Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @CHenke_IG: Big Five: Sichere Häfen angelaufen https://t.co/9kMPUVU4vb #DAX30 #DowJones #goldprice #CrudeOil #EURUSD @SalahBouhmidi…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,94 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,16 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/T3y49iFSv4
  • Rohstoffe Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,56 % Gold: 0,36 % WTI Öl: -1,99 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/oZOZ221eYG
  • Forex Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,58 % 🇪🇺EUR: 0,54 % 🇳🇿NZD: 0,45 % 🇯🇵JPY: 0,31 % 🇨🇦CAD: -0,02 % 🇬🇧GBP: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/Q28iIjkT6a
  • Indizes Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -1,19 % S&P 500: -1,21 % CAC 40: -2,41 % Dax 30: -2,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/7psJ2BVN8h
  • (2) FA: There was a higher probability, that Euro rebounds after US Dollar made a top and rate cut probabilities began to increase. Also a Stockmarket Risk-off is good fot the euro initially. At the same time falling oilprices would press on #CAD. And Bingo :-) #Trading #Forex
  • (1) I know no-one likes show-offs but just for the beginners in #Forextrading wanted to point out, that on that call TA and FA were working well together. 1. TA: #EURCAD reached a long term trendline, formed a bottom and broken out of the middle-term trend-channel, see below https://t.co/x0vqUPwGtq https://t.co/mnHcrhyZ5n
  • CME Fed Fund Futures are pricing a 52% chance of a rate cut in April now. Up from 28 % seven days ago. #DXY #USD #FED #Rates https://t.co/zT0exr5GJ3
  • #Volatility - Day of reversal? Check our daily updated #Bouhmidi Bands for #DAX #SPX #OOTT #Gold #FX: https://t.co/rLjKSEmwjH https://t.co/hUuN4YSwQQ
  • RT @IGNederland: Volgende week donderdag verwelkomt #IG actieve beleggers in het charmante Hilton Rotterdam voor het Turbo Trading Night #s…
Schwache US-Daten lösen Gold-Rallye aus; Oil sinkt kurzzeitig mit anschwellenden Vorräten

Schwache US-Daten lösen Gold-Rallye aus; Oil sinkt kurzzeitig mit anschwellenden Vorräten

2015-10-15 05:41:00
Nathalie Huynh,
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Oil sank nach Bericht von API mit steigenden Vorräten vor offiziellen Daten der EIA
  • Gold sprang höher, da schwache US Daten und widersprüchliche Reden die Ungewissheit hinsichtlich der ersten Zinsanhebung schürten
  • Kupfer machte vergangene Verluste nach schwachem USD und Rallye in den asiatischen Aktien wett

Der US Dollar krebste nach schwachen Einzelhandelsumsatzzahlen und EPI-Daten zu einem Vierwochentief zurück, wobei die Spekulation eines Aufschubs der Zinserhöhung angeschürt wurde. Der DXY Dollar Index sank kurzzeitig auf Levels zurück, die zuletzt in August gesehen worden waren, was andere G10 Währungen und die Rohstoffkurse, mit Ausnahme von Oil, stützte.

Gold stieg zu Beginn der asiatischen Handelszeit auf 1189,91 an und stabilisierte sich dann bei diesem Level. Das Kaufinteresse kehrte inmitten der zunehmenden Ungewissheit über das Timing der US Zinserhöhung zurück, nachdem die US Daten schwächer ausgefallen waren. Obwohl diese Zahlen normalerweise kaum marktbewegend sind, schürten sie die Spekulation eines Aufschubs der Straffung. Zahlreiche widersprüchliche Kommentare der Fed-Mitglieder verstärkten diese Mischung noch.

Oil fiel am vierten Tag in Folge zusammen mit den Aktien, der längste Run seit Juli, denn die Bestände stiegen in der letzten Woche um weitere 9,3 Millionen Barrel laut der Industriegruppe API. Der Anstieg war teilweise erwartet worden, und die späteren Daten von der US Energy Information Administration heute werden diesen Trend wahrscheinlich bestätigen.

Oil blieb unterhalb von 47, wobei die Unterseite 45,94 berührt und der Kurs effektiv in einer Range bleibt. Die Untergrenze und Unterstützung werden wohl halten werden, denn verschiedene Intraday-Versuche eines Bruchs tiefer wurden überstanden.

Kupfer prallte in Asien weiter ab und machte seine Verluste der letzten zwei Tage mit einem Gewinn von 2,1 Prozent fast wieder wett. Die Schwäche des US Dollars über Nacht und die Rallye in den asiatischen Aktien stützte das Edelmetall trotz der wirtschaftlichen Sorgen nach der Veröffentlichung der Daten aus China gestern. Die Inflation in China gab im September nach, und der Erzeugerpreis sank zum 43. Monat in Folge.

Kurzfristig werden die Import Arbitrage in China und die Abschnitte in der globalen Produktion den Kurs weiter unterstützen. Sambias Leistung wird in diesem Jahr voraussichtlich um 15 Prozent fallen, nachdem die Minen von Glencore und Codelco geschlossen werden.

GOLD TECHNISCHE ANALYSE – Die Gold-Rallye ist nicht aufzuhalten, nachdem der Kurs durch den ehemaligen Widerstand bei 1170,7 brach und ein Hoch von 1189,91 erreichte. Das Aufwärtstrendsignal in den Moving Averages verstärkt sich weiterhin, während das Momentum keine Anzeichen einer Erschöpfung aufzeigt. Das Level 1170,7 entspricht nun dem 5-Tages Moving Average und bietet eine Unterstützung, wo Bullen ihre Trailing Stops setzen können.

Schwache US-Daten lösen Gold-Rallye aus; Oil sinkt kurzzeitig mit anschwellenden Vorräten

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE – Kupfer findet stabile Unterstützung um das 23,6% Fibo bei 2,3775 herum, während es weiterhin höher in Richtung des Tops und 38,2% Fibo bei 2,4858 klettert. Ein ausreichendes nach oben gerichtetes Momentum verspricht kurzfristig höhere Bewegungen und bietet Gelegenheiten für Range-Trader.

Schwache US-Daten lösen Gold-Rallye aus; Oil sinkt kurzzeitig mit anschwellenden Vorräten

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE WTI Oil war Range-gebunden zwischen einem Widerstand, vormals Unterstützung, bei 47 und dem gestrigen Tief von 45,94. Es wird voraussichtlich in dieser Range bleiben, bis mehr Informationen zur Versorgung von den offiziellen US Vorratsdaten kommen. Eine positive Überraschung in diesem Wochenbericht könnte es erneut über die 38,2% Fibo bei 46,82 treiben. Das Tagesmomentum blieb nach unten gerichtet, da Oil weiterhin innerhalb der September-Oktober-Range nachgibt.

Schwache US-Daten lösen Gold-Rallye aus; Oil sinkt kurzzeitig mit anschwellenden Vorräten

15-Minute Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.