Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇦🇺 AUD AiG-Baugewerbe-Index (MAR), Aktuell: 37.9 Erwartet: N/A Vorher: 42.7 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • In Kürze:🇦🇺 AUD AiG-Baugewerbe-Index (MAR) um 21:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 42.7 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,33 % 🇬🇧GBP: 0,19 % 🇳🇿NZD: -0,01 % 🇯🇵JPY: -0,66 % 🇨🇭CHF: -0,81 % 🇪🇺EUR: -0,97 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/gLmh3LYu5M
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 3,85 % Gold: 1,46 % WTI Öl: -1,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/U1KnMRJCZu
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,41 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,02 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/lVSanMxg9D
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,81 % CAC 40: 0,67 % S&P 500: -0,01 % Dow Jones: -0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/1l8el39I3T
  • RT @Amena__Bakr: The duration of the opec plus potential cuts with other producing states will depend on the impact of the virus on demand.…
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 3,15 % Gold: 1,23 % WTI Öl: 0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/JVvDQJBO9X
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,32 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,97 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Xtijdv9irZ
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,90 % Dow Jones: 0,66 % Dax 30: -0,14 % CAC 40: -0,32 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/QHKqQQRcr8
Gold steigt mit Wetten auf spätere Zinserhöhung in den USA, Oil konsolidiert nach Crash

Gold steigt mit Wetten auf spätere Zinserhöhung in den USA, Oil konsolidiert nach Crash

2015-08-20 05:04:00
Nathalie Huynh,
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Oil konsolidiert nach einem Sechsjahres-Tief, das nach einer überraschenden Vorratszunahme von EIA verzeichnet wurde
  • Gold stieg, da Markt auf die Machbarkeit einer Zinserhöhung im September wettet
  • Kupfer fiel auf Sechsjahres-Tief nach Berichten über eine Überversorgung

Während der New YorkerHandelszeit schien das Protokoll der letzten Sitzung der Federal Reserve den Markt nicht den Durst des Markts auf Hinweise für den Zeitplan der ersten Zinserhöhung zu löschen, der zuvor auf September oder Dezember prognostiziert worden war. Das Sitzungsprotokoll hob die Gefahr einer Inflation hervor, die seit drei Jahren das Ziel von 2 Prozent verpasst und kürzlich von Chinas Währungsabwertung einen Hieb erhielt. Dies schien die Chancen einer Zinserhöhung im September zu überschatten und zog den US Dollar tiefer, was für die Rohstoffkurse positiv ist.

Gold entpuppte sich als Gewinner, nachdem das Sitzungsprotokoll der Fed die Bedenken der Goldbarren-Investoren zu den Zinssätzen zerstreute, und brachte ihm den stärksten Anstieg in drei Monaten mit 1,5 Prozent. Gold stieg um weitere 1,1 Prozent zu Beginn der asiatischen Handelszeit und überstieg somit das Hoch der letzten Handelszeit von 1134,57. Es scheint genügend Momentum für Gold vorhanden zu sein, um im Laufe der heutigen Handelszeit zu steigen, während die asiatischen Märkte die Hinweise der Fed verarbeiten und darauf reagieren.

Oil brach in der US Handelszeit auf ein neues Sechsjahres-Tief von 40,40 zusammen, nachdem der Wochenbericht der Energy Information Administration eine unglaubliche Überraschung mit zusätzlichen Vorräten von 2,6 Millionen Barrels offenbarte, im Gegensatz zum erwarteten Rückgang und dem deutlichen Rückgang von 2,3 Millionen Barrels, die noch gestern von API berichtet worden waren.

Der Oil-Kurs konsolidiert nun um sein Rekord-Tief und wird voraussichtlich von Intraday-Bewegungen im US Dollar beeinflusst werden. Die Abwärtstrend-Signale haben sich in den Chart von WTI und Brent Oil gefestigt, was auf einen anhaltenden Rückgang hindeutet.

Kupferfiel ebenfalls auf ein Sechsjahres-Tief nach dem Anzeichen der Überversorgung mit dem Bericht des World Bureau of Metal Statistics, der besagt, dass die Produktion die Nachfrage um 151.000 metrische Tonnen in der ersten Jahreshälfte übertroffen hat. Die Gruppe schätzt außerdem einen Überschuss von 295.000 Tonnen in 2014.

Diese Situation eines Überschusses scheint anzuhalten, und die Aufzeichnungen des Londoner Metal Exchange zeigen, dass sich die Vorräte dieses Jahr fast auf den höchsten Stand seit Januar 2014 verdoppelt haben. Der Druck von Faktoren des Angebots und der Nachfrage werden den Kupferkurs unterdrückt halten, und Chinas Nachfrage bleibt als Joker auf dem Tisch.

GOLD TECHNISCHE ANALYSE – Gold steht vor einem weiteren Anstieg, nachdem es nahe beim gestrigen Hoch in der asiatischen Handelszeit eröffnete. Ein Widerstandslevel befindet sich beim Tageshoch des Vortages bei 1145,70. Die Moving Averages bildeten ein Aufwärtstrend-Signal auf dem Tageschart, und es gibt keine starken Widerstandslevels auf dem Weg nach oben. Gold-Bullen sollten jedoch Vorsicht walten lassen, da die Momentum-Signale die obere Grenze ihrer Range erreicht haben, ein Hinweis darauf, dass sie einen Spitzenwert erreichen und dann bald die Richtung wechseln könnten.

Gold steigt mit Wetten auf spätere Zinserhöhung in den USA, Oil konsolidiert nach Crash

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE – Kupfer blieb unterhalb des 5-Tages Moving Average bei 2298 und ein Abwärtstrend-Signal wird deutlich. Die heutigen Gewinne könnten jedoch das Muster der tieferen Hochs und tieferen Tiefs der letzten vier Tage unterbrechen und den Start einer Korrekturperiode markieren. Wir beobachten weiterhin den 5-Tages MA und das Momentum-Signal für Hinweise auf Bewegungen abwärts oder seitwärts.

Gold steigt mit Wetten auf spätere Zinserhöhung in den USA, Oil konsolidiert nach Crash

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE Ein jahrelanges Tief bei 40,79 im letzten, kurzen Rückgang im WTI Oil gilt als schwaches Intraday-Unterstützungslevel. Der Kurs scheint zu konsolidieren, nachdem der Kurs über Nacht zusammengebrochen war, und das Intraday-Momentum schwankt richtungslos. Brent Oil folgte WTI in den Seitwärtsbewegungen. Die Abwärtstrend-Signale i beiden Oil-Indikatoren festigten sich auf dem Tageschart, ein gutes Zeichen für die Oil-Bären. Die Bullen und die Bären sollten auf den 10-Tages Moving Average bei 42,54 (in WTI) achten.

Gold steigt mit Wetten auf spätere Zinserhöhung in den USA, Oil konsolidiert nach Crash

30-Minuten-Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.