Verpassen Sie keinen Artikel von Marc Zimmermann

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Marc Zimmermann abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Please add a description for the image.

(DailyFX.de) – In der Nacht zum Donnerstag gab die Reserve Bank of New Zealand ihre Entscheidung bekannt, den Leitzins um 25 Basispunkte auf 3% zu senken. Damit handelte sie gemäß den Erwartungen der Marktteilnehmer, welche ebenfalls größtenteils von einem expansiven Schritt ausgingen. In seinem Statement sprach Governor Wheeler die neusten Entwicklungen in Europa und China an, welche er mit größerer Unsicherheit und Volatilität in Verbindung bringt. Besondere Unsicherheit könnte eine Zinsanhebung der Fed mit sich bringen.

Durch die starke Abwertung des NZD und mithilfe der Zinssenkungen erwartet die RBNZ eine Inflation um die Zielmarke von 2% Anfang 2016. Währenddessen sorgen die niedrigen Zinsen für einen rasanten Anstieg der Hauspreise in Auckland. Angesichts der niedrigen Preisen von Exportgütern (Milchpreise) wären weitere Abwertungen im Kiwi nötig. Aktuell stuft die RBNZ eine weitere Zinssenkung in diesem Jahr als wahrscheinlich ein.

NZD: RBNZ senkt den Leitzins - weitere Zinssenkungen erwartetNZD: RBNZ senkt den Leitzins - weitere Zinssenkungen erwartet

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Nachdem die RBNZ wie erwartet den Zins senkte, konnte man im NZD/USD das klassische „Buy the rumors – sell the facts“ (bzw. in diesem Fall genau umgekehrt) beobachten. Die Region um 0,6500 bildet weiterhin das aktuelle Unterstützungslevel, während der nächste Widerstand im Bereich um 0,6770 z finden ist.

Sind wollen Ihre Handelsstrategie testen? Den besten und sichersten Einstieg bietet ein Demokonto.

NZD: RBNZ senkt den Leitzins - weitere Zinssenkungen erwartet

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

_________________________________________________________________________________

Analyse geschrieben von Marc Zimmermann, Marktanalyst bei DailyFX.de

NZD: RBNZ senkt den Leitzins - weitere Zinssenkungen erwartet

@MarcZimermanFX

NZD: RBNZ senkt den Leitzins - weitere Zinssenkungen erwartet

instructor@dailyfx.com

NZD: RBNZ senkt den Leitzins - weitere Zinssenkungen erwartet

>