Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Many thx for feedback and requests.The only way to find proper entry/exit in #crypto is by reading the charts/volume & #volatility today I follow up with technical updates for: $BTC, $ETH, $IOTA, $DOGE, $XRP, $ALGO, $DASH, $XTZ, $EOS, $NEO and tell me? Whats on your radar?
  • $ADBE - Wonderful e.g. this year for how technical and seasonal analysis can provide you nice #trading setups. Between April and June #Adobe is historically strong - the formation of a new high last week confirms the direction. #Wallstreet https://t.co/ES2rwdGnLe
  • $DOGE - Good Morning #Asia - If you start the day with tea or coffee - Look at this #Dogecoin - Chart - we are in a cup and handle price pattern which is a is a bullish continuation pattern that marks a consolidation period followed by a breakout ($0.39) #dogearmy https://t.co/jhur0mfNKT
  • #BitcoinCash - We are at a very important resistance at $BCH. Psychologically, the $1000 is within reach and a very important tech resistance at $1087. The breakout from the rising triangle in the weekly already activated the price target at $1302. RSI and volume are supporting. https://t.co/H3C5KNQCIp
  • $TRX - Look on this weekly chart special on those days like today - #TRON is still trending and there is a lot to come - Technically speaking we at the beginning of a new #bullish cycle. #TRX needs only to hold the important support area afterwards we could see new ATHs https://t.co/Ir2dwxCvbm
  • $BTT - Even we saw big selling action in #BitTorrent today, we are still trading within the #Bullish flag pattern, RSI is above 48.5 and volume is slightly picking up. Conditions are still positive for a trend continuation. A break above $0.009 would activate next target @ $0.013 https://t.co/UCAoDbdrK1
  • $XMR - Wonderful how selling pressure stopped at EMA-21 today - Pullback buyers are supporting the uptrend. New highs above $374 will activate target based on #Fibonacci 161,80% @ $580 - long overdue for #Monero #XMRUSD $XMRUSD https://t.co/9ejPILDzIc
  • #AVAX has defended a major support level. This is a good sign for the still active uptrend. RSI is also still trending above 48.5. After 3 attempts to break resistance - we could see one in next impulse wave of #Avalanche heading to $40.35. $AVAX #CryptoSignals #Crypto https://t.co/48mH3AZnoW
  • #Update - #LINK - If the neckline holds we could see new bullish impulses playing out our double bottom formation...watch ya neck😉 - #Chainlink $LINK https://t.co/r6VMBw4bW9
  • $ADA - I was requested for a #Cardano technical overview. #ADA is in an ascending triangle. Today's pullback went exactly to the trend line and back. The RSI is falling but above 48.5 which is positive. A sustained breakout above $1.55 would activate the price target at $2.26 https://t.co/85LG2Q9VX4
Weitere Abschläge im DAX in kommender Woche erwartet - Jahrestief wir kommen?

Weitere Abschläge im DAX in kommender Woche erwartet - Jahrestief wir kommen?

Jens Klatt, Marktstratege

FXCM Trading Tour 2015 – HIER gehts zur Anmeldung!

Wollen Sie den DAX professionell traden? Laden Sie sich den exklusiven DailyFX-DAX Trading Guide HIER herunter.

(DailyFX.de) – Für den DAX schaut es in der kommenden Woche wohl nicht gut aus, es droht ein erneuter Fall in Richtung 9.300 Punkten, der Region ums aktuelle Jahrestief.

Wie erwartet hat der DAX an die ausbgebliebe Zinsanhebung der FED am Donnerstagabend zum Wochenschluss in Richtung 10.000 Punkte zurückgesetzt und sich auf den Weg in Richtung der wichtigen Unterstützung um 9.880/900 Punkten aufgemacht. Bei einem Unterschreiten wäre der Weg in Richtung 9.300 Punkte (Region ums Jahrestief) frei, eine erste Aufhellung des Bildes sehe ich weiterhin erst mit einem Rücklauf und Schlusskurs über 10.650 Punkten:

DAX Tageschart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Was hat den Rutsch im DAX begünstigt?

Die Beibehaltung der Nullzinspolitik, ja, sogar die Thematisierung von Negtaivzinsen eines nicht genannten Notenbankmitglieds des FED‘schen Offenmarktausschusses, sollte doch eigentlich bullish für Aktien und somit den DAX sein, oder?

Nein, in der Tat ist dem nicht so, wie ich bereits in diversen Einschätzungen unter der Woche versucht habe zu erklären (z.B. HIER). Dort schreibe ich

[...]Kommt es, wie von mir erwartet, zu keiner Zinsanhebung, sehe ich den DAX eher unter Druck, suggeriert dieser Schritt der FED doch, dass man trotz sich weiter erholender US-Wirtschaft und nahezu Vollbeschäftigung Respekt vor einer zu restriktiven Geldpolitik hat. Das wurde Unsicherheit begünstigen und den DAX zum Wochenschluss unter Druck bringen, Ziel unter 10.100 Punkte wäre zunächst die Region um 9.880/900 Punkte.[...]

Hinzu kommt eine tief fundamentale Einschätzung: es gibt durch die Nicht-Zinsanhebung seitens der FED so etwas wie eine Alternative zu Aktien aus Rendite-technischer Sicht auf dem europäischen Kontinent.

Was ich meine: nach der Entscheidung der FED den Zins unverändert zu lassen, sind bspw. die Zinsen zweijähriger US-Schuldtitel signifikant zurückgesetzt (so stark wie zuletzt im Jahr 2009), deutsche Zinsen zweijähriger Pendants zeigten sich hingegen stabil.

Anders formuliert: der Zinsspread deutscher und US-amerikanischer Bonds schrumpfte infolgedessen, Investoren haben kurzfristig eine Art Alternative zu Rendite-bringenden deutschen Aktien (wichtig: ich sehe den Leser bereits schmunzeln ausgehend von der Formulierung „Alternative aus Rendite-technischer Sicht“: es geht um eine ganz kurzfristige Betrachtung und ergänzend hierzu um die Illustration meiner Gedanken rund um die Entwicklung an den Zinsmärkten, nicht darum „Nullzins-Bonds“ als Rendite-technisch attraktiv herauszustellen...:)):

Weitere Abschläge im DAX in kommender Woche erwartet - Jahrestief wir kommen?

Quelle: Bloomberg

Auch wenn diese Betrachtung nur kurzfristiger Natur ist, so besteht ausgehend hiervon und in Verbindung mit erneut aufkeimenden Unsicherheiten rund um China in der nächsten Woche für den DAX weiteres bearishes Potential.

Für den eher bearishen Ausblick für den DAX spricht auch die Entwicklungen im Euwax Sentiment. Dieses hat seinen Extrem-Modus abbauen können und dreht nun wieder deutlich in den Netto-Long-Bereich, was nachgebende Notierungen im DAX begünstigt:

Weitere Abschläge im DAX in kommender Woche erwartet - Jahrestief wir kommen?

Quelle: Euwax Sentiment

Der vollständigkeithalber: Wirtschaftsdatentechnisch ist die kommende Woche sehr mau, somit sollte der Hauptfokus aus fundamentaler Sicht auf den Zinsmärkten und China liegen, ergänzt um die technische und sentimenttechnische Seite:

Weitere Abschläge im DAX in kommender Woche erwartet - Jahrestief wir kommen?

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Wie ist Ihre Einschätzung hierzu? Diskutieren Sie Ihr DAX-Trading mit mir und dem deutschen DailyFX-Team und der deutschen DailyFX-Trading-Community in unserem DAX Talk!

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Weitere Abschläge im DAX in kommender Woche erwartet - Jahrestief wir kommen?

@JensKlattFX

Weitere Abschläge im DAX in kommender Woche erwartet - Jahrestief wir kommen?

instructor@dailyfx.com

Weitere Abschläge im DAX in kommender Woche erwartet - Jahrestief wir kommen?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.