Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
NZD/USD: Milchpreise steigen

NZD/USD: Milchpreise steigen

2015-08-20 10:45:00
Marc Zimmermann, Junior Währungsanalyst
Teile:

(DailyFX.de) – Diesen Dienstag stiegen die Milchpreise um 14,8% und nahmen damit das erste Mal seit März diesen Jahres wieder zu. Der starke Preisverfall der letzten Monate wurde insbesondere seitens der neuseeländischen Notenbank kritisch beäugt. Da Milchprodukte den wichtigsten Exportsektor Neuseelands darstellen und einen signifikanten Teil des BIPs ausmachen, wirkte sich der Preisverfall auch auf die neuseeländische Inflation aus.

Hinsichtlich der neuseeländischen Inflation kann der Milchpreisindex als früher Indikator genutzt werden und auch Governor Wheeler, Notenbankchef der Reserve Bank of New Zealand, nannte die gesunkenen Milchpreise als einen der Gründe für die Zinssenkung der RBNZ in diesem Jahr.

NZD/USD: Milchpreise steigen

Es bleibt abzuwarten, ob nun weitere Preissteigerungen folgen werden. Sollte dies der Fall sein, würde dies den Druck von der neuseeländischen Wirtschaft nehmen und weitere Zinssenkungen unwahrscheinlicher werden lassen.

Sind wollen Ihre Handelsstrategie testen? Den besten und sichersten Einstieg bietet ein Demokonto.

NZD/USD: Milchpreise steigen

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

_________________________________________________________________________________

Analyse geschrieben von Marc Zimmermann, Marktanalyst bei DailyFX.de

NZD/USD: Milchpreise steigen

@MarcZimermanFX

NZD/USD: Milchpreise steigen

instructor@dailyfx.com

NZD/USD: Milchpreise steigen

>

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.