Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,76 % Gold: -0,53 % Silber: -1,21 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/e1R9MSORTq
  • In Kürze:🇺🇸 EIA Cushing Crude Oil Stocks Change (25/SEP) um 14:30 GMT (15min) Vorher: 0.004M https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-30
  • In Kürze:🇺🇸 EIA Distillate Stocks Change (25/SEP) um 14:30 GMT (15min) Erwartet: -0.917M Vorher: -3.363M https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-30
  • 🛢️#WTI, #Brent: Gehen die Verluste weiter? 1.Eine Stufe tiefer 2.OPEC cuts per Sep nicht hoch genug https://t.co/42tVRdw5lg Bestände 4.Speks bleiben neutral https://t.co/Wbt5tZXLSz #Oelpreis #Rohoel #Oel #Oilprice #CL_F @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG @TimoEmden https://t.co/mhNje6aX7s
  • 🇺🇸 Pending Home Sales YoY (AUG) Aktuell: 24.2% Vorher: 15.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-30
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,18 %, während EUR/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 62,82 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/oMtsIlyVX6
  • Rohstoffe Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,49 % Gold: -0,54 % Silber: -1,79 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/xgAeluYbRE
  • In Kürze:🇺🇸 Pending Home Sales YoY (AUG) um 14:00 GMT (15min) Vorher: 15.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-30
  • Indizes Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,22 % S&P 500: 0,21 % CAC 40: 0,07 % FTSE 100: 0,06 % Dax 30: -0,06 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/TYsmtQllHE
  • RT @FirstSquawk: OPEC CRUDE OUTPUT FELL 259K B/D TO 24.1M B/D IN SEPTEMBER - JBC
Rohöl durchbricht die 50-Dollar-Marke nach überraschendem Wachstum der US-Vorräte

Rohöl durchbricht die 50-Dollar-Marke nach überraschendem Wachstum der US-Vorräte

2015-07-23 04:10:00
Nathalie Huynh,
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • WTI Öl stürzt ab, nachdem die EIA eine überraschende Zunahme der Vorräte berichtet hatte
  • Kupfernachfrage an der LME auf dem schwächsten Stand seit zwei Jahren
  • Gold durch gute Daten aus den USA unter Druck

Auf dem Rohstoffmarkt traten die Angebots-/Nachfrage-Antriebskräfte in den Vordergrund, als Öl das wichtige Level von $50 unterschritten hat, Kupfer auf den niedrigsten Kurs sei dem 8 Juli abgesunken ist und der sinkende Goldpreis einen Unterstützungslevel bei 1085 austestet. Der US-Dollar stieg an, getrieben durch die positiven Binnenmarktsdaten und gestiegenen Bedarf von festen Einkommen, und übte so zusätzlichen Druck auf die Rohstoffpreise aus.

WTI Rohöl stürzte unter die $50-Marke ab, dem mehrmonatigen Unterstützungs-Level seit dem Anstieg von März bis Mai. Der Kursverlust von 3,3% erfolgte, nachdem die US Energy Information Administration anstatt des erwarteten Rückgangs einen wöchentlichen Anstieg der US-Lagerbestände berichtete. Das entspricht dem gestrigen Überschuss-Bericht des von der Öl-Industrie finanzierten American Petroleum Institute und bestätigt erneut ein Überangebot in den USA.

Auf kurze Sicht werden die Ölpreise wahrscheinlich bärisch bleiben und führen so zu einem weiteren Auseinanderklaffen des WTI-Brent-Spread auf das höchste Level seit Mai. WTI Öl verlor in den vergangenen Wochen beinahe 20 Prozent, während die amerikanischen Bestände beinahe 100 Millionen Barrel über dem saisonalen Durchschnitt der letzten fünf Jahre liegen.

Ein Absturz der Kupferpreise zieht den Rest des Industriemetall-Komplexes mit sich, nachdem die London Merchantile Exchange berichtete, dass die Kupfernachfrage auf das schwächste Niveau seit März 2013 absank. Die Daten zeigen, dass im letzten Jahr der Verbrauch zum Stillstand gekommen ist und sich die Lagerbestände verdoppelt haben. Dies wurde zum Teil durch eine Deflation der Produktionskosten verursacht, die die verfügbare Kupfermenge in die Höhe getrieben hat.

Es wird erwartet, dass sich die Nachfrage nach Kupfer in China nach dem letzten Kursverfall wieder etwas erholt; jedoch betont der Wandel des Landes von einer industriebasierten zu einer dienstleistungsbasierten Wirtschaft das Abwärts-Risiko von Kupfer.

Gold schwebt im asiatischen Morgenhandel über dem Level von 1085, Short-Positionen bleiben jedoch beliebt. In der Nacht wurden die Verkaufsdaten zu vorhandenen Immobilien in den USA veröffentlicht – sie erreichen den höchsten Wert seit 2007 und deuten so eine Erholung auf dem Wohnimmobilienmarkt an, was eine Entscheidung zur Anhebung der Zinsen unterstützen würde. Der weltgrößte börsengehandelte Gold-Fond, SPDR Gold Shares, fiel am Mittwoch auf das niedrigste Level seit 2008. Vorausblickend gesagt: Jede Bullenrallye bis zum 5-Tages-Moving-Average von 1104,6 könnte weitere Verkaufsinteressen anziehen.

GOLD TECHNISCHE ANALYSE – Gold hat sich über drei Handelszeiten anhaltend über dem Unterstützungs-Level von 1085 gehalten, trotz eines klaren Abwärtssignals durch die gleitenden Mittelwerte. Die Bären sollten besser auf einen sauberen Durchbruch warten, bevor sie Short-Positionen platzieren. Längere Kursaktivität in diesem Bereich kann zu einer Konsolidierung führen, insbesondere bei Abwesenheit fundamentaler Antriebsfaktoren.

Rohöl durchbricht die 50-Dollar-Marke nach überraschendem Wachstum der US-Vorräte

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE TECHNICAL ANALYSIS – Da die Kupferpreise wieder ein Abwärtssignal senden, könnten Bären Shorts mit einem Stop-Loss platzieren, der dem gleitenden Mittelwert von 10 Tagen folgt. Das Momentum ist nach dem gestrigen steilen Absturz erlahmt und gibt so Raum für eine kurzfristige Erholung in der Handelszeit. Der Intraday-Widerstandswert liegt bei 2,4540, der oberen Grenze dieser neu etablierten Range.

Rohöl durchbricht die 50-Dollar-Marke nach überraschendem Wachstum der US-Vorräte

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

ROHÖL TECHNISCHE ANALYSE WTI Öl zeigt wenig Bewegung im asiatischen Morgenhandel nach dem gestrigen steilen Absturz unter 61,8% Fibo und dem Drei-Monats-Untsertützungs-Level von 50. Das Momentum flaut heute ab, da kaum größere Bewegungen erwartet werden. Die nächsten Handelszeiten werden für die zukünftige Richtung entscheidend: Ob die Kurse dieses Level klar nach unten durchbrechen oder für eine Konsolidierung über den Kopf zurückkehren. Bären könnten bei jeder Rallye und dem daraus folgenden Scheitern des Durchbruchs durch die 50-Marke Chancen für Shorts finden.

Rohöl durchbricht die 50-Dollar-Marke nach überraschendem Wachstum der US-Vorräte

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.