Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Ganz einfacher Grundsatz für #Trader Anfänger zum Wochenende. Food for Thought. „Je weniger relevant News und Konjunkturdaten für dein #Trading werden, umso weiter bist du. Ein schönes Wochenende allen!
  • Ripple: Wie steht es um XRP? 👉https://t.co/P69eQDzxTM #Ripple #XRPUSD #Kryptowaehrung @TimoEmden @CHenke_IG @IGDeutschland @SalahBouhmidi https://t.co/TSqFkToI8z
  • Hier is een kleine Update van onze demo $Dax trade met de #Bouhmidi Banden. https://t.co/NwWrX3HVfj https://t.co/MS0wtNX6MR
  • #DAX30 - Last week Friday we broke the lower #Bouhmidi-Band but at the end trading day we did not come back into the bandwidth. Today we see chartbook reversal at lower Band. With US opening we have seen more momentum to the upside. It seems that $DAX is taking back 13800. https://t.co/1d6tiarCSl
  • Schöne Rebounds im #DAX und #SPX soweit https://t.co/7tFqJDgJJ6
  • 👇👇 Eine Pflichtlektüre für mich jedes Jahres 😀 - @CHenke_IG dein #DAX -Trackrecord bei den Jahresausblicken kann sich sehen lassen - Wie sieht es dieses Jahr 2021 aus?? https://t.co/CwgQViZycC
  • #SP500 #Aktien #WallStreet https://t.co/GC0W0nTZps
  • S&P 500 Index: Noch sind es Gewinnmitnahmen 👉https://t.co/R5GpSnSsDi #WallStreet #Aktien #SPX $SPY #SP500 @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/S6LzNZd9Jj
  • Zur Erinnerung. In der #DotCom Blase haben auch Versicherungskonzerne in Tech-Unternehmen investiert. Nur weil institutionelle in einen Markt drängen, wird das Ganze dadurch nicht sicherer. #Kryptowaehrung #Bitcoin
  • #SPX (Cash 1h) https://t.co/KIftO62pzQ
Gold begrenzt Verluste, doch ein Abwärtstrend droht im Vorfeld der FOMC Konferenz

Gold begrenzt Verluste, doch ein Abwärtstrend droht im Vorfeld der FOMC Konferenz

Nathalie Huynh,

Anknüpfungspunkte:

  • Gold erholt sich von dem Absturz am Freitag und schaut auf die FOMC für weitere Hinweise
  • Öl hält die Verluste, da der US Rig Count für die dritte Woche in Folge zulegt hat
  • Der Kupferpreis bewegt sich seitwärts über dem Sechsjahrestief vom Freitag

An Freitag fiel der Caixin Flash China Manufacturing PMI (zuvor HSBC Flash PMI genannt) unerwartet auf 48,9, was die Rohstoffpreise nach unten zog. Der offizielle NBS PMI ist für den 1. August angekündigt und der Markt hat sich auf ein weiteres Zeichen der Schwäche der chinesischen Wirtschaft eingestellt. Ein Wert unterhalb der Schwelle von 50 würde auf einen Rückgang der industriellen Fertigung hinweisen, was der Befürchtung Vorschub leisten würde, dass das Wachstum in der zweiten Jahreshälfte das Ziel von sieben Prozent verfehlen und so noch mehr Druck auf die Rohstoff-Preise ausüben würde.

Die Konferenz der U.S. FOMC am 28. und 29. Juli kann weitere Hinweise für die zukünftige Zinsentwicklung geben. Ein Umfrage von Bloomberg unter Ökonomen zeigte eine Chance von 50% für einen Zinsanstieg im September. Der US-Dollar-Index blieb flat, nachdem er am Freitag den höchsten Level seit April erreicht hatte, was zum Abwärtstrend auf dem Rohstoffmarkt beitrug.

Gold begrenzte die Verluste am Montag und fand Boden bei 1085, nachdem der Kurs am Freitag auf den tiefsten Stand seit 2010 abgestürzt war. Es gibt jedoch keinerlei Hindernis für weitere Bewegungen nach unten und die Commodity Futures Trading Commission verzeichnete die höchsten bärischen Wetten auf Gold seit Beginn der Datenerhebung im Jahr 2006. Gold hat in diesem Jahr aufgrund der Aussichten auf eine Anhebung der Zinsen in den USA verloren, während der US-Dollar zulegte. Nachfrage nach Gold aus China und seine Reserven verfehlten gleichfalls die Erwartungen.

WTI Rohöl hielt die Verluste, nachdem der U.S. Baker Hughes Rig Count inmitten einer weltweiten Öl-Überversorgung für die dritte Woche in Folge weiter angestiegen ist. Unterdessen erreichten die Nachfrage nach Benzin sowie die Bertriebsraten der US-Raffinerien einen saisonalen Höhepunkt des Sommers. Da der saisonale Faktor in den nächsten Wochen zurückgehen wird und aufgrund des US-Exportverbots von Rohöl, wird eine nachgebende Binnenmarkt-Nachfrage in den USA das Ungleichgewicht von Angebot und Nachfrage weiter verstärken und die Preise weiter nach unten schicken.

Der Kupferkurs bewegte sich zumeist seitwärts, nachdem er aufgrund des sich schwächer als erwartet zeigenden Fertigung-PMI von China auf den tiefsten Stand seit 2009 gefallen war. Aufgrund des Short-Verbots für Aktien setzen die chinesischen Bären ersatzweise auf Shorts für Metalle und speziell Kupfer. Kupfer bleibt auf dem Abwärtstrend und während Rallyes werden weitere Short-Positionen hinzugefügt.

GOLD:TECHNISCHE ANALYSE – Gold verzeichnete heute nur begrenzte Verluste, nachdem der Kurs in der vorhergehenden Handelszeit unter das kritische Unterstützungs-Level von 1085 gefallen war. Ein weiteres Austesten der Unterstützung ist nicht ausgeschlossen, insbesondere infolge der erwarteten Volatilität im Zuge der FOMC Konferenz diese Woche. Die Zeichen für einen Anwärtstrend zerstreuen sich und die Bären sollten Vorsicht walten lassen für den Fall, dass die Goldpreise bei den momentanen Kursen eine Korrektur bilden.

Gold begrenzt Verluste, doch ein Abwärtstrend droht im Vorfeld der FOMC Konferenz

Tägliches Chart - erstellt mit FXCM Marketscope

KUPFER: TECHNISCHE ANALYSE– Kupfer wurde über dem Sechsjahrestief vom Freitag bei 2,3517 gehandelt und wird, mit Blick auf den Intraday-Aufwärtstrend vermutlich weiter steigen. Dennoch besteht das Signal zum Abwärtstrend, wie man dem täglichen Chart entnehmen kann. Die Bären können überlegen, bei Rallyes in Richtung der Region von 2,40 - 2,43 zu verkaufen.

Gold begrenzt Verluste, doch ein Abwärtstrend droht im Vorfeld der FOMC Konferenz

Täglicher Chart - erstellt mit FXCM Marketscope

ROHÖL: TECHISCHE ANALYSEWTI Öl rutschte weiterhin in Richtung des Tiefs vom April und eines Unterstützungslevels bei 47. Das Zeichen für das Momentum ist in den letzten Handelszeiten abgeflaut, die Bewegungen des Preises könnten also über dieser Unterstützung pausieren. Ein Durchbruch der Unterstützung, würde den Bereich darunter öffnen bis hinunter zum Märztief bei 42, und so Chancen für Short-Positionen ermöglichen.

Gold begrenzt Verluste, doch ein Abwärtstrend droht im Vorfeld der FOMC Konferenz

Tägliches Chart - erstellt mit FXCM Marketscope

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.