Verpassen Sie keinen Artikel von Jens Klatt

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jens Klatt abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Wollen Sie den DAX professionell traden? Laden Sie sich den exklusiven DailyFX-DAX Trading Guide HIER herunter.

(DailyFX.de) – Der deutsche Leitindex setzte zur Mitte der Woche seine Korrekturbewegung fort, testete im Laufe der europäischen Handelssitzung die 11.500er Marke.

Grund für die mangelnde Nachfrage nach deutschen Aktien war unter anderem das Quartalsergebnis vom US-Giganten Apple. Nur eine Steigerung des Gewinns bzw. Umsatzes reicht den erfolgsverwöhnten Apple-Aktionären offensichtlich nicht mehr, die Aktie brach um mehr als 5% ein. Und dies schlug auch auf den deutschen Aktienindex durch, Infineon war unter den deutschen Einzeltiteln im DAX heute mit einem Minus von mehr als 4% das Schlusslicht.

Allerdings bin ich weiter davon überzegt, dass wir im DAX zeitnah eine erneute Attacke auf die psychologisch spannende 12.000er Marke zu sehen bekommen. Das ruhige, sommerliche Marktumfeld bietet sich hierfür schlicht an. Und solange der DAX nicht unter 10.650 Punkte fällt, bleibt der DAX kurzfristig neutral, aber mit klar bullisher Tendenz und mit neuen Wochenhochs über 11.800 Punkte wäre der Weg in Richtung „12“ dann auch quasi frei.

DAX Tageschart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Wie ist Ihre Einschätzung hierzu? Diskutieren Sie Ihr DAX-Trading mit mir und dem deutschen DailyFX-Team und der deutschen DailyFX-Trading-Community in unserem DAX Talk!

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

DAX schlußendlich mit ausgeprägterer, gesunder Korrektur

@JensKlattFX

DAX schlußendlich mit ausgeprägterer, gesunder Korrektur

instructor@dailyfx.com

DAX schlußendlich mit ausgeprägterer, gesunder Korrektur