Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,05 % Gold: 0,45 % WTI Öl: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/6tDTJfcAaq
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,13 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,91 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Zd2KVkYPdX
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,58 % Dow Jones: 0,48 % CAC 40: -0,01 % Dax 30: -0,10 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ZiUGKl1MD4
  • In Kürze:🇺🇸 USD FOMC Meeting Minutes (JAN 29) um 19:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,00 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,30 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/lG2jUGZabi
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 2,33 % Silber: 0,69 % Gold: 0,40 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/0k5REwBAVj
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,21 % 🇪🇺EUR: -0,04 % 🇨🇭CHF: -0,12 % 🇦🇺AUD: -0,24 % 🇬🇧GBP: -0,55 % 🇯🇵JPY: -1,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/UutosKTnUb
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,59 % Dow Jones: 0,48 % CAC 40: 0,02 % Dax 30: -0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/xHYVFAPCaa
  • RT @CHenke_IG: Die beiden markanten Hochs bei 15,87/16,25 EUR sollten auf Schlusskursbasis überwunden werden. Dann wäre für die #DeutscheTe…
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,05 % 🇨🇭CHF: -0,09 % 🇦🇺AUD: -0,32 % 🇬🇧GBP: -0,50 % 🇯🇵JPY: -0,99 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/rqOTdcPIRu
Oil, Kupfer steigen mit erhöhter Nachfage, tiefem USD; Gold volatil mit Fed-Note

Oil, Kupfer steigen mit erhöhter Nachfage, tiefem USD; Gold volatil mit Fed-Note

2015-10-09 06:16:00
Nathalie Huynh,
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Protokoll der September-Sitzung der Fed sandte USD tiefer und stützte die Rohstoffe und G10
  • Kupfer verzeichnete eine Rallye, nachdem die chinesischen Vorräte für Arbitrage-Gewinn reduziert wurden
  • Oil stieg auf über $50, nachdem die prognostizierte Nachfrage erhöht wurde
  • Gold erlebte volatile Schwankungen, während Markt Sitzungsprotokoll der Fed interpretiert, Oberseite im Fokus

Das Protokoll der letzten Sitzung der Federal Reserve deutet darauf hin, dass die politischen Entscheidungsträger keine Eile haben, die Zinssätze zu erhöhen, was den US Dollar allgemein schwächte und die Rohstoffkurse stützte. Die Aktien und andere G10 Währungen verzeichneten ebenfalls Rallyes, nachdem voraussichtlich ein expansives Sitzungsprotokoll der EZB und einer leicht expansiven Stellungnahme der Bank of England zu erwarten war, da sie die Zinssätze unverändert beließ.

Kupfer legte bis zum Mittag in Asien um 1,9 Prozent zu und blieb knapp unter dem letzten Top von 2,3960. Die Nachfrage stieg, nachdem die chinesischen Schmelzer die Vorräte aufstockten, um sie später zu verkaufen, was zu einem Rückgang bei den Börsen führte. Die Vorräte an der Londoner Metallbörse fielen zum 9. Tag in Folge und erreichten den tiefsten Stand seit März, wobei sie einen Trend von Anfang Jahr umkehrten, als die Vorräte noch mit der nachlassenden Nachfrage angeschwollen waren.

Der Kupferkurs hat im Laufe der Goldenen Woche in China um mehr als 4 Prozent zugelegt, und der Arbitrage-Gewinn ist reich, während der inländische Renminbi (CNY) gegen den USD nur um magere 0,12 Prozent anstieg. Die lauen Wirtschaftsdaten aus China während der Feiertage, einschließlich des PMIs, signalisierten, dass die Nachfrage im vierten Quartal kaum so rasch zunehmen wird.

Oil überstieg zum ersten Mal seit Juli das psychologische Level von $50 und ist auf dem Weg seines größten Wochengewinns seit August. Die einflussreiche Gruppe PIRA prognostizierte bei einem Seminar in New York eine steigende Nachfrage und einen Mangel an zusätzlicher Produktionskapazität. Der Generalsekretär der OPEC stimmte ebenfalls zu und sieht vor, dass die Nachfrage in diesem Jahr stärker als erwartet zunehmen wird.

Es bleibt abzuwarten, ob diese Rallye sich oberhalb dieser Marke von $50 halten kann, denn es gibt kaum Anzeichen für ein Engpass in der Versorgung. Die US Produzenten schlossen weniger effiziente Bohrinseln, und die OPEC hat sich auf Diskussionen eingelassen, aber niemand hat die Produktion tatsächlich reduziert.

Gold verzeichnete volatile Schwankungen, nachdem der Markt das Sitzungsprotokoll der Fed interpretierte. Es fiel vor der Publikation des Protokolls und sprang nach der expansiven Beurteilung auf ein Hoch von 1151,41 (knapp unter dem Monatshoch von 1153,75). Später wurden die Gewinne wieder abgegeben, da die Ansicht auf neutral wechselte, und dann stieg Gold erneut in Asien.

Das Edelmetall wird bis zum Jahresende weiterhin auf wichtige Daten und Hinweise der Zentralbanken anfällig sein, d.h. die Frist für den Entscheid einer "Zinserhöhung oder keiner Zinserhöhung". Kurzfristig ist ein Anstieg möglich, da der Kurs die aufschiebende Haltung der Fed gegenüber der Zinsanhebung genießt.

GOLD TECHNISCHE ANALYSE – Trotz der jüngsten starken Schwankungen blieb Gold in einer Range, die vom 50% Fibo bei 1151,8 begrenzt wird. Das Momentum signalisiert eine Erschöpfung an der Oberseite und eine bevorstehende Wende, die den Fokus auf die vorherige Fibo-Range zwischen hier und der Unterstützung bei 1109 wechseln könnte. Die Goldbullen sollten vorsichtig sein, falls der Widerstand wiederholt nicht durchbrochen wird.

Oil, Kupfer steigen mit erhöhter Nachfage, tiefem USD; Gold volatil mit Fed-Note

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE – Kupfer brach erneut über das 23,6% Fibo aus und schaffte es nicht, das Hoch vom 7. Oktober von 2,3960 zu erreichen. Kupfer arbeitete an einem Abprall ab dem Dip seit Anfang Oktober, mit dem Fokus stetig nach oben gerichtet. Dies ist nicht Bestandteil eines Aufwärtstrends, und eine Extension höher stößt auf einen starken Widerstand nahe beim September-Hoch bei 2,4930, wo ein gescheiterter Durchbruch zu einem Double-Top führen könnte. Range-Trader können von diesem Anstieg mit engen Stops profitieren.

Oil, Kupfer steigen mit erhöhter Nachfage, tiefem USD; Gold volatil mit Fed-Note

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE WTI Oil stieg auf über $50 an und eröffnete den Bereich darüber, ein sehr positives Zeichen für die Bullen. Die Moving Averages haben sich ebenfalls auf das Aufwärtstrend-Signal ausgerichtet, während sich das Momentum weiterhin aufbaut. Die Prüfung besteht darin, ob Oil sich bis zum Ende dieser Woche über dieser psychologisch wichtigen Marke halten kann, was die Grundlage für einen höheren Kurs nächste Woche bilden würde.

Oil, Kupfer steigen mit erhöhter Nachfage, tiefem USD; Gold volatil mit Fed-Note

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.