Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • USD/JPY IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-short USD/JPY zum ersten Mal seit Dez 03, 2019 15:00 GMT als USD/JPY in der Nähe von 108,66 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu USD/JPY Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/VdQDsdAiR8
  • 🇯🇵 JPY Tankan Large Manufacturing Index (4Q), Aktuell: 0 Erwartet: 3 Vorher: 5 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-12
  • 🇯🇵 JPY Tankan-Prognose Hersteller (Großunternehmen) (4Q), Aktuell: 0 Erwartet: 3 Vorher: 2 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-12
  • 🇯🇵 JPY Tankan Small Non-Manufacturing Outlook (4Q), Aktuell: 1 Erwartet: 3 Vorher: 1 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-12
  • 🇯🇵 JPY Tankan Investitionsaufwand alle Industrien (Großunternehmen) (4Q), Aktuell: 6.8% Erwartet: 6.0% Vorher: 6.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-12
  • 🇯🇵 JPY Tankan Large Non-Manufacturing Index (4Q), Aktuell: 20 Erwartet: 16 Vorher: 21 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-12
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Tankan Small Non-Manufacturing Outlook (4Q) um 23:50 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 3 Vorher: 1 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-12
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Tankan Investitionsaufwand alle Industrien (Großunternehmen) (4Q) um 23:50 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 6.0% Vorher: 6.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-12
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Tankan-Prognose Hersteller (Großunternehmen) (4Q) um 23:50 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 4 Vorher: 2 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-12
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Tankan Large Non-Manufacturing Index (4Q) um 23:50 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 16 Vorher: 21 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-12
US Dollar könnte steigen, da sich Fed Ausblick festigt, Euro sollte PMI-Daten ignorieren

US Dollar könnte steigen, da sich Fed Ausblick festigt, Euro sollte PMI-Daten ignorieren

2015-06-23 03:23:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Positive Nachrichten aus den USA könnten Wetten auf Zinserhöhung der Fed anheizen und US Dollar stützen
  • Euro wird kaum Fortsetzung in den PMI-Daten der Eurozone finden
  • Erhalten Sie Wirtschaftsnachrichten direkt auf Ihre Charts mit der DailyFX News App

Der US Dollar war im Overnight-Handel leistungsstark und legte durchschnittlich gegen seine Hauptgegenstücke um 0,3 Prozent zu. Der Anstieg erfolgte nach einer Erhöhung der Front-End US Anleiherenditen, was auf einen sich festigenden politischen Ausblick als Treiber hinter dieser Bewegung hinweist. Eine leichte Steigerung in den Erwartungen auf eine Zinserhöhung der Fed könnte nach den besser als erwarteten Zahlen zu den Verkäufen vorhandener Immobilien erfolgt sein. Die Käufe verzeichneten einen Wert von 5,35 Millionen im Mai, der höchste Betrag seit November 2009.

Die vorläufigen Zahlen zum PMI der Eurozone stehen ganz oben auf dem Wirtschaftskalender in der europäischen Handelszeit. Der regionale gesamtheitliche Maßstab wird voraussichtlich leicht von 53,6 im Vormonat auf 53,5 sinken. Die Wirtschaftsnachrichten aus dem Währungsblock haben sich in den letzten Wochen gegenüber den Konsensprognosen verschlechtert, und somit könnte eine negative Überraschung möglich sein. Der Euro wird wohl kaum eine bedeutende Fortsetzung erfahren, wenn man berücksichtigt, dass die Daten geringe Auswirkungen auf die kurzfristige Geldpolitik der EZB haben. Die Zentralbank scheint tatsächlich mit Autopilot zu fahren, während sie weiterhin ihr QE-Programm von €60 Milliarden/Monat umsetzt.

Später werden heute die Mai-Zahlen der Aufträge Gebrauchsgüter und Verkäufe neuer Immobilien der USA veröffentlicht und in den Vordergrund rücken. Die US Daten haben sich gegenüber den Konsensprognosen seit Mitte Mai deutlich verbessert, und somit könnte es erneut positive Überraschungen geben. Ein solches Ergebnis könnte den Greenback weiter stützen, während die Märkte ihre Erwartungen für den wahrscheinlichen Zeitplan der Fed-Straffung neu überarbeiten.

Letzte Woche signalisierten die Vorsitzende Janet Yellen und Konsorten, dass ihr grundsätzlicher Ausblick auf die Normalisierung etwas flacher im Vergleich zu den Prognosen im März ausfiel, was die Märkte als expansiv bewerteten. Die politischen Entscheidungsträger forderten jedoch ebenfalls zwei Zinserhöhungen in 2015, was von den meisten Investoren aber ignoriert wurde. Falls dies passiert, würde diese Prognose eine deutlich restriktive Überraschung gegenüber des aktuell notierten Ausblicks bieten, der eine einzige Zinserhöhung für Dezember vorsieht.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:30

AUD

Wöchentlicher Verbrauchervertrauensindex (21. JUNI)

114,0

-

114,5

00:00

AUD

Conference Board Leitindex (M/M) (APR)

-0,3%

-

0,0%

01:30

AUD

Hauspreisindex (Q/Q) (1Q)

1,6%

2,0%

2,0%

01:30

AUD

Hauspreisindex (J/J) (1Q)

6,9%

7,4%

6,7%

01:35

JPY

Markit/JMMA Japans Herstellungsindex PMI (JUN P)

49,9

50,5

50,9

01:45

CNY

HSBC China PMI Herstellung (JUN P)

49,6

49,4

49,2

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

07:00

EUR

Markit Frankreichs Herstellungsindex PMI (JUN P)

49,6

49,4

Tief

07:00

EUR

Markit Frankreichs Dienstleistungsindex PMI (JUN P)

52,6

52,8

Tief

07:00

EUR

Markit Frankreichs Composite PMI (JUN P)

52,0

52,0

Tief

07:30

EUR

Markit/BME Deutschlands Herstellungsindex PMI (JUN P)

51,2

51,1

Mittel

07:30

EUR

Markit Deutschlands Dienstleistungsindex PMI (JUN P)

53,0

53,0

Mittel

07:30

EUR

Markit/BME Deutschlands Composite PMI (JUN P)

52,7

52,6

Mittel

08:00

EUR

Markit Herstellungsindex PMI der Eurozone (JUN P)

52,2

52,2

Mittel

08:00

EUR

Markit Dienstleistungsindex PMI der Eurozone (JUN P)

53,6

53,8

Mittel

08:00

EUR

Markit Composite PMI der Eurozone (JUN P)

53,5

53,6

Mittel

10:00

GBP

CBI Trends Gesamtorder (JUN)

2

-5

Tief

10:00

GBP

CBI Trends Verkaufspreise (JUN)

-

2

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,1158

1,1256

1,1298

1,1354

1,1396

1,1452

1,155

GBP/USD

1,5639

1,5743

1,5783

1,5847

1,5887

1,5951

1,6055

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.