Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,83 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,59 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/CyTP6EyQ5g
  • Rohstoffe Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 4,96 % Silber: -1,20 % Gold: -1,35 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Scs4lfWHV9
  • Forex Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: -0,35 % 🇬🇧GBP: -0,57 % 🇨🇭CHF: -0,64 % 🇪🇺EUR: -0,69 % 🇳🇿NZD: -0,70 % 🇦🇺AUD: -0,82 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/iZpJsik9mb
  • 🇪🇺🇺🇸Weekly EUR/USD Prognose: Leicht-Bärisch https://t.co/2mCvTke49u #EURUSD $EURUSD #forexnews #Forextrader @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @DailyFX_DE https://t.co/KuXN5PwRnq
  • Indizes Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 2,38 % CAC 40: 1,18 % Dow Jones: 0,50 % S&P 500: 0,44 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/p1skpVBqw1
  • #DAX30 - Volatility is dropping and helping #DAX. Find here the daily updated #Bouhmidi Bands @DavidIusow @CHenke_IG @CHenke_IG @IGDeutschland @IGNederland #Trading https://t.co/OX55IakF30
  • USD/JPY IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-long USD/JPY zum ersten Mal seit Mär 24, 2020 09:00 GMT als USD/JPY in der Nähe von 111,12 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu USD/JPY Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/21G916Ju5m
  • 🇪🇺 EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone (im Vergleich zum Vormonat) (MAR P), Aktuell: 0.5% Erwartet: 0.6% Vorher: 0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • 🇪🇺 EUR Euro-Zone Consumer Price Index Core (YoY) (MAR P), Aktuell: 1.0% Erwartet: 1.1% Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • 🇪🇺 EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone, Schätzung (im Vergleich zum Vorjahr) (MAR), Aktuell: 0.7% Erwartet: 0.8% Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
Australischer und New Zealand Dollar fallen nach schwachen China-Daten

Australischer und New Zealand Dollar fallen nach schwachen China-Daten

2015-08-10 06:40:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Aussie und Kiwi-Dollar schwach nach enttäuschenden China-Daten
  • US Dollar könnte steigen, falls Fed-Aussagen Wetten auf Zinserhöhung im September stützen
  • Sehen Sie Wirtschaftsveröffentlichungen direkt auf Ihren Charts - mit der DailyFX News App

Der Australische und der New Zealand Dollar zeigten im sonst ruhigen, nächtlichen Handel eine schwache Leistung. Die Bewegungen folgten enttäuschenden chinesischen Wirtschaftsdaten, die am Wochenende veröffentlicht worden waren. Die Exporte fielen im Juli um 8,1 Prozent im Jahresvergleich, was den stärksten Rückgang seit vier Monaten darstellt. Gleichzeitig ergab der VPI-Bericht eine Benchmark-Inflationsrate von 1,6 Prozent, der höchste Wert seit Oktober.

Zusammen wiesen die Ergebnisse auf die Grenzen für eine Stimulusexpansion aufgrund von zunehmendem Preiswachstum, selbst bei stärkeren Gegenwinden für die Wirtschaft. Das erweist sich als nachteilig für die Performance in Australien und Neuseeland, für welche China den führenden Exportmarkt darstellt. Negative Ängste einer Ausbreitung der Möglichkeiten für weitere Zinssenkungen durch die RBA und RBNZ lasten auf beiden Währungen.

Wir blicken in den europäischen Handelsstunden einem ruhigen Wirtschaftskalender entgegen, und die Trader werden sich auf Kommentare des stellvertretenden Vorsitzendenden der Fed, Stanley Fischer, und dem Präsidenten der Atlanta Fed, Dennis Lockhart, konzentrieren. Beide sind derzeitige Mitglieder des geldpolitischen US FOMC und sind somit zentral an der Entscheidungsfindung für eine erste Zinserhöhung nach Beendigung des QE beteiligt.

Trader werden die Kommentare beider nach Hinweisen, die die Spekulationen um eine "Anhebung" beim nächsten Meeting des Komitees im nächsten Monats unterstützen könnten, durchkämmen. Obwohl die Mehrheit der Analysten wohl zu einer Straffung im September neigt (laut Nachforschungen von Bloomberg), weisen die Fed Funds Futures auf eine von den Investoren einkalkulierte Verzögerung bis Oktober. Daher scheint jegliche restriktiv klingende Rhetorik Raum für einen Schub des US Dollar zu lassen, während Trader die Wahrscheinlichkeit einer früheren Straffung bedenken.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:50

JPY

BoP Saldo der Leistungsbilanz (JUN) (¥)

558,6 Mrd.

785,9 Mrd.

1880,9 Mrd.

23:50

JPY

BoP Leistungsbilanz, angepasst (JUN) (¥)

1300,3 Mrd.

1400,9 Mrd.

1636,3 Mrd.

23:50

JPY

Handelsbilanz BoP Basis (JUN) (¥)

102,6 Mrd.

119,7 Mrd.

-47,3 Mrd.

23:50

JPY

Wohnungsbaudarlehen (J/J) (2Q)

2,4%

-

2,5%

23:50

JPY

Bankdarlehen inkl. Trusts (J/J) (JUL)

2,6%

-

2,5%

23:50

JPY

Bankdarlehen exkl. Trusts (J/J) (JUL)

2,7%

-

2,6%

04:30

JPY

Insolvenzen (J/J) (JULI)

-10,77%

-

-4,73%

05:00

JPY

Index zum Verbrauchervertrauen (JUL)

40,3

-

41,7

06:00

JPY

Eco Watchers Aktuelle Umfrage (JUL)

51,6

-

51,0

06:00

JPY

Eco Watchers Umfrage - Ausblick (JUL)

51,9

-

53,5

06:30

AUD

Währungsreserven (JUL)

A$68,9 Mrd.

-

A$67,3 Mrd.

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

07:00

CHF

Sichteinlagen gesamt (7. AUG)

-

462,06 Mrd.

Tief

07:00

CHF

Inländische Sichteinlagen (7. AUG)

-

398,22 Mrd.

Tief

08:30

EUR

Eurozone Sentix Investor-Vertrauen (AUG)

20,3

18,5

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,0690

1,0812

1,0889

1,0934

1,1011

1,1056

1,1178

GBP/USD

1,5245

1,5366

1,5429

1,5487

1,5550

1,5608

1,5729

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.