Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 5,00 % Gold: 0,04 % Silber: -0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/bsPqCNPYwU
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,02 % 🇬🇧GBP: -0,06 % 🇪🇺EUR: -0,16 % 🇨🇦CAD: -0,21 % 🇳🇿NZD: -0,30 % 🇦🇺AUD: -0,34 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/PoQ8g3c0bE
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,46 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,76 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/QcyTzjvuRH
  • 🇦🇺 AUD Investor Loan Value (MoM) (FEB), Aktuell: -1.9% Erwartet: 1.5% Vorher: 3.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • 🇦🇺 AUD Home Loans Value (MoM) (FEB), Aktuell: -1.7% Erwartet: 2.0% Vorher: 4.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • In Kürze:🇦🇺 AUD Home Loans Value (MoM) (FEB) um 01:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 2.0% Vorher: 4.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • In Kürze:🇦🇺 AUD Investor Loan Value (MoM) (FEB) um 01:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.5% Vorher: 3.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • 🇯🇵 JPY Handelsbilanz - auf Zahlungsbilanzbasis (Yen) (FEB), Aktuell: ¥1366.6b Erwartet: ¥1215.0b Vorher: -¥985.1b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-07
  • 🇯🇵 JPY Maschinenaufträge (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB), Aktuell: -2.4% Erwartet: -3.0% Vorher: -0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-07
  • 🇯🇵 JPY Maschinenaufträge (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB), Aktuell: 5% Erwartet: -3.0% Vorher: -0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-07
Kupfer verliert trotz der Maßnahmen Chinas. Gold blendet Sicherheit-Wetten aus

Kupfer verliert trotz der Maßnahmen Chinas. Gold blendet Sicherheit-Wetten aus

2015-08-26 06:05:00
Nathalie Huynh,
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Gold erlebt Wende, als sich die Zuschläge auf Sicherheit dem EUR, dem USD sowie der Wiederbelebung des Aktienmarktes zuwandten
  • Kupfer in seinen Zugewinnen beschnitten aufgrund der makroökonomischen Prognose, die China dazu veranlasste, die Zinssätze zu senken
  • Öl angreifbar im Vorfeld des EIA-Berichts zu den Lagerbeständen

Die Rohstoffe sind allgemein auf dem Weg, die gestrige Erholung in der Folge der aktuellen Maßnahmen Chinas zu halten, obwohl die chinesischen und amerikanischen Aktien in der vergangenen Handelszeit abstürzten. Die Volatilität in den weltweiten Aktienmärkten hat sich als wesentliche treibende Kraft im Währungshandel etabliert, seine Korrelation mit den Rohstoffen hat sich jedoch im Verlauf der Woche entspannt.

Die heute am heißesten erwartete Entwicklung sind die umgewandelten Effekte von Chinas Absenkung des Zinssatzes und des Mindestreservesatzes (RRR) in der vergangenen Nacht, sowie die angehobenen Margin-Anforderungen für den Handel mit Aktienindex-Futures. China hat vor kurzem seine Bemühungen, die Wirtschaft zu stützen intensiviert; die wichtigen Regierungskonferenzen im Juli sowie der jährliche hochrangige Parteitag in Beidaihe liegen jetzt in der Vergangenheit.

In den USA verspricht die Jackson Hole Konferenz der Federal Reverse mit Teilnehmern von Zentralbankern und Ökonomen aus der ganzen Welt Einblicke in eine Vielzahl von makroökonomischen Themen.

Gold scheint zu Beginn der Woche gemeinsam mit den Anleihen seine Attraktivität verloren zu haben, und zwar aufgrund von Positionskorrekturen nach dem Anstieg von Montag und einer Wende der Zuschläge auf Sicherheit hin zu EUR, USD und zuletzt Aktien in der Folge der Zinssenkungen Chinas. Gold befindet sich in einer Umkehr von seinem Höchststand bei 1170; das heutige Unterstützungslevel findet sich bei einem Doppelboden bei 1134,7, vor dem 38,2%-Fibonacci bei 1132,7.

Sowohl WTI als auch Brent Öl hielten ihre Erholung von einem Boden am Montag bei 37,75 bzw. 42,26, nachdem Daten des American Petroleum Institute zeigten, dass die US-Crude-Lagerbestände in der vergangenen Woche zurückgegangen sind; erwartet worden war ein Anstieg. Der heutige Inventur-Bericht der EIA wird ein entscheidender Faktor für die Ölpreise sein, die inmitten von volatilen globalen Märkten auf- und abgesprungen sind.

Nach einem Verlust von mehr als 32% im Vergleich zum Höchststand des Jahres im Juni scheint Öl bei einem Tiefststand angekommen zu sein, da China seine Bemühungen, die Konjunktur wiederzubeleben, konzentrierte. Ein bevorstehendes Event-Risiko ist die Abstimmung des US-Kongresses am 17. September zum Iran-Deal.

Kupfer verzeichnete zur Eröffnung der chinesischen Handelszeit gemeinsam mit dem Metall-Komplex einen Verlust von beinahe einem Prozent. In den vergangenen zwei Handelszeiten hat das Metall stark verloren und gewonnen; am Montag rutschte es auf ein 6-Jahrestief ab. Fundamentalwerte zu Angebot und Nachfrage zeigten sich unbeeindruckt mit stabilen COMEX-Lagerbeständen und einer ebenso stabilen Nachfrage aus China. Die Financial Times zitierte Diego Hernández, den Vorstandsvorsitzenden von Antofagasta damit, dass die Kupferpreise mehr unter der negativen Marktstimmung hinsichtlich China litten als unter einem tatsächlichen Rückgang der Nachfrage.

GOLD TECHNSCHE ANALYSE – Gold hat bei 1134,7 einen Doppelboden gebildet, der in der laufenden Handelszeit als Intraday-Unterstützungslevel halten könnte. Gold erlebt eine Wende, nachdem die Rallye der letzten Woche zum Wochenbeginn den Kurs auf einen Spitzenwert von 1170 hochgetrieben hatte. Der Tageschart zeigt Momentums-Signale, die abwärts tendieren; das Tages-Unterstützungslevel findet sich bei 38,2% Fibo bei 1132,7.

Kupfer verliert trotz der Maßnahmen Chinas. Gold blendet Sicherheit-Wetten aus

15-Minuten- Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope

Kupfer verliert trotz der Maßnahmen Chinas. Gold blendet Sicherheit-Wetten aus

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE – Die Kupferpreise tauchten gestern bis zur Unterstützungsrendlinie ab; auch heute wird erwartet, dass diese Linie bei 2,2386 gehalten wird. Kupfer hat in diesem Monat abwärts tendiert, Intradaybewegungen korrespondierten mit den Bewegungen am chinesischen Aktienmarkt. Die Oberseite wird begrenzt von einem gleitenden 20-Tages-Mittel bei 2,326. Bären sollten überlegen, dort ihre Shorts zu platzieren.

Kupfer verliert trotz der Maßnahmen Chinas. Gold blendet Sicherheit-Wetten aus

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE WTI-Öl blieb über einem früheren Rekordtief bei 37,75; die heutigen Kurse bewegen sich zwischen 38,70 und 39,80. Intraday-Kursbewegungen zeigen sich gedämpft; die Oberseite wird durch die Marke von 40 begrenzt - ein früheres Unterstützungslevel, das am Montag durchbrochen wurde. Trader sollten diesen Level hinsichtlich etwaiger Anzeichen einer Erholung im Auge behalten.

Kupfer verliert trotz der Maßnahmen Chinas. Gold blendet Sicherheit-Wetten aus

15-Minuten-Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.