Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Das Britische Pfund legt nach Kommentaren der BOE zu, der Kanadische Dollar fällt wegen Öl

Das Britische Pfund legt nach Kommentaren der BOE zu, der Kanadische Dollar fällt wegen Öl

2015-08-17 08:39:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Das Britische Pfund legt aufgrund von restriktiv lautenden Kommentaren der BOE-Vertreterin Forbes zu
  • Aufgrund von Wetten auf Überversorgung folgt der Kanadische Dollar Crude Oil abwärts.
  • US-Dollar höher im Vorfeld des Verkaufs von 3-Monats- und 6-Monats-Treasury-Bills

Lesen Sie Wirtschafts-Veröffentlichungen direkt in Ihren Charts mit derDailyFX News App

Das Britische Pfund übertraf nach restriktiv lautenden Kommentaren der Bank of England-Offiziellen Kristin Forbes im Overnight-Handel die Erwartungen. Forbes, ein Mitglied des zinsbestimmenden MPC-Komitees, sagte, die UK befände sich in einer "stabilen Erholung" und warnte, die Benchmark-Zinsrate müsste steigen, bevor die maßgebliche Inflationsrate das Ziel von 2% erreicht. Sie fügte hinzu, dass niedrige Zinsen über einen allzu langen Zeitraum Verzerrungs-Risiken mit sich tragen.

Der US-Dollar stieg vergleichbar an, parallel zu den Kursen der Treasury-Schatzbriefe im Vorfeld einer Auktion von 3-Monats- und 6-Monats- Papieren später am Tag. Der kurzfristige Tenor der angebotenen Papiere legt nahe, dass die Trader durch die vorherrschenden Kreditkosten bei dem Schulden-Verkauf ein Gefühl für die Wetten des Marktes hinsichtlich einer Zinsanhebung durch die Fed bekommen.

Anzeichen für eine robuste Nachfrage legen nahe, dass die Investoren darauf wetten, dass die Zentralbank weiterhin eine relative Tendenz zu einer expansiveren Geldpolitik zeigt und die Zinssätze niedrig halten wird. Während der Greenback zulegte, da die angebotenen Assets in USD notiert sind, wird diese Bewegung aber wahrscheinlich keine weiteren Folgen haben, wenn man die längerfristigen negativen Implikationen einer mehr versorgenden FOMC für die Referenzwährung bedenkt.

Der Kanadische Dollar zeigte sich in der Handelszeit am schwächsten, und folgte den Crude Oil Kursen abwärts. Die WTI- und Brent-Benchmarks gerieten beide nach Berichten, dass die OPEC ihre Fördermenge auf ein Rekordniveau von 33 Millionen Barrel pro Tag (b/d) nach Aufhebung der Sanktionen für den Iran anheben könnte, unter Druck. Zudem hat die USA einem Tauschhandel mit Mexiko zugestimmt und liefert 100 Tsd. b/d.

Die Bank of Canada hat vor kurzem schwächere Ölpreise als Grund dafür genannt, die Zinsen zu senken. In der Tat liegt die Korrelation von Kanadischen Front-End-Bondrenditen – ein Stellvertreter für die eingepreiste geldpolitische Prognose – und dem WTI-Contract bei 0,60 in 20-Tages-Prozent-Änderungs-Studien.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

22:30

NZD

Leistungsdienst-Index (JUL)

56,5

-

58,1

23:01

GBP

Rightmove Häuserpreise M/M (AUG)

-0,8%

-

0,1%

23:01

GBP

Rightmove Häuserpreise J/J (AUG)

6,4%

-

5,1%

23:50

JPY

GDP saisonbereinigt Q/Q (2Q P)

-0,4%

-0,5%

1,1%

23:50

JPY

GDP auf Jahresbasis umgerechnet Saisonbereinigt Q/Q (2Q P)

-1,6%

-1,8%

4,5%

23:50

JPY

GDP Nominell Saisonbereinigt Q/Q (2Q P)

0,0%

0,1%

2,2%

23:50

JPY

GDP Deflator J/J (2Q P)

1,6%

2,1%

3,5%

23:50

JPY

GDP Privater Konsum Q/Q (2Q P)

-0,8%

-0,4%

0,3%

23:50

JPY

GDP Unternehmensausgaben Q/Q (2Q P)

-0,1%

0,0%

2,8%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

07:00

CHF

Gesamte Sichteinlagen (AUG 14)

463,0 Mrd. (A)

462,3 Mrd.

Tief

07:00

CHF

Inländische Sichteinlagen (AUG 14)

396,0 Mrd. (A)

395,8 Mrd.

Tief

07:15

CHF

Einzelhandelsumsätze Real J/J (JUN)

-0,9% (A)

-1,8%

Tief

09:00

EUR

Eurozone Handelsbilanz saisonbereinigt (JUN)

23,1 Mrd.

21,2 Mrd.

Tief

09:00

EUR

Eurozone Handelsbilanz, nicht saisonbereinigt (JUN)

-

18,8 Mrd.

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,0950

1,1041

1,1075

1,1132

1,1166

1,1223

1,1314

GBP/USD

1,5488

1,5559

1,5600

1,5630

1,5671

1,5701

1,5772

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.