Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 2,12 % Dow Jones: 2,04 % CAC 40: 0,61 % Dax 30: 0,58 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/GTEkpbPhaG
  • RT @DeItaOne: IRAN OIL MINISTER: STARTING JAN 2021, THERE WILL BE A 6 MILLION BARRELS PER DAY PRODUCTION CUT; PRODUCTION CUT OF 10 MILLION…
  • Too little of cuts top short the time frame. #OOTT https://t.co/GWXzcb2sgo
  • Seems to be too little. #Oilprice down https://t.co/fCs1cPdQsf
  • Just a reminder that price move to the upside will not last forever. At least a technical correction of that recovery is overdue, no matter how much the #Fed is pumping. #GoodEvening to all. #StockMarket
  • RT @ZFelloun: #OPEC Mitglieder werden sicherlich keine entspannten Osterfeiertage haben #OOTT @DavidIusow @CHenke_IG
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,38 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,30 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/mWMJkBF8bo
  • In Kürze:🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (APR 10) um 17:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 664 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-09
  • Laut Bloomberg gilt der #OPEC + Deal für 10 Mio. BpB pro Tag. #WTI und #Brent liegen jetzt bei etwa 34 USD bzw. 26,50 USD um etwa 2 USD unter ihrem Tageshoch. Wie gesagt der Ölpreis bleibt unter Druck. Charttechnisch scheitern die Bullen an der Oberseite der Handelsspanne. https://t.co/hLZCLjH8WI
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 4,15 % Silber: 3,28 % Gold: 2,44 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/mcafoT9fEt
DAX trotz durchwachsenem US-Arbeitsmarkt unbeirrt Richtung 11.600

DAX trotz durchwachsenem US-Arbeitsmarkt unbeirrt Richtung 11.600

2015-08-05 12:40:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

Wollen Sie den DAX professionell traden? Laden Sie sich den exklusiven DailyFX-DAX Trading Guide HIER herunter.

(DailyFX.de) –Der DAX setzte seinen starke Woche am Mittwoch fort, legte um mehr als 1% zu und attackierte die 11.600er Marke.

Als einer der Haupttreiber ist in einem insgesamt dünnen Marktumfeld ein nachgebender Euro zu nennen. Dieser fiel zum US-Dollar nun deutlich und nachhaltig unter 1,1000. Abzuwarten bleibt allerdings, ob sich diese Abwärtstendenz fortsetzt, die ADP-Arbeitsmarktdaten zeigten sich mit 185.000 neu-geschaffener Stellen gegen 215.000 erwartete eher durchwachsen.

DAX trotz durchwachsenem US-Arbeitsmarkt unbeirrt Richtung 11.600

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Da der ADP-Arbeitsmarktbericht gemeinhin als gute Indikation fü den US-Arbeitsmarktbericht („Non Farm Payrolls“) am Freitag gilt (LIVE-Abedeckung am Freitag, 07.08. HIER), ist die Erwartungshaltung für diesen nun auch eher gedämpft. Enttäuscht dieser nun nämlich ebenfalls, wird ein Zinsschritt seitens der US-Notenbank FED im September unwahrscheinlicher bzw. bringt die FED ausgehend von ihrer Kommunikation letzten Mittwoch unter Druck einen Zinsschritt noch einmal hinauszuzögern.

Für den DAX könnte dies folgendes bedeuten: durch den nicht stärker wachsenden Zinsvorteil US-amerikanischer Anleihen zu europäischen Pendants, blieben in Europa langfristig zwar nur und besonders deutsche Aktien als Alternative. Kurzfristig bzw. zum Wochenschluss könnte der DAX aber einen Großteil seiner Kursgewinne seit Monatg wieder herschenken, mindestens in Richtung 11.250/300 Punkten zurücksetzen.

Mittelfristig bliebe es allerdings dabei, dass oben thematisierte Alternativlosigkeit deutscher Aktien auf dem europäischen Kontinent den deutschen Leitindex trotz US-Zinswende zurück in Richtung 12.000 Punkte und somit in Richtung Allzeithoch treiben dürfte.

DAX Tageschart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Wie ist Ihre Einschätzung hierzu? Diskutieren Sie Ihr DAX-Trading mit mir und dem deutschen DailyFX-Team und der deutschen DailyFX-Trading-Community in unserem DAX Talk!

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

DAX trotz durchwachsenem US-Arbeitsmarkt unbeirrt Richtung 11.600

@JensKlattFX

DAX trotz durchwachsenem US-Arbeitsmarkt unbeirrt Richtung 11.600

instructor@dailyfx.com

DAX trotz durchwachsenem US-Arbeitsmarkt unbeirrt Richtung 11.600

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.