Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Das Pfund beobachtet die Kommentare von Carney, die Risikoaversion wird sich wahrscheinlich fortsetzen

Das Pfund beobachtet die Kommentare von Carney, die Risikoaversion wird sich wahrscheinlich fortsetzen

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Anknüpfungspunkte:

  • Euro wird in den deutschen Inflationszahlen kaum Durchzugskraft finden
  • Britisches Pfund schaut nach Erreichen eines fünfmonatigen Tiefs auf Kommentare von Carney
  • Sehen Sie Wirtschaftsveröffentlichungen direkt auf Ihren Charts – mit der DailyFX News App

Die Risikoaversion dominierte im Übernachthandel weiterhin die Finanzmärkte. Die von Marktstimmung abhängigen Währungen Australischer und New Zealand Dollar fielen gemeinsam mit den asiatischen Aktien ab, während der sicherheitsorientierte Japanische Yen die Erwartungen übertraf. Der regionale Benchmark-Aktienindex MSCI Asia Pacific fiel um 2 Prozent in einer Folgebewegung nach dem tiefen Absturz an der Wall Street.

Die S&P 500 Futures weisen vor der Eröffnungsglocke in Europa wesentlich tiefer, was darauf hinweist, dass sich die Risk-off-Dynamik in den kommenden Stunden wahrscheinlich fortsetzen wird. Die vorläufigen Daten zum deutschen VPI stehen auf Seiten der Wirtschaftsdaten im Fokus. Die Benchmark Inflationsrate im Jahresvergleich sollte den Erwartungen nach leicht auf 0,1 Prozent, der niedrigste Wert in sieben Monaten, zurückgehen.

Die Nachrichten aus der größten Volkswirtschaft der Eurozone haben seit Anfang Juli die allgemeinen Vorhersagen zunehmend übertroffen, was die Tür für eine positive Überraschung öffnet. Der Euro wird jedoch wahrscheinlich wenig Konsequenzen aus solch einem Ergebnis ziehen, wenn man bedenkt, dass die Zentralbank ein Überdenken des Umfangs ihrer QE-Initative vor Dezember abgelehnt hat.

In der Zwischenzeit steht eine Rede von Bank of England Governeur Mark Carney auf dem Kalender. Erwartungen hinsichtlich einer Zinsanhebung haben sich parallel mit dem weltweiten Absturz der Aktienkurse seit Mitte des Monats verflüchtigt, was nahelegt, das Trader darauf wetten, dass die Marktunruhen das MPC dazu ermutigen, noch abzuwarten, bevor sie beginnen, die Lockerung aufzuheben. Das Britische Pfund ist gehorsam abgefallen, und erreichte gegen Ende der letzten Woche ein 5-Monatstief gegen den US-Dollar.

Carney hat in gewisser Weise die Auswirkungen der Risikotrends auf die Zielrichtung der Geldpolitik missachtet, und Trader werden dieses Mal auf eine expansiv ausgerichtete Veränderung des Tons warten, um ihre Vermutungen zu bestätigen. Die Währung der UK wird bei diesem Szenario ihre Verluste wahrscheinlich ausweiten. Alternativ dazu könnten Kommentare, die den Weg für eine relativ baldige Straffung ebnen, der geschwächten Währung eine Rettungsleine werfen. Jedoch sollte man daran denken, dass ähnliche Rhetorik in den jüngsten Wochen nicht in der Lage war, eine bleibende Unterstützung zu bieten.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

21:00

USD

Fed-Vertreter Williams spricht über die wirtschaftliche Prognose

-

-

-

23:30

AUD

Wochenindex Verbrauchervertrauen (27. SEP)

110,6

-

114,5

00:37

CNY

Leitindex (AUG)

98,23

-

98,4

05:00

JPY

Vertrauen Kleinunternehmen (SEP)

49,0

48,3

48,8

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

06:00

EUR

Deutscher Einfuhrpreisindex (M/M) (AUG)

-1,4%

-0,7%

Mittel

06:00

EUR

Deutscher Import-Preis-Index (J/J) (AUG)

-3,0%

-1,7%

Mittel

08:30

GBP

Netto-Verbraucherkredite (£) (AUG)

1,2 Mrd.

1,2 Mrd.

Tief

08:30

GBP

Nettovergabe von mit Wohnimmobilien abgesicherten Krediten (£) (AUG)

2,9 Mrd.

2,7 Mrd.

Tief

08:30

GBP

Hypothekengenehmigungen (AUG)

69,8 Tsd.

68,8 Tsd.

Mittel

08:30

GBP

M4 Geldmenge (M/M) (AUG)

-

1,0%

Tief

08:30

GBP

M4 Geldmenge (J/J) (AUG)

-

0,6%

Tief

08:30

GBP

M4 Ex IOFCs 3M annualisiert (AUG)

3,9%

3,7%

Tief

09:00

EUR

Eurozone Wirtschaftsvertrauen (SEP)

104,1

104,2

Tief

09:00

EUR

Eurozone Geschäftsklima-Indikator (SEP)

0,21

0,21

Tief

09:00

EUR

Eurozone Industrie-Vertrauen (SEP)

-3,8

-3,7

Tief

09:00

EUR

Eurozone Services-Vertrauen (SEP)

10,0

10,2

Tief

09:00

EUR

Eurozone Verbrauchervertrauen (SEP F)

-7,1

-7,1

Mittel

10:00

GBP

CBI ausgewiesene Umsätze (SEP)

28,0

24,0

Tief

12:00

EUR

Deutscher VPI (M/M) (SEP P)

-0,1%

0,0%

Hoch

12:00

EUR

Deutscher VPI (J/J) (SEP P)

0,1%

0,2%

Hoch

12:00

EUR

Deutscher VPI - EU harmonisiert (M/M) (SEP P)

-0,1%

0,0%

Mittel

12:00

EUR

Deutscher VPI - EU harmonisiert (J/J) (SEP P)

0,0%

0,1%

Mittel

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,1011

1,1112

1,1178

1,1213

1,1279

1,1314

1,1415

GBP/USD

1,5025

1,5108

1,5141

1,5191

1,5224

1,5274

1,5357

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.