Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Oil von Versorgungsanstieg gestresst; Goldrallye pausiert nach guten US Daten

Oil von Versorgungsanstieg gestresst; Goldrallye pausiert nach guten US Daten

2015-10-16 04:48:00
Nathalie Huynh,
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Oil prallte zusammen mit den asiatischen Aktien ab, befindet sich jedoch immer noch auf der längsten Verluststrähne seit Juli
  • US Daten brachten Goldrallye zeitweise ins Stocken, Zweifel an Zinserhöhung in 2015 blieben
  • Kupfer hielt Oberseite, trotz holprigen Handels aufgrund von Schwankungen im USD

Risk-on Stimmung dominierte den asiatischen Markt, nach Anstiegen im S&P 500 und Schwankungen im US Dollar in der Nacht. Die Rohstoffe erhielten Unterstützung, als die Indizes ASX und Nikkei noch vor Eröffnung des Shanghai Composite um beinahe 1 Prozent stiegen, obwohl das Verbuchen von Profiten vor dem Wochenende einige Rohstoffe tiefer schicken könnte.

USD Schwäche stellt immer noch einen vorherrschenden Unterton im FX-Markt dar, was den Anstieg der Rohstoffe stützt. Ein Anstieg im USD nach guten US Daten zu Inflation und vorläufigen Arbeitslosenanträgen wurde innerhalb der US Handelszeit schnell ausgeglichen.

Kupfer setzte aufgrund von volatilen Schwankungen im US Dollar seinen holprigen Handel fort. Der Kurs testete das einmonatige Hoch bei 2,4375 erneut, nachdem es nach starken US Daten auf 2,4020 abgetaucht war. Die Oberseite wird im Fokus des Kursverhaltens bleiben, während die asiatischen Aktien beständig steigen und der USD schwach bleibt.

Die diesjährige Woche der London Metal Exchange LME, ein jährlicher Gipfel mit Marktteilnehmern aus der ganzen Welt, endet heute. Diese Teilnehmer werden benötigte Informationen in der nächsten Woche zurück in ihre Arbeit bringen, daher könnte es bis dahin für Kupfer weitere Chancen für einen Ausbruch aus der Range geben.

WTI Oil erreichte einen Boden bei 45,23 und bildete die längste Verluststrähne seit Juli, da die Vorräte an stärksten seit April gestiegen waren. Die Energy Information Administration berichtete einen Anstieg von 7,6 Millionen Barrel für die letzte Woche, nach einem Wochenzuwachs von 9,4 Millionen Barrel, die am Vortag von API aufgezeichnet wurden. Die Volatilität am letzten Handelstag für Optionsverträge für November hatte wenig Auswirkungen.

Nachrichten, dass Russland bereit ist, Preiskategorien für Öl und Fördermengensenkungen bei dem Treffen am 21. Oktober mit der OPEC zu diskutieren, drückten den Kurs hoch, um den zweitägigen Widerstand bei 47,04 zu testen. Falls die asiatischen Börsen weiter steigen und der USD schwach bleibt, könnte ein Bruch eintreten, und Oil wird sich in Richtung eines wiederkehrenden Widerstands (38,2% Fibonacci) bei 47,64 begeben.

Gold sank in Richtung Unterstützung bei 1173,2–1174,8, nachdem es inmitten der zunehmenden Zweifel an einer Zinserhöhung in 2015 ein neues Dreimonatshoch bei 1191,67 erreicht hatte. Die gemischten Daten aus den USA und Stellungnahmen der Mitglieder des Financial Operation Market Committee der Fed trugen ebenfalls zur Verwirrung bei. Lael Brainard und Daniel Tarullo argumentierten, dass das Tempo der Inflation es vielleicht nicht schafft, die Vollbeschäftigung einzuholen, und somit könnte eine Anhebung in 2015 zu früh sein.

GOLD TECHNISCHE ANALYSE – Gold setzte seine Rallye fort, wobei ein Rückgang, fest von der Gruppe aus Unterstützungstrendlinie, 68,1% Fibo und 5-Tages Moving Average bestehend, alle um 1170-1175, unterstützt wurde. Die Momentumsignale flachten endlich ab, ein Zeichen dafür, dass sich die Beschleunigung aufwärts beruhigen und sogar in eine Korrektur um die Unterstützung bei 1170 verwandeln könnte.

Oil von Versorgungsanstieg gestresst; Goldrallye pausiert nach guten US Daten

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE – Kupfer war in den letzten Monaten zwischen verschiedenen technischen Levels eingegrenzt, da der Kurs eher aufgrund von Makro-Faktoren anstatt des eigentlichen Angebots und der Nachfrage tradete. Es scheiterte über Nacht beim Test des Widerstands bei 2,4375, bevor es umkehrte und die Unterstützung bei 2,4110 testete. Andere Unterstützungslevels darunter sind 2,4020 und 2,3770. Die Oberseite ist immer noch im Fokus, mit einem Widerstand bei 2,4375 als wichtigste Hürde für einen Anstieg.

Oil von Versorgungsanstieg gestresst; Goldrallye pausiert nach guten US Daten

15-Minuten-Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE WTI Oil tradete am dritten Tag unter die 38,2% Fibo bei 47,21 und hat Mühe, sich auf höhere Levels zurückzuziehen. Mit einem gedämpften Momentum wird Oil wohl bis zum Ende der Woche unterhalb dieses Widerstands unruhig traden. Die Oil-Bären sollten sicher sein, es sei denn, ein Bruch des Widerstands würde einen Abprall auslösen.

Oil von Versorgungsanstieg gestresst; Goldrallye pausiert nach guten US Daten

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.