Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Find here the Daily updated #Bouhmidi Bands: https://www.dailyfx.com/deutsch/devisenhandel/fundamental/tagliche_analyse/2019/12/16/Bouhmidi-Baender-Erwartete-Volatilitaet-Marktvolatilitaet-per-16122019-.html @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland @pejeha123 #DAX30 #Trading
  • RT @CHenke_IG: DAX heute – Börsen zeigen sich von dem Teilabkommen enttäuscht https://t.co/BZpDBtXgdw #DAX #tradewar #tradingsignals @Sa…
  • #Forex: That`s not a weekly #Trading Idea, bc I didnt checked the fundamental side of that possible trade. But technicals looks encouraging for a short in #USDCHF. Just saying. No Advice! #forexsignals https://t.co/a4zfh0FjQ0
  • DAX Ausblick: Vorweihnachtliche Stimmung https://t.co/69AxmXaajI #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Boerse #Finanzen #trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/5MhDsZGsPg
  • ❗️correction: For this trading-idea the holding period don`t expire on Friday
  • Good Morning: #DAX Future still above range. That`s positive. But had`nt reached ATHs yet. A #brexit and #trade Deal Risk-On Sentiment with better as expected data could provide further gains this week. Some negative eu #tariffs headlines could limit upside on the other hand. https://t.co/sIBHSLPC7y
  • Barclays FX-Trading Idea for this week. Short 🇳🇿 #NZDUSD at actual spot-price with TP at 0.64, SL at 0.6690, holding period `til Friday. #forextrader #Forex $NZDUSD
  • I will try to post at least one #forextrading idea per week beginning next week. Entry and exit rules are always the same. Daily close above or below an identified zone. Partial exits or at target. Ideas are just ideas, No Advice! #Forex #Trading
  • Regarding data and news it seems this year don’t want to end fast. Next week will bring dec. PMIs for EU and UK, IFO Indizes, BOE, BOJ and Riksbank Rate decisions, US Deflator and Industrial Production. #Trading #Forex #DAX
  • #XAUUSD: Der Goldpreis könnte kurzfristig nochmal aufdrehen. Charttechnisch müssen allerdings noch einige Signale bestätigt werden. Erfahren Sie in meinem Rück-und Ausblick mehr: https://t.co/dkM8dhraGe #Gold #Commodities @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/6jP1bWJ9Vf
Gold steigt, doch Kupfer fällt mit Wachstumsrisiken nach Aufschub einer Zinsanhebung durch die Fed

Gold steigt, doch Kupfer fällt mit Wachstumsrisiken nach Aufschub einer Zinsanhebung durch die Fed

2015-09-18 05:49:00
Nathalie Huynh,
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Oil gestützt von schwachem USD und möglichem Ende des US Exportverbots
  • Gold stieg merklich, da Zinsanhebung vorerst verschoben wurde
  • Kupfer verlor Zuwächse nach Minenproblemen in Chile, nachdem Fed hinsichtlich schwachem Wachstum alarmiert

Kupfer verlor die Zuwächse, die zuvor aufgrund von Versorgungsängsten verzeichnet wurden, als der Markt sich auf die Aussage von Janet Yellen konzentrierte, in der sie auf langsames Wachstum als beitragenden Faktor zur Entscheidung, die Zinsen unverändert zu belassen, hinwies. Dies schien bei den Kupferinvestoren einen Nerv zu treffen, und der Kurs fiel um 1,46 Prozent am asiatischen Morgen.

Das Metall beobachtet nun wieder die chinesische Wirtschaft und den Aktienmarkt genau, nachdem der Hype um das Meeting der Fed nachlässt. Der Kurs folgt dem Shanghai Composite und steigt vorsichtig nach Bildung eines Double Bottom ab 2,4330, das Tief von gestern und heute.

Nach den Minenschließungen aufgrund der fallenden Preise verstärkte sich die Bedrohung der Versorgung durch das Erdbeben in Chile am Mittwoch. Der Kupferkurs stieg auf den höchsten Wert seit dem 21. Juli, 2,4930, nachdem einige Minen Berichten zufolge ihren Betrieb als Vorsichtsmaßnahme gegen Nachbeben vorübergehend eingestellt hatten, auch wenn viele der Minen nicht beschädigt wurden und erwartet wird, dass sie ihre Produktion bald wieder aufnehmen.

Gold schoss auf 1133,93, nachdem eine Anhebung der US-Zinsen bei dem September-Meeting der Fed verschoben wurde, obwohl das Verbuchen von Profiten es bis zum Mittag in Asien wieder zurück unter die 1130 brachte. Das zuvor erwähnte Top lag kaum unterhalb des 38,2% Fibo und stabilen Widerstandslevels bei 1136,6. Daher könnten zukünftige Versuche in Richtung Oberseite vorzustoßen beträchtlichen Widerstand erfahren.

Gold wird sich weiterhin gegenläufig zum USD bewegen, auch wenn es bis jetzt Daten von Bloomberg zufolge keine Anzeichen für eine Anpassung in der Folge der Fed-Entscheidung bei Gold gibt, das von börsengehandelten Fonds (ETF) gehalten wird.

Öl fluktuierte gemeinsam mit dem US-Dollar, auch wenn es sich recht schnell über 46,36 (WTI) bzw. 49,06 (Brent) stabilisierte und dort während des asiatischen Morgenhandels verblieb. Von den beiden Ölsorten ist Brent fragiler hinsichtlich eines Abwärtstrends, nachdem es gestern direkt vor der Ankündigung der Fed einen Boden bei 48,32 berührt hat.

Die Entscheidung der Fed, den Zinssatz unverändert zu lassen und die daraus folgende Schwäche des US-Dollars sollte Ölpreise bis zum Wochenendeein wenig erhöht halten. Plötzliche Unterstützung kam, als das Energy and Commerce Committee des Repräsentantenhauses einem Gesetzesentwurf zustimmte, der das Verbot der meisten Crude-Oil-Exporte aufheben würde. Eine finale Entscheidung wird es gegen Monatsende im Gesamtplenum geben.

Weitere gute Nachrichten für Oil-Trader waren, dass China mit dem Trading von Oil Futures an der Shanghai International Energy Exchange schon ab Mitte November beginnen wird, laut Berichten der Securities Times. Dies würde ohne Zweifel dem asiatischen Oil-Markt mehr Tiefe und Volatilität verleihen und somit auch Gelegenheiten bieten.

GOLD TECHNISCHE ANALYSE – Ähnlich wie Öl näherte sich Gold auch dem 38,2% Fibo bei 1132,7, auch wenn sich dieser Widerstandslevel als schwach erweisen könnte, da der Tageschart ein klares Aufwärtsmomentum zeigt. Wenn ein Durchbruch stattfindet, könnten Gold-Bullen Bewegungen in Richtung des nächsten Fibo-Wertes bei 1151,79 erwarten. Abwärts sollte Gold gut unterstützt sein; eine unmittelbare Unterstützung findet sich beim gleitenden 5-Tages-Mittel bei 1118,54.

Gold steigt, doch Kupfer fällt mit Wachstumsrisiken nach Aufschub einer Zinsanhebung durch die Fed

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE – Kupfer fiel bis auf die gestrige Intraday-Unterstützung bei 2,4320 und bildete einen Double Bottom, der für den Rest des Tages halten könnte. Außerdem zeigt der Tagesschart, dass die Rallye nach der Fed nur knapp unterhalb von 38,2% Fibo bei 2,4899 pausierte. Die Bullen sollten dieses Level genau beobachten, bevor sie in Positionen einsteigen. Hohe Volatilität könnte den Rest der Woche anhalten und stammt wahrscheinlich eher von Intraday-Swings als von richtungweisenden Wetten.

Gold steigt, doch Kupfer fällt mit Wachstumsrisiken nach Aufschub einer Zinsanhebung durch die Fed

15-Minuten-Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE WTI flachte nach der Fed-Konferenz ab, mit einem Boden, der sich in der Umgebung von 46,50 etablierte, was den Tagestiefs vom 17. und 18. September entspricht. Brent-Öl spiegelte diese Bewegungen und die beiden Indikatoren sind inmitten hoher Volatilität bei anderen Rohstoffen im Hintergrund verblasst. Der Tageschart zeigt, dass WTI in der Nähe von 38,2%-Fibo bei 46,92 verharrt, was als Pivot-Level für die Kurse in den nächsten paar Handelszeiten dienen könnte.

Gold steigt, doch Kupfer fällt mit Wachstumsrisiken nach Aufschub einer Zinsanhebung durch die Fed

15-Minuten-Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.