Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Euro fällt, US Dollar gewinnt, da sich Schuldenkrise Griechenlands dem Final nähert

Euro fällt, US Dollar gewinnt, da sich Schuldenkrise Griechenlands dem Final nähert

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Anknüpfungspunkte:

  • Euro fällt da Griechenland und Kreditgeber keine Einigung im Finzanzierungdeal erreichen
  • US Dollar steigt, da Unruhe in der Eurozone Risikoaversion steigert und Finanzströme in sichere Häfen fördert
  • Erhalten Sie Wirtschaftsnachrichten direkt auf Ihre Charts mit der DailyFX News App

Der Euro war zu Beginn der Trading-Woche leistungsschwach, da die Märkte auf enttäuschende Nachrichten aus Brüssel reagierten, nachdem die letzten Anstrengungen zur Sicherung einer Einigung zwischen Griechenland und seinen Kreditgebern über das Wochenende gescheitert waren. Kommentare, die außerhalb der Sitzung abgegeben wurden, deuten an,dass die Teilnehmer zunehmend der Ansicht sind, dass die Verhandlungen nutzlos sind, und die Sitzung der Eurogruppe in dieser Woche wird als Möglichkeit erachtet, Pläne für ein Scheitern anstatt in Richtung einer weiteren Vereinbarung zu erarbeiten.

Die von Griechenland verursachte Unruhe trug sich auf eine marktweite Risikoaversion über, und der US Dollar übertraf sich nach der erhöhten Nachfrage nach sicheren Anlagen, während die Aktien in Asien nachgaben. Der Wirtschaftskalender ist in den kommenden Stunden relativ ruhig, was darauf hindeutet, dass die Sentiment-Trends weiterhin im Vordergrund bleiben werden. Die S&P 500 Index Futures zielen deutlich tiefer, was darauf hinweist, dass die düstere Stimmung unter den Investoren den Greenback unterstützen wird, während die Einheitswährung weiterhin gefährdet bleibt.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

22:30

NZD

Performance Services Index (MAI)

58,0

-

56,5

23:01

GBP

Rightmove Hauspreise (im Monatsvergleich) (JUN)

3,0%

-

-0,1%

23:01

GBP

Rightmove Hauspreise (im Jahresvergleich) (JUN)

4,5%

-

2,5%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

07:15

CHF

Hersteller & Import Preise (im Monatsvergleich) (MAI)

0,1%

-2,1%

Tief

07:15

CHF

Erzeuger-& Import Preise (im Jahresvergleich) (MAI)

-5,1%

-5,2%

Tief

07:15

CHF

Einzelhandelsumsätze Real (J/J) (APR)

-

-2,8%

Tief

09:00

EUR

Handelsbilanz der Eurozone, saisonbereinigt (APR)

19,0 Mrd.

19,7 Mrd.

Mittel

09:00

EUR

Handelsbilanz der Eurozone, nicht saisonbereinigt (APR)

22,5 Mrd.

23,4 Mrd.

Mittel

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,0946

1,1092

1,1179

1,1238

1,1325

1,1384

1,153

GBP/USD

1,5280

1,5411

1,5486

1,5542

1,5617

1,5673

1,5804

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.