Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG Wie die meisten Banken. Die Frage ist, ob der Aktienmarkt diese Prognosen schon eingepreist hat. Das ist mMn notwendig, um positiv in die anschließende Erholung zu schauen.
  • Clear direction since 31. of March, after all window-dressing flows ended. No need to overcomplicate. Risk-Management is more important than thinking about if I am right or wrong. This time I was right. +400 points booked and still shorting this market. #DAX #DAX30 #Trading https://t.co/T6zZPOBn2Z
  • Laut #DB Global Research #Prognosen , wird durch den #Coronavirus die gegenwärtige Rezession schlimmer sein als zur #Finanzkrise 2008 - we will see #Optimism first..... @CHenke_IG @DavidIusow #DAX30 #GDP https://t.co/HrJEzHxtSG
  • OPEC+ meeting unlikely to take place on Monday https://t.co/93DsJi7X4c #crudeoil #oott @DavidIusow
  • RT @aeberman12: Negative Brent-WTI premium will kill U.S. crude exports & add to storage. Spot premium increased from -$5.43 to -$4.94 on A…
  • RT @FirstSquawk: OPEC+ EMERGENCY MEETING LIKELY TO BE POSTPONED TO APRIL 8 OR 9 - OPEC SOURCES #oott
  • Difference between #claims and #NFP is that claims are showing real unemployment whereby in NFPs ppl are included who weren’t paid but still are employed. Therefore NFPs are volatile. Corrections welcome. Thx. #Recession2020 #Economy #Stocks https://t.co/BnPzpMHCbL
  • RT @JavierBlas: REPORTAGE: “Every ship is now loaded to the gills” — the floating oil storage play, and how a few traders are making money…
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: -0,31 % 🇨🇦CAD: -0,43 % 🇪🇺EUR: -0,48 % 🇳🇿NZD: -1,00 % 🇬🇧GBP: -1,03 % 🇦🇺AUD: -1,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/7zTKacoh4r
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,81 % Gold: 0,37 % Silber: -0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/CD9ZtLtc9L
Euro, Yen steigen, da Ausgang in Jackson Hole Märkte beunruhigen

Euro, Yen steigen, da Ausgang in Jackson Hole Märkte beunruhigen

2015-08-31 05:34:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Euro und Yen steigen, da Nachrichten von Jackson Hole Risikoaversion erneut fördern
  • New Zealand Dollar leistungsschwach, da Konjunkturoptimismus 6-Jahrestief erreicht
  • VPI der Eurozone könnte Ausblick der Märkte gegenüber EZB Ankündigung enthüllen

Der Euro und der Japanische Yen waren im Overnight-Handel leistungsstark, da die Risikoaversion erneut durch die Finanzmärkte ging. Der Zusammenbruch des Sentiments schien die Abwicklung der Carry Trades, die mit diesen beiden Niedrigzinswährungen finanziert werden, voranzutreiben.

Der regionale MSCI Asien-Pazifik Benchmark-Aktienindex fiel um 0,6 Prozent, nachdem die Märkte auf die Nachrichten am Wochenende aus dem Treffen der Zentralbanker in Jackson Hole, Wyoming reagierten. Die Aussicht auf eine Straffung im Hinblick auf die Bedenken zur globalen Verlangsamung und Marktinstabilität beunruhigte die Investoren.

Der Vizepräsident der Federal Reserve, Stanley Fischer, deutete an, dass das FOMC bei seinem Policy Meeting des nächsten Monats die Zinssätze trotz des sich verschlechterten Sentiments anheben könnte. Der BoE Gouverneur Mark Carney klang ebenfalls restriktiv und wies darauf hin, dass die Überlegungen zu einer Zinserhöhung bis zum Jahresende auf den Plan gebracht werden.

Die vom Risiko gesteuerten Rohstoff-Währungen trugen verständlicherweise die Last des abnehmenden Vertrauens im Bereich des G10 FX. Der New Zealand Dollar erwies sich als schwächste Währung in der Handelszeit, da düstere Wirtschaftsdaten einen vom Sentiment angetriebenen Verkauf verursachten. Die Umfrage ANZ Konjunkturoptimisimus verzeichnete im August -29,1, den tiefsten Stand seit März 2009.

Vorausschauend stehen die vorläufigen August-Zahlen des VPIs der Eurozone zuoberst auf dem Wirtschaftskalender. Die Core Inflationsrate im Jahresvergleich wird voraussichtlich leicht auf 0,9 Prozent sinken, nachdem sie im Vormonat noch ein 15-Monatshoch von 1 Prozent verzeichnet hatte.

Die Reaktion der Märkte auf das Resultat könnte helfen aufzuzeigen, wie die Investoren vor der geldpolitischen Ankündigung der EZB, die zum Ende der Woche hin geplant ist, denken. Ein schwaches Ergebnis, das den Euro belastet, könnte die Steigerung der Wetten auf eine Stimulusausweitung andeuten, wobei eine glanzlose Reaktion darauf hindeutet, dass die Trader von Mario Draghi und Konsorten erwarten, vorläufig mit Autopilot zu fahren.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

22:45

NZD

Baugenehmigungen (M/M) (JUL)

20,4%

-

-3,3%

23:50

JPY

Darlehen & Diskonts Unternehmen (J/J) (JUL)

3,28%

-

2,74%

23:50

JPY

Industrieproduktion (M/M) (JUL P)

-0,6%

0,1%

1,1%

23:50

JPY

Industrieproduktion (J/J) (JUL P)

0,2%

0,8%

2,3%

00:30

AUD

TD Wertpapiere Inflation (M/M) (AUG)

0,1%

-

0,2%

00:30

AUD

TD Wertpapiere Inflation (J/J) (AUG)

1,7%

-

1,6%

01:00

AUD

HIA Verkäufe von Neubauten (M/M) (JUL)

-0,4%

-

0,5%

01:00

NZD

ANZ Aktivitätsausblick (AUG)

12,2

-

19

01:00

NZD

ANZ Konjunkturoptimismus (AUG)

-29,1

-

-15,3

01:30

AUD

Betriebsergebnis Unternehmen (Q/Q) (2Q)

-1,9%

-2,0%

-0,3%

01:30

AUD

Vorräte, saisonbereinigt (Q/Q) (2Q)

0,0%

0,2%

0,6%

01:30

AUD

Kredite an den privaten Sektor (M/M) (JUL)

0,6%

0,5%

0,4%

01:30

AUD

Kredite an den privaten Sektor (J/J) (JUL)

6,1%

5,9%

5,9%

03:00

NZD

Geldmenge M3 (J/J) (JUL)

9,3%

-

9,5%

04:00

JPY

Produktion Kraftfahrzeuge (J/J) (JULI)

-5,9%

-

-5,3%

05:00

JPY

Wohnbaubeginne (J/J) (JULI)

7,4%

11,0%

16,3%

05:00

JPY

Annualisierte Baubeginne (JULI)

0,914 Mio.

0,938 Mio.

1,033 Mio.

05:00

JPY

Bauaufträge (J/J) (JULI)

-4,0%

-

15,4%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

06:00

EUR

Deutsche Einzelhandelsumsätze (M/M) (JUL)

1,1%

-2,3%

Mittel

06:00

EUR

Deutsche Einzelhandelsumsätze (J/J) (JUL)

1,7%

5,1%

Mittel

07:00

CHF

KOF Frühindikator (AUG)

100,3

99,8

Tief

07:00

CHF

Sichteinlagen gesamt (28. AUG)

-

463,4 Mrd.

Tief

07:00

CHF

Inländische Sichteinlagen (28. AUG)

-

394,7 Mrd.

Tief

08:00

EUR

Italiens Einzelhandelsumsätze (M/M) (JUN)

-0,2%

-0,1%

Tief

08:00

EUR

Italienische Einzelhandelsumsätze (J/J) (JUN)

-

0,3%

Tief

09:00

EUR

Euro-Zone VPI Schätzung (J/J) (AUG)

0,1%

0,2%

Hoch

09:00

EUR

VPI der Eurozone - Core (J/J) (AUG A)

0,9%

1,0%

Hoch

09:00

EUR

Italiens VPI (M/M) (AUG P)

0,1%

-0,1%

Tief

09:00

EUR

Italiens VPI (J/J) (AUG P)

0,1%

0,2%

Tief

09:00

EUR

Italiens VPI - EU-harmonisiert (M/M) (AUG P)

-0,2%

-2,0%

Tief

09:00

EUR

Italiens VPI - EU-harmonisiert (J/J) (AUG P)

0,2%

0,3%

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,0909

1,1063

1,1124

1,1217

1,1278

1,1371

1,1525

GBP/USD

1,5176

1,5283

1,5337

1,5390

1,5444

1,5497

1,5604

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.