für eine weitere Reduktion der Kreditkosten in den kommenden Monaten einschränkt.

Der Vorsitzende der RBA, Glenn Stevens, bot ausgleichende Kommentare an und sagte, dass die Entscheidungsträger der Zentralbank der Ansicht sind, dass der Ausblick für die Inflation den Spielraum für eine akkommodativere Politik vergrößern könnte. Dies gab den Investoren eine kurze Pause kurz nach der politischen Ankündigung, aber der darauffolgende Anstieg in den australischen Anleihenrenditen zementierte die Ansicht, dass die Investoren das Ergebnis als Abschied vom expansiven Ende des politischen Spektrums betrachteten.

Der New Zealand Dollar stieg ebenfalls an, begleitet von den ansteigenden Front End Anleihenrenditen, was auf eine Mäßigung in der Spekulation einer Zinssenkung der RBNZ hindeutete. Die Verschiebung könnte nach den Daten erfolgt sein, die aufzeigten, dass die Hauspreise im Jahresvergleich im Oktober um 14 Prozent angestiegen sind, der stärkste Anstieg seit März 2006. Gouverneur Graeme Wheeler drückte seine Besorgnis über einen zusätzlichen Auftrieb im Immobilienmarkt aufgrund der Lockerungspolitik aus. Somit könnten die Trader interpretiert haben, dass diese positive Zahl die Stimulusexpansion wohl aufschieben wird.

Verlieren Sie Geld im Forex-Trading? Dies könnte der Grund dafür sein.

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

22:30

AUD

Wochenindex des Verbrauchervertrauens (01. NOV)

115,2

-

113,4

23:00

NZD

QV Immobilienpreise (im Jahresvergleich) (OKT)

14,0%

-

12,6%

00:00

NZD

ANZ Rohstoffpreise (OKT)

6,9%

-

5,5%

03:30

AUD

RBA Geldsatzziel (03. NOV)

2,00%

2,00%

2,00%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

9:30

GBP

Markit/CIPS UK PMI des Bausektors (OKT)

58,8

59,9

Mittel

17:00

CHF

SNB: Jordan hält Rede in Genf

-

-

Mittel

18:00

EUR

ECB: Draghi spricht in Frankfurt

-

-

Mittel

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,0917

1,0970

1,0993

1,1023

1,1046

1,1076

1,1129

GBP/USD

1,5256

1,5348

1,5382

1,5440

1,5474

1,5532

1,5624

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.