Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Cardano knackt Allzeithoch: So könnte es weitergehen 👉https://t.co/PEupHEPFiY #ADAUSD #Kryptowaehrung #krypto #Blockhain @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/mIfHWYOpzt
  • #Daytrading Learnings: Bsp für das Setzen eines Stopps. Nicht immer sollte der Stopp auf Break-Even. Wenn TG1 erfolgt ist, ist auch ein kleiner Verlust kein Beinbruch, falls der Kurs unter BE fällt. #DAX https://t.co/lXI19ZNJA5 https://t.co/uB6cbufjSJ
  • #SP500 $SPY #boersen https://t.co/5tWoaAeSLR
  • 🇺🇸US Aktien (S&P 500 Index): Korrektur könnte enden 👉https://t.co/hcyIQGWWKg #SPX500 #SP500 #Aktien @SalahBouhmidi @CHenke_IG @TimoEmden @IGDeutschland https://t.co/vNG88wz4wl
  • Beispiel dafür, warum NUR die Analyse nicht Prio sein darf. Egal wie schön eine iSKS sein mag, mehr als oft dreht der Kurs nun mal. Die Prio sollte daher sein, solche Situationen mit Taktiken abzudecken. Die Analyse ist ein wichtiger aber nicht der wichtigste Teil des #Tradings. https://t.co/89AJMwIBag https://t.co/TNmngbmIk4
  • RT @FirstSquawk: ECB'S VILLEROY SAYS ECB READY TO ADJUST ALL INSTRUMENTS ECB'S VILLEROY SAYS OPTIONS INCLUDE DEPOSIT RATE CUT IF NEEDED
  • Die marktbasierten Inflationserwartungen sind seit dem 19 Feb. auf dem Rückzug. #Inflation #Anleihen #Wirtschaft https://t.co/QFMjw1Ehl5
  • Auch langfristig 3.720 spätestens sehr wichtiger Support. Mindestens ein starker Rebound in dieser Zone zu erwarten, falls es weiter runter geht. #Aktien #SPX500 #SP500 #StockMarket #Trading https://t.co/dZtRoZj0e1
  • 10Year Treasury Yield ein wenig auf dem Rückzug. 1,44 %. #TNX $TNX https://t.co/gKbwP7Z1i7
  • Ein wenig unübersichtlich aber m.E. ist der #SPX500 gut supported. Kann #WallStreet an EU anschließen, würde ich die Kurszone bei 3.885 Punkten ins Auge fassen. Nach unten ist eine starke Support-Zone zwischen 3.720-3.750 Punkten. Noch ist die Korrektur relativ normal. #Aktien https://t.co/GMzCEQKSCl
DAX fährt im Zuge griechischer Schulden-Posse Achterbahn

DAX fährt im Zuge griechischer Schulden-Posse Achterbahn

Jens Klatt, Marktstratege

Wollen Sie den DAX professionell traden? Laden Sie sich den exklusiven DailyFX-DAX Trading Guide HIER herunter.

(DailyFX.de) – Die Griechenland-Posse ging am Dienstag in die nächste Runde, der DAX setzte seine Achterbahnfahrt entsprechend fort.

Nachdem die Aussicht auf eine Einigung in letzter Minute zwischen Athen und seinen Gläubigern die Runde machte, konnte der DAX sein ursprüngliches Minus von knapp 2% nahezu vollständig wieder aufholen und eroberte die 11.000er Marke zurück. Doch eine solche Einigung in letzter Sekunde scheint in meinen Augen äußerst unwahrscheinlich, beinhaltet sie doch, dass Alexis Tsipras für ein „Ja“ beim Referendum am 05. Juli bei seinen Landsleuten wirbt.

Und ein solches hatte Tsipras noch am Montagabend ausgeschlossen, im griechischen Fernsehen recht deutlich gemacht, wofür er und seine Partei steht. Dort hatte Tsipras gesagt, „Wenn die Menschen einen Ministerpräsidenten haben wollen, der sich erniedrigt, dann können sie sich einen suchen“ und somit im Umkehrschluss seinen Rücktritt bei einem „Ja“ des griechischen Volkes in Aussicht gestellt.

Ich persönlich denke mittlerweile, dass es für den DAX überhaupt gar keine Rolle spielt, ob es zu einem Austritt Griechenlands aus dem Euro kommt oder nicht.

Sowohl bei einem Ausscheiden, aber auch bei einem Verbleib im Euro wird die EZB gar nicht umhin kommen, die Geldschleusen noch einmal ein Stückchen weiter aufzumachen und ihr im März begonnenes Anleiheaufkaufprogramm auszudehnen.

Während nämlich zwar aus rechtlicher Perspektive bzgl. eines „Grexit“ die Lage sich nicht ganz so klar darstellt, man Griechenland nicht ohne Schwierigkeiten (wenn überhaupt) aus dem Euro befördern kann, hat die EZB dank des europäischen Gerichtshofs zumindest bzgl. weiterer Anleiheaufkäufe seit zwei Wochen grünes Licht. Und dieses wird sie ausnutzen, sollte es am Markt zu turbulent werden.

Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass deutsche Aktien Rendite-technisch alternativlos bleiben, ich bei einem Unterschreiten der 10.800er Marke im Bereich um 10.100 Punkte die ersten Schnäppchenjäger erwarte.

DAX Tageschart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Wie ist Ihre Einschätzung hierzu? Diskutieren Sie Ihr DAX-Trading mit mir und dem deutschen DailyFX-Team und der deutschen DailyFX-Trading-Community in unserem DAX Talk!

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

DAX fährt im Zuge griechischer Schulden-Posse Achterbahn

@JensKlattFX

DAX fährt im Zuge griechischer Schulden-Posse Achterbahn

instructor@dailyfx.com

DAX fährt im Zuge griechischer Schulden-Posse Achterbahn

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.