Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Gold zerschmettert; Oil-Rallye stockt bei sich stabilisierendem Dollar trotz Risikostimmung in Asien

Gold zerschmettert; Oil-Rallye stockt bei sich stabilisierendem Dollar trotz Risikostimmung in Asien

2015-10-30 06:06:00
Nathalie Huynh,
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Der Entscheid der BoJ, nichts zu ändern, stärkt die Risikoneigung nach einem gemischten Morgen
  • Gold gibt nach, da sich der Markt auf die restriktive Stellungnahme der Fed konzentriert
  • Oil tradet um die Oberseite trotz schwachem Ausblick
  • Kupfer legt zusammen mit Aktien und Rohstoff-Währungen zu

Ein bescheidener Rückgang im US Dollar nach den gemischten Daten, verringerte den Druck auf dem Rohstoff-Komplex, auch wenn Gold und Kupfer nach ihren starken Rückgängen gestern tief tradeten. Die Rohstoffe profitierten ebenfalls von einer leichten Risikoneigung am Morgen und nachdem die Bank of Japan einstimmig beschloss, die Anleihenkäufe bei 80 Billionen Yen pro Jahr unverändert zu belassen.

Die Nachricht, dass China seine Ein-Kind-Politik aufgehoben hat, folgte nach dem Abschluss eines 13. 5-Jahresplans, einer makropolitischen Anleitung, die viele politischen Entscheide in Zukunft formen könnte. In 1980 eingeführt, hatte das Gesetz zum Ziel, das Bevölkerungswachstum einzudämmen. Und diese Aufhebung trieb den NZ Dollar bereits aufgrund der möglicherweise stärkeren Nachfrage nach Babymilch um 0,5 Prozent höher.

Gold fiel um fast $15 und erreichte ein Dreiwochentief von 1144,8, und nun scheint der Kurs weiter zu fallen, während der Markt die gestern veröffentlichte, restriktive Stellungnahme der Fed verarbeitet. Der Entscheid der Bank of Japan heute, keine Änderungen anzubringen, und die gemischten US Daten über Nacht bringen dem Goldkurs bis zum Ende dieser Woche eine gewisse Erleichterung.

Der Kern-Preisindex für Wachstum und private Konsumausgaben in den USA fiel geringer aus als die Prognosen, während die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe nur leicht besser ausfielen.

Die Gold-Beteiligungen von Exchange-Traded Funds (ETFs) haben sich seit letzter Woche kaum verändert, was darauf hinweist, dass die aktuellen Short-Positionen neu oder kurzfristig sein könnten. Die zusammengefasten Wochendaten zur Position von der US Commodity Futures Trading Commission, die heute geplant sind, könnten offenbaren, wie die Investoren ihre Beteiligungen nach der Sitzung der Fed angepasst haben.

Oil verzeichnete eine Rallye und erreichte ein neues Wochenhoch mit 46,80, wieder ohne marktbewegende Nachrichten. Seither ist es unter das Hoch vom Mittwoch bei 46,22 gesunken, das heute als Widerstandslevel agieren könnte. Der Anstieg im Oil-Kurs war eher unbegründet, deswegen ist in der nächsten Woche eine Korrektur möglich. Die Aktien der Erdölunternehmen sind in dieser Zeit der Ergebnisse gesunken.

Kupfer legte am Morgen in der asiatischen Handelszeit zu, gemeinsam mit den Rohstoffwährungen wie der Australische und Neuseeland-Dollar und die meisten regionalen Aktienindizes. Kupfer wird weiterhin aufgrund des Fed-Entscheids und den Wachstumsprognosen aus China schwanken – und mehr Informationen von Chinas 13. Plenum könnten den Basismetallen und dem Energie-Komplex die dringend benötigte Unterstützung bringen.

GOLD TECHNISCHE ANALYSE – Gold ist von einem Rückgang gefährdet, nachdem es mithilfe von einem Abwärtsmomentum unter das 50% Fibo bei 1152,7 gebrochen ist. Da der Rückgang heute stockt, könnten Gold-Bullen den Momentumsignalen für frühe Anzeichen eines Abpralls folgen. Zurzeit sind Bewegungen in beide Richtungen möglich.

Gold zerschmettert; Oil-Rallye stockt bei sich stabilisierendem Dollar trotz Risikostimmung in Asien

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE – Kupfer bremste seinen Fall vor dem 61,8% Fibo der Korrektur aufwärts vom August-September bei 2,3135. Flache Momentumsignale bieten kaum Hinweise für die Entwicklung in der nächsten Woche, obwohl der Mangel an Druck andeutet, dass sich Kupfer über seinem Unterstützungslevel halten könnte. Kupfer bleibt volatil mit der möglichen Bildung einer Kursrange bei 2,3135-2,3820.

Gold zerschmettert; Oil-Rallye stockt bei sich stabilisierendem Dollar trotz Risikostimmung in Asien

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE Oil tradete einen Inside Day an seinem dritten Tag einer Erholung ab seinem jüngsten Tief von 43,20. Die Oil-Rallye der letzten zwei Tage erreichte immer noch nicht das wochenlange Hoch von 47,97 oder das Oktober-Hoch von 51,42, was viel Spielraum für einen Anstieg offen lässt, wenn man das starke Aufwärtsmomentum berücksichtigt. Trotzdem sollten die Bullen nächste Woche einen möglichen Pullback erwarten, sollte Oil die Rallye nicht fortsetzen.

Gold zerschmettert; Oil-Rallye stockt bei sich stabilisierendem Dollar trotz Risikostimmung in Asien

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.