Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Brent-Öl erholt sich und steigt über 50 US-Dollar, Rohstoffe stabilisieren sich

Brent-Öl erholt sich und steigt über 50 US-Dollar, Rohstoffe stabilisieren sich

2015-08-05 04:25:00
Nathalie Huynh,
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Brent kehrte zurück zu einem Kurs über $50, API berichtete einen wöchentlichen Rückgang der Lagerbestände
  • Kupfer gab die gestrigen Zugewinne wieder ab, den Blick aufgrund eines neuen Stimulus in China auf die Unterstützung gerichtet
  • Gold stabilisierte sich innerhalb des Ranges im Vorfeld der am Freitag zur Veröffentlichung anstehenden wichtigen US-Wirtschaftsdaten

Nach dem Einbruch vom Montag stabilisierten sich die Rohstoff-Kurse etwas, angetrieben durch die Zugewinne beim Öl sowie den Meldungen zu einem neuen fiskalpolitischen Stimulus in China, eine der weltweit größten Verbrauchernationen. Diese Konsolidierung zeigte sich unbeeindruckt von einem stärkeren Dollar, der zulegte, nachdem Dennis Lockhart von der Fed in einem Interview mit dem Wall Street Journal seine Unterstützung für eine Zinsanhebung im September ankündigte.

WTI-Öl legte in der gestrigen Handelszeit 1,3 Prozent zu und folgte damit dem Rebound von Brent-Öl über die $50-Marke. WTI hat heute 0,22 Prozent zugelegt, da Öl sich nach dem massiven Ausverkauf vom Montag weiterhin konsolidierte. Das American Petroleum Institute berichtete einen Rückgang der Öl- und Gas-Lagerbestände für die Woche, die am Dienstag endete. Die ganze Aufmerksamkeit richtet sich nun auf den definitiveren Bericht der Energy Information Administration am Mittwoch (US), von dem erwartet wird, dass er gleichfalls einen Rückgang der Vorräte zeigen wird.

Kupfer zeigte gestern den ersten Kursanstieg in vier Tagen mit einem Plus von 0,7 Prozent, verlor diesen Zugewinn jedoch im heutigen asiatischen Morgenhandel, da der US-Dollar zulegte. Insgesamt bewegte Kupfer sich für den dritten Tag in Folge seitwärts, da Vorsicht hinsichtlich der chinesischen Wirtschaft die Kurse weiterhin belastet.

Die Kupfer- und Metall-Bullen erhalten eventuell eine Atempause aufgrund einer Erweiterung des chinesischen Stimulus, der laut einem Bericht von Bloomberg ein neues Anleiheprogramm zur Finanzierung von Baugewerben einschließen soll.

Gold sank in einer Gegenbewegung zu den Zugewinnen des Dollar, nachdem ein Lockhardt-Interview die Erwartungen für eine Zinsanhebung im September verstärkte. Der Goldbarren bleibt jedoch in der Range von 1071 bis 1100 stecken, nachdem ihn der Crash am 20. Juli in die Gegend eines Fünf-Jahres-Tiefs abstürzen ließ. Gold-Spieler werden sich die am Freitag zur Veröffentlichung anstehenden US-Zahlen zur Lohnentwicklung ex Agrar sowie zum durchschnittlichen Stundenlohn genau in Bezug auf Hinweise zu ökonomischen Bedingungen anschauen, die eine Zinsanhebung im September ermöglichen.

GOLD TECHNISCHE ANALYSE – Gold steckt in einer Range fest; das untere Ende bei 1071,2 bleibt unangetastet. Ein Durchbruch dieser Unterstützung wäre notwendig, damit Gold die Range verlassen und seinen Abwärtstrend fortsetzen kann. An der Oberseite bleibt die Barriere bei 1105-1120 bestehen. Gold-Trader sollten ausharren, da es einen Mangel an Hinweisen auf Bewegungen in irgendeine Richtung gibt.

Brent-Öl erholt sich und steigt über 50 US-Dollar, Rohstoffe stabilisieren sich

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE – Kupfer neigt sich nach dem Kursverlust über Nacht infolge des Anstiegs des Dollars weiterhin leicht abwärts. In Intraday-Kurse werden wahrscheinlich heute in der Range von 2,3200-2,3570 verweilen. Die tägliche Preisentwicklung zeigt weiterhin eine Seitwärtsbewegung, auch wenn die gleitenden Mittel hartnäckig einen Abwärts-Trend signalisieren. Kupfer-Bären wären gut beraten, Vorsicht walten zu lassen, falls die Kurse wiederholt daran scheitern, den Unterstützungslevel bei 2,3200 nach unten zu durchbrechen.

Brent-Öl erholt sich und steigt über 50 US-Dollar, Rohstoffe stabilisieren sich

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE WTI-Öl bereitet sich auf weitere Intraday-Zugewinne im Laufe des heutigen Tages vor, zusammen mit den bisher konsistenten Aufwärtsbewegungen in der asiatischen Handelszeit. Die Intraday-Momentums-Signale deuten weiter nach oben, was eine Chance für die Day-Trader darstellt. An der Spitze finden sich die Widerstandslevel beim gestrigen Hoch von 46,54 und darüber dann wieder bei 48,59.

Brent-Öl erholt sich und steigt über 50 US-Dollar, Rohstoffe stabilisieren sich

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.