Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #SEC setzt Handel von mehreren #Aktien aufgrund von #SocialMedia und Handelsaktivitäten aus https://t.co/IJGDV2dgw4
  • #Aktien #Börse #Finanzen https://t.co/n3Ixfn1cwn
  • @DavidIusow @CHenke_IG @invest Absolut, der Zeithorizont spielt auch eine wichtige Rolle!
  • RT @insytfinance: Das US-Repräsentantenhaus verabschiedet das Hilfspaket in Höhe von 1,9 Billionen US-Dollar.
  • Über ein Nu, Nu, Nu wirds wohl trotzdem nicht hinauskommen. https://t.co/C2KmOrmnia
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG @invest Klar kann ich mich erinnern. Ein sehr guter Vortrag. Beim #DayTrading finde ich ist der Entry aber super wichtig, weil davon dein CRV abhängt. Hier ist die Zeit leider nicht auf deiner Seite. Der Exit ist für mich einfacher, weil es lediglich Teilgewinnmitnahmen sind.
  • Basado en el Sr. #Gauss he creado mi indicador por los mercados. El #Bouhmidi - bandas un indicador que visualiza la #volatilidad implícita. https://t.co/rLcSZfYxRL
  • @DavidIusow Unser Kollege @CHenke_IG hat einmal einen sehr interessanten Vortrag auf der @invest zum Thema Entry und Exit-Strategien vorgetragen. Er könnte zeigen, das der Entry sogar in manchen Ansätzen keine Rollen spielen muss, vielmehr der Exit - kannst du dich errinern😉
  • @SalahBouhmidi Ganz einfach, wenn der Preis sich an einem wichtigen Level bewegt, rein da und nicht mehr zurück schauen 😂 Nicht ganz aber so ähnlich. Das wichtigste ist das Trade-Management, was wiederum vom Entry abhängt. Dieser ist aber nicht immer perfekt, deshalb gibt’s immer was zu tun :)
  • @DavidIusow Was ist dein approach David? Für die, die es noch nicht wissen😉
DAX mit neuem Jahrestief in kommender Woche und anschließendem 1.000 Punkte Ausverkauf?

DAX mit neuem Jahrestief in kommender Woche und anschließendem 1.000 Punkte Ausverkauf?

Jens Klatt, Marktstratege

FXCM Trading Tour 2015 – HIER gehts zur Anmeldung!

Wollen Sie den DAX professionell traden? Laden Sie sich den exklusiven DailyFX-DAX Trading Guide HIER herunter.

(DailyFX.de) – Der DAX hat eine schwache Handelswoche hinter sich, der Abgas-Manipulationsskandal rund um VW und der stark unter Druck geratene Automobilsektor haben zu einem erneuten Test der Rgeion ums Jahrestief geführt.

Dieses konnte allerdings verteidigt werden und es kam zum Wochenschluss zu einer Gegenbewegung. Interessanterweise erfolgte diese ausgehend von einer überraschend restriktiven Rhetorik Janet Yellens auf einer in meinen Augen unbedeutenden Rede vor einigen Studenten.

Yellen sagte, dass sie überrascht wäre, würde die FED in 2015 nicht den Zins anheben, sorgte infolgedessen für einen starke Reaktion im US-Dollar und stieß die Tür zu einer Zinsanhebung im Dezember erneut weiter auf.

Die Gedanken, die mich ausgehend hiervon zu einem eher positiven Kursverlauf im DAX kommen ließen, hatte ich bereits in meiner Wochenanalyse von vergangenem Freitag aufgegriffen, Details HIER.

Doch sehe ich den DAX ausgehend hiervon noch lange nicht über den Berg, die Gefahr eines Falls unter 9.300 Punkten, der Markierung neuer Jahrestiefs ist in der kommenden Woche weiterhin gegeben.

Neben jederzeit erneut aufkeimender Unsicherheit rund um China, könnten enttäuschende Daten vom US-Arbeitsmarkt und gleichzeitig leichte Up-Ticks in der Inflation besonders in der Euro-Zone am Mittwoch den DAX erneut unter Druck bringen:

DAX mit neuem Jahrestief in kommender Woche und anschließendem 1.000 Punkte Ausverkauf?

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Eine Aufhellung des charttechnischen Bildes im DAX sehe ich erst mit neuen Monats-Hochs, also einem Lauf über 10.550 Punkten, tatsächlich präferiere ich weiter gar einen Schluss über 10.650 Punkten.

Sollte es auf der Kehrseite zur Markierung neuer Jahrestiefs kommen, wäre eigentlich der Weg für einen nächsten Ausverkauf und eine Abwärts-Rutsche in Richtung der 2014er Jahrestiefs um 8.350 Punkten sollte einkalkuliert werden, besonders dann, wenn der DAX unter 9.000 Punkte fällt:

DAX Tageschart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Wie ist Ihre Einschätzung hierzu? Diskutieren Sie Ihr DAX-Trading mit mir und dem deutschen DailyFX-Team und der deutschen DailyFX-Trading-Community in unserem DAX Talk!

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

DAX mit neuem Jahrestief in kommender Woche und anschließendem 1.000 Punkte Ausverkauf?

@JensKlattFX

DAX mit neuem Jahrestief in kommender Woche und anschließendem 1.000 Punkte Ausverkauf?

instructor@dailyfx.com

DAX mit neuem Jahrestief in kommender Woche und anschließendem 1.000 Punkte Ausverkauf?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.