Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • OPEC+ meeting unlikely to take place on Monday https://t.co/93DsJi7X4c #crudeoil #oott @DavidIusow
  • RT @aeberman12: Negative Brent-WTI premium will kill U.S. crude exports & add to storage. Spot premium increased from -$5.43 to -$4.94 on A…
  • RT @FirstSquawk: OPEC+ EMERGENCY MEETING LIKELY TO BE POSTPONED TO APRIL 8 OR 9 - OPEC SOURCES #oott
  • Difference between #claims and #NFP is that claims are showing real unemployment whereby in NFPs ppl are included who weren’t paid but still are employed. Therefore NFPs are volatile. Corrections welcome. Thx. #Recession2020 #Economy #Stocks https://t.co/BnPzpMHCbL
  • RT @JavierBlas: REPORTAGE: “Every ship is now loaded to the gills” — the floating oil storage play, and how a few traders are making money…
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: -0,31 % 🇨🇦CAD: -0,43 % 🇪🇺EUR: -0,48 % 🇳🇿NZD: -1,00 % 🇬🇧GBP: -1,03 % 🇦🇺AUD: -1,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/7zTKacoh4r
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,81 % Gold: 0,37 % Silber: -0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/CD9ZtLtc9L
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,35 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,31 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/SJoWpjQ6MW
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,09 % S&P 500: -0,02 % Dow Jones: -0,02 % CAC 40: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/w2REk6mHVZ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,34 % WTI Öl: -0,27 % Silber: -0,94 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/O7e5h3eYrF
Oil, Kupfer sinken mit Nervosität in China; Gold inmitten Makro-Ereignissen verhalten

Oil, Kupfer sinken mit Nervosität in China; Gold inmitten Makro-Ereignissen verhalten

2015-08-31 05:27:00
Nathalie Huynh,
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Oil sinkt, da US Bohranlagen steigen und Deal mit Iran voranschreitet
  • Kupfer vor Chinas Herstellungsdaten am Dienstag ungewiss
  • Gold verhalten wegen US Zinserhöhungschancen und bevorstehenden Makro-Ereignissen

Eine Reihe politischer Zusammenkünfte in der letzten und in dieser Woche machten die Rohstoffe gegenüber Makro-Ereignissen empfindlicher und förderten die Volatilität. Die starke Rallye der vergangenen Woche erlebte zu Beginn dieser Woche deutliche Kursrückgänge.

Die Rohstoffe eröffneten in Asien mit einer Abwärtstendenz, da der US Dollar nach optimistischen Ansichten zur US Volkswirtschaft am Jackson Hole Symposium, die die Chancen auf eine Zinsanhebung in diesem Jahr stützen, zusammen mit der USD Nachfrage am Ende des Monats wieder stieg.

Die Verluste in den Rohstoffen werden voraussichtlich aufgrund eines Rückgangs der Aktien in Shanghai andauern, da die Financial Times berichtete, dass die chinesischen Offiziellen übermäßige Aktienkäufe einschränken würden. China kündigte am letzten Freitag zusätzliche Stimulusmaßnahmen an, nachdem am Dienstag die Zinsen gesenkt worden waren, was teilweise auf eine beständige wirtschaftliche Schwäche hindeutet.

Oil beendete die stärkste Zweitages-Rallye seit 2009 der letzten Woche, obwohl WTI Oil mit einer sicheren Entfernung oberhalb des Intraday-Unterstützungslevels von 43,45 erhöht blieb, gefolgt vom Tief am Freitag bei 41,78. Brent spiegelte diese Bewegung wider, wobei die Intraday-Unterstützung im Bereich 46,61-48,45 liegt. Beide Indikatoren fielen bis zur asiatischen Mittagszeit um mehr als 1,5 Prozent.

Die Fundamentalaspekte für Oil deuten auf eine mögliche Rückkehr des bärischen Sentiments hin, da die aktiven US Bohrinseln zur sechsten Woche in Folge zunahmen und den höchsten Stand seit Mai erreichten. Auch beim Deal mit Iran fehlen nur drei Stimmen, um von einem Veto vom Kongress ausgenommen zu werden.

Kupfer sank langsamer, nachdem es letzte Woche eine gemäßigte Rallye verzeichnet hatte. Der Kupferkurs wird voraussichtlich vor den PMI-Daten aus China von beiden offiziellen Quellen, Markit/Caixin, am Dienstag ungewiss bleiben. Diese Statistik zur Aktivität des verarbeitenden Gewerbes wird voraussichtlich einen weiteren Rückgang aufzeigen, nachdem die Flash-Zahl von Caixin am 21. August bereits eine Abnahme aufgezeigt hatte.

Gold tradete unterhalb von 1136, was den verhaltenen Levels vom Freitag entspricht, und das Argument zugunsten einer Zinsanhebung in diesem Jahr verstärkte sich nach dem Jackson Hole Symposium. Wenn man die allgemeine Ungewissheit berücksichtigt, wird Gold wohl bei den Makro-Ereignissen und wichtigen Datenveröffentlichungen in dieser Woche eine stärkere Volatilität erleben. Der Goldkurs wird weiterhin in der Nähe des 20-Tages Moving Average unterstützt, der sich heute bei 1120,7 befindet.

Vorausschauend werden die chinesische Statistik zum verarbeitenden Gewerbe am Dienstag, die Sitzung des Europäischen Zentralbankrats am Mittwoch und die US Non-Farm Payrolls am Freitag Meilensteine für die Investoren im FX und Rohstoffmarkt bilden.

GOLD TECHNISCHE ANALYSE – Gold legte heute leicht zu, und das Unterstützungslevel bleibt der 20-Tages Moving Average bei 1120,7. Die hohe Volatilität bringt eine leichte Aufwärtstendenz inmitten gemischter Richtungssignale. Die Bullen sollten auf die vergangenen Tageshochs bei 1140,9 und dann 1146,6 achten. Der heutige Kurs wird zurzeit von einem schwachen Widerstandslevel bei 1136 aufgehalten.

Oil, Kupfer sinken mit Nervosität in China; Gold inmitten Makro-Ereignissen verhalten

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE – Der Kupferkurs schwebt oberhalb von 2,3180, einem Unterstützungslevel, das vormals Widerstand war, und seit Freitag ausgespielt wird. Das Metall scheint sich zu stabilisieren, nachdem es die Gewinne am Ende der New Yorker Handelszeit wieder abgab. Der Tageschart vom Kupfer zeigt immer noch ein Aufwärtsmomentumsignal, somit wird der Kursrückgang gebremst werden, bis morgen die Statistik zur Herstellung in China veröffentlicht wird.

Oil, Kupfer sinken mit Nervosität in China; Gold inmitten Makro-Ereignissen verhalten

15-Minuten-Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE Der Wochenchart von WTI Oil zeigt, dass der Kursanstieg vor der 38,2% Fibo und dem 10-Tages Moving Average im Bereich 47 stoppte, auch wenn das Aufwärtsmomentum der Woche nicht nachgegeben hat. Sowohl WTI wie auch Brent Oil bleiben oberhalb der Intraday-Unterstützungslevels von 41,78-43,45 für WTI und 46,61-48,45 für Brent erhöht. Oil Bullen sollten auf ihr Stop Loss achten.

Oil, Kupfer sinken mit Nervosität in China; Gold inmitten Makro-Ereignissen verhalten

Wochenchart - Erstellt mit FXCM Marketscope

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.