Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DAX30 #DAX #DAytrading https://t.co/SUk31vTmq4
  • Weekly DAX Prognose: Noch ist es kein eindeutiges Hoch 👉https://t.co/pIlBWbawkl #DAX $DAX #DAX30 #Aktien @SalahBouhmidi @CHenke_IG @TimoEmden https://t.co/585I9m4SR5
  • USA/SAUDI-ARABIEN - Nach der Veröffentlichung des US-Geheimdienstberichts zum Mord an dem Journalisten Jamal #Khashoggi hat Präsident Joe #Biden für diesen Montag eine Bekanntmachung angekündigt. "Wir werden sie für Menschenrechtsverletzungen zur Verantwortung ziehen",*Reuters
  • #Brent #WTI. Der Iran schließt Gespräche mit dem Westen zur Wiederbelebung des Atomabkommens zum gegenwärtigen Zeitpunkt aus.*Reuters
  • #ROBINHOOD - Die in der #GameStop -Affäre bekannt gewordene Online-Handelsplattform plant einem Bloomberg-Bericht zufolge einen Börsengang noch im März. *Reuters
  • #HYPOPORT – Der Finanzdienstleister hat zwar im vergangenen Jahr Ergebnis und Umsatz gesteigert. Das Unternehmen verfehlte jedoch die eigene Prognose für die Erlöse.*Reuters
  • #VONOVIA – Der Wohnungskonzern stellt eine positive Bilanz für das abgelaufene Jahr in Aussicht. "2020 war trotz Corona ein gutes Jahr. Es wird keine bösen Überraschungen geben", sagte Vorstandschef Rolf Buch der "FAS" *Reuters Zahlen am Donnerstag #Aktien
  • #PROSIEBENSAT.1 – Bertelsmann kann sich bei einem Einlenken der Regulierungsbehörden eine Übernahme des Rivalen ProSiebenSat.1 vorstellen, wie Bertelsmann-Chef Thomas Rabe dem "Spiegel" sagte. *Reuters
  • Weitere Events in dieser Woche: - Abstimmung im US-Senat zum 1,9 Bio. USD Hilfspaket - Hierzulande wird am Mittwoch über die #Corona Lockerungen beraten -FED #Powell hält am Donnerstag eine Rede -#OPEC + Meeting https://t.co/YJURChe3ey
  • Wochenausblick Daten, Events und #Earnings #Aktien #Börse #Finanzen #Trading #Wirtschaft https://t.co/X6weRrVJug
DAX stürmt zurück über die 11.000er Marke - nachhaltig?

DAX stürmt zurück über die 11.000er Marke - nachhaltig?

Jens Klatt, Marktstratege

Wollen Sie den DAX professionell traden? Laden Sie sich den exklusiven DailyFX-DAX Trading Guide HIER herunter.

(DailyFX.de) – Der DAX hat sich am Mittwoch zurückgemeldet und ist zurück über die 11.000er Marke gestürmt.

Abzuwarten bleibt allerdings ob die positien Vorgaben nachhaltig sind. Was sich derzeit im DAX abspielt, scheint ein Vorwegnehmen einer Annäherung zwischen Griechenland und seinen Geldgebern zu sein. Der griechische Premier Tsipras trifft sich am Mittwoch mit Angela Merkel und Francois Hollande und es scheint Hoffnungen auf positive Signale auf eine zumindest kurzfristige Lösung des griechischen Schuldendramas zu geben.

Solche Annäherungsversuche könnten den DAX zum Wochenschluss dann beflügeln und mindestens in Richtung 11.300 Punkte befördern.

Klar muss aber auch sein, dass ein Kursplus von mehr als einem Prozent am Vormittag die Messlatte recht hoch legt und das Potential für Enttäuschungen gegeben ist, sollte sich zeigen, dass die Fronten zwischen Griechenland und Deutschland bzw. Frankreich verhärtet bleiben.

Dann kann es zügig wieder abwärts und in Richtung der 10.800er Region gehen. Diese Marke sollte dann halten, andernfalls drohen weitere Abschläge bis in den Bereich um 10.100 Punkte zum Ende des Monats Juni.

Und somit hätte der DAX nach dem imposanten Lauf der ersten drei Monate sein Plus von rund 20% zur Hälfte des Jahres nahezu wieder vollständig eingebüßt.

DAX Tageschart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Wie ist Ihre Einschätzung hierzu? Diskutieren Sie Ihr DAX-Trading mit mir und dem deutschen DailyFX-Team und der deutschen DailyFX-Trading-Community in unserem DAX Talk!

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

DAX stürmt zurück über die 11.000er Marke - nachhaltig?

@JensKlattFX

DAX stürmt zurück über die 11.000er Marke - nachhaltig?

instructor@dailyfx.com

DAX stürmt zurück über die 11.000er Marke - nachhaltig?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.