Verpassen Sie keinen Artikel von Nathalie Huynh

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Nathalie Huynh abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • Ölpreis stieg, nachdem die EIA einen überraschenden Rückgang der Lagerbestände vermeldet hatte
  • Kupfer bleibt im Plus, während sich die chinesischen Aktien erholen
  • Gold verliert in der Folge des Statements der Federal Reserve statement an Boden

Der US-Dollar legte moderat zu, nachdem ein offizielles Statement von der Konferenz der Federal Reserve die Aussichten für einen Zinsanstieg in diesem Jahr bestätigt hatte. Die Rohstoffpreise zeigten sich davon unbeeindruckt und erholten sich auch am dritten Tag weiterhin gemeinsam mit dem chinesischen Aktienmarkt. Der Shanghai Composite legte gestern 3,45 Prozent zu, der erste Tagesgewinn seit dem Kursverfall vom Montag.

Oil verzeichnete den größten Anstieg in drei Wochen, nachdem die U.S. Energy Information Administration einen unerwarteten Rückgang der Vorräte in der Woche bis zum 24. Juli berichtet hatte. Nach von Bloomberg zusammengestellten Daten fiel die US-Produktion auf den niedrigsten Stand seit März, auch wenn sie beinahe 100 Barrel über dem Fünfjahresdurchschnitt für diese Jahrezeit bleibt. Das Wallstreet Journal berichtete zudem, dass Saudi-Arabien nach dem Sommer eine Drosselung seiner Produktion plant.

WTI-Preise wenden sich aus dem Bereich um 47, der zuletzt im März zu sehen war, nach oben und stiegen im asiatischen Morgenhandel in Richtung der 50. Brent-Öl hat gleichfalls 0,6 Prozent zugelegt.

Kupfer gab etwas von seinem früheren Plus ab, als der Zugewinn des Dollars die stabile Erholung auf dem chinesischen Aktienmarkt überschattete. Der Shanghai Composite Index in der Nähe des gestrigen Hochs sowie die Hoffnung auf weiteren Stimulus von Regierungsseite, stützen die Aussichten für Industriemetalle. Auch wenn sich die Kupferpreise auf einem Sechsjahrestief bewegen, bleibt die Produktionsmarge stabil und es gibt kein Incentive für Minen, ihre Förderung zu drosseln. Die mittelfristige Projektion des Kupferkurses neigt sich weiterhin in Richtung Abwärts.

Gold verliert im asiatischen Handel an Boden, da die die Aussicht auf einen Zyklus mit höheren Zinssätzen die Attraktivität des renditelosen Goldbarrens vermindert. Der Kursverlust war verhältnismäßig gezähmt, während Gold um das Fünfjahrestief herum verharrt; daher wird das Unterstützungslevel von 1085 wahrscheinlich kurzfristig halten. Die ziemlich zweideutige Botschaft der Federal Reserve und eine Divergenz des Goldes vom Makro-Flow haben das Edelmetall im Modus der Seitwärtsbewegung gehalten. Es gibt noch keine klare Einstiegmöglichkeit für Shorts, die auf eine längerfristige Abwertung abzielen.

GOLD: TECHNISCHE ANALYSE – Der Goldkurs sinkt nach dem Statement aus der Konferenz der Fed, bleibt jedoch im Range oberhalb des Unterstützungslevels von 1085. Die Gold-Bären warten besser auf einen Durchbruch dieses Levels oder alternativ auf eine temporäre Rallye, bevor sie über Short-Positionen nachdenken. Die Intraday-Kurse neigen sich leicht in Richtung Abwärts, während der US-Dollar ansteigt.

Ölpreis steigt nach einem überraschenden Rückgang der US-Reserven

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope

KUPFER: TECHNISCHE ANALYSE– Kupfer beendete seine früheren Zugewinne im asiatischen Mittagshandel; die Intraday-Preisbewegungen zeigen eine leichte Abwärtsneigung. Die Momentums-Signale des Tages deuten jedoch weiterhin nach oben. Innerhalb des Tages können sich Chancen für Range-Trades mit einem Ziel um das gestrige Tief herum ergeben.

Ölpreis steigt nach einem überraschenden Rückgang der US-Reserven

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope

CRUDE OIL: TECHNISCHE ANALYSE WTI-Öl fand nach einem Anstieg über Nacht etwas Stabilität bei 48,90. Der aktuelle Rebound aus dem Bereich um 47 hat sich bis jetzt noch nicht in einen Aufwärtstrend verwandelt, obwohl es klare Anzeichen für ein Aufwärts-Momentum gibt. Die Öl-Bullen sollten mit engen Stops und schmalen Long-Zielen Vorsicht walten lassen.

Ölpreis steigt nach einem überraschenden Rückgang der US-Reserven

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope