Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • DAX Ausblick: Das Sentiment bekommt schlechte Laune https://t.co/W74oALXnF2 #DAX #DAX30 #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/XUitWy4Z91
  • Good morning. #Dax futures negative overnight and are testing .700 zone. #Apple revenue warning weighs on sentiment. Today we have #ZEW Indicators for EU and Germany. Should not be difficult to miss expectations. #DAX30 https://t.co/OXnTdvgiBL
  • RT @Schuldensuehner: Maybe it needs $1.4tn comp to sound alarm bell: Apple warns that quarterly rev would fall short of $63-67bn guidance i…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,91 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,79 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/jbXPp8dx1X
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,13 % 🇨🇭CHF: 0,04 % 🇬🇧GBP: -0,04 % 🇨🇦CAD: -0,10 % 🇳🇿NZD: -0,29 % 🇦🇺AUD: -0,32 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/JMCDjWR8TV
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,47 % S&P 500: -0,49 % Dow Jones: -0,53 % CAC 40: -0,55 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/GCZ6VuvLPK
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,64 % Gold: 0,34 % WTI Öl: -0,84 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/2Bq3nsKCIU
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,17 % 🇨🇭CHF: 0,04 % 🇪🇺EUR: -0,03 % 🇨🇦CAD: -0,13 % 🇦🇺AUD: -0,36 % 🇳🇿NZD: -0,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/bun2sbcukz
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,90 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,46 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/H5FCEaEI79
  • In Kürze:🇦🇺 AUD RBA Minutes of Feb. Policy Meeting (FEB) um 00:30 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-18
DAX verdaut schwache US-Arbeitsmarktdaten, Spekulationen um weitere Geldgeschenke treiben

DAX verdaut schwache US-Arbeitsmarktdaten, Spekulationen um weitere Geldgeschenke treiben

2015-10-05 12:00:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

FXCM Trading Tour 2015 – HIER gehts zur Anmeldung!

Wollen Sie den DAX professionell traden? Laden Sie sich den exklusiven DailyFX-DAX Trading Guide HIER herunter.

(DailyFX.de) – Der DAX ist imposant in die neue Handelswoche gestartet, legte mehr als 2% zu. Und das nach sehr durchwachsenen Daten vom US-Arbeitsmarkt am Freitag.

Dass die Marktteilnehmer nach dem ersten Verdauen des schwachen Datensatzes am Freitag diesen nun als doch nicht so schlecht einordnen, scheint sehr optimistisch. Der US-Arbeitsmarkt zeigt ein sich deutlich abschwächendes Momentum und das Wachstum der US-Wirtschaft der jüngeren Vergangenheit steht offenbar im Allgemeinen auf einem sehr wackligen Fundament. An Zinsanhebungen ist unter diesen Umständen nicht zu denken, eher wrid man die Geldschleusen seitens der FED noch einmal aufmachen.

Und genau hierauf scheinen die Marktteilnehmer derzeit zu spekulieren. Aber nicht nur jenseits des Atlantiks im Bezug auf die US-Notenbank FED, auch diesseits des Atlantiks könnte die EZB schon zügig die nächste geldpolitische Bazooka laden.

Der gedämpfte Inflationsausblick durch den globalen Kunjunkturabschwung macht es möglich und die Hoffnung auf weitere Geldgeschenke seitens der EZB dürfte als fruchtbarer Boden dienen, auf welchem eine Jahresend-Rallye wachsen und gedeihen könnte.

Ob es bereits diese Woche zu einem Rücklauf in Richtung un düber die 10.000er Marke reicht ist davon abhängig, ob es für einen Schlusskurs über 9.800 Punkten reicht. Ist die Antwort ja, so wäre der Weg in Richtung 10.000 Punkte zunächst frei.

Eine deutliche Eintrübung des charttechnischen Bildes und abgeblasen wäre eine Jahresend-Rallye im DAX erst mit einem Rutsch unter 9.300 Punkte.

DAX Chart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Wie ist Ihre Einschätzung hierzu? Diskutieren Sie Ihr DAX-Trading mit mir und dem deutschen DailyFX-Team und der deutschen DailyFX-Trading-Community in unserem DAX Talk!

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

DAX verdaut schwache US-Arbeitsmarktdaten, Spekulationen um weitere Geldgeschenke treiben

@JensKlattFX

DAX verdaut schwache US-Arbeitsmarktdaten, Spekulationen um weitere Geldgeschenke treiben

instructor@dailyfx.com

DAX verdaut schwache US-Arbeitsmarktdaten, Spekulationen um weitere Geldgeschenke treiben

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.