Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Bitcoin nach Kursschock wieder auf Erholungstour 👉https://t.co/4BxmegmZsj #BTCUSD #Bitcoin #Kryptowaehrungen #Kryptowaehrung #Krypto #Blockchain @TimoEmden https://t.co/wzu5LFMfxG
  • RT @KeineWunder: Sichtbare Entspannung (auf hohem Niveau) in den Top-3-Bundesländern: Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt... Passt zur Entwi…
  • #DAX Kassa https://t.co/NASjsg13Xg
  • #DAX https://t.co/hPZLAQiYsi
  • Daily DAX Prognose: Korrektur im Trend 👉https://t.co/XIqSCPNCe1 #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Daytrading https://t.co/hjpyJdM7yX
  • Hier noch mal der #DAX CFD etwas längerfristiger. Wie gestern schon gesagt, zwischen 300-350 sollte es zu einer Erholung kommen. Diese haben wir jetzt. Möglicher Start für die Trendfortsetzung mMn. #Daytrading https://t.co/MIuhkXIXKY https://t.co/JmgNp772ci
  • Heute Zahlen zu #Netflix. Interesting Fact. Die Aktie gehört zu den volatilsten aus dem #SP500 Index, im Rahmen der Quartalsberichte. Im Durchschnitt gewann oder verlor sie um 12 % seit 2002. BTW: Analysten hoben gestern die Prognosen an. #Aktien https://t.co/whGsacy7oH
  • #DAX CFD kurzfristig. Können wir die 15.400 heute wieder nehmen, wäre es positiv für die weitere Erholung mMn. https://t.co/GhjvErtx3s
  • Daten und Earnings heute •China PBOC Loan Prime Rate •GB Arbeitsmarktdaten / Durchschnittseinkommen •DE EPI Mrz •USA API Bestandsdaten •#JohnsonandJohnson, Procter&Gamble, Abbot Lab, #PhillipMorris #Lockheed Silvergate, #Netflix, Intuitive Surgical
  • #Earnings von gestern #IBM #UnitedAirlines #HarleyDavidson #Aktien $IBM EPS: $1,77 vs $1,63 $UAL EPS: $-4.29 vs $-6.89 $HOG EPS: $1.68 vs $0.88
GBP/USD: Bank of England hält am Rekordtief im Zins fest, doch ist unbeeindruckt von Turbulenz in Fernost

GBP/USD: Bank of England hält am Rekordtief im Zins fest, doch ist unbeeindruckt von Turbulenz in Fernost

Niall Delventhal, Marktanalyst

(DailyFX.de) Auf ihrer geldpolitischen Sitzung beschlossen die britischen Währungshüter der Bank of England den Leitzins auf dem Rekordtief von 0,5% zu belassen. Seit sechs Jahre drehte die Bank of England nicht mehr an der Zinsschraube.

GBP/USD: Bank of England hält am Rekordtief im Zins fest, doch ist unbeeindruckt von Turbulenz in Fernost

Die Bank of England wird voraussichtlich jedoch im kommenden Jahr den Leitzins anheben.

Bisher holten die Turbulenzen in Fernost – die Konjunkturschwäche in China und den Emerging Markets - die Währungshüter noch nicht vom Kurs.

Die Reaktion im Pfund fiel direkt nach der Veröffentlichung erratisch aus. Das Währungspaar GBP/USD stieg kurz auf 1,545 und notiert aktuell wieder um 1,54. Widerstand findet sich um 1,55/1,555. Ein Bruch über diesen Widerstandsbereich eröffnet weiteres Erholungspotenzial Richtung 1,58 und folgend 1,59. Ein Bruch des Septembertiefs der 1,5162 auf der Unterseite hingegen könnte folgend auf 1,495 abzielen.

GBP/USD: Bank of England hält am Rekordtief im Zins fest, doch ist unbeeindruckt von Turbulenz in Fernost

Analyse eschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

GBP/USD: Bank of England hält am Rekordtief im Zins fest, doch ist unbeeindruckt von Turbulenz in Fernost

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.