0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,61 % 🇳🇿NZD: 0,60 % 🇬🇧GBP: 0,21 % 🇯🇵JPY: 0,05 % 🇨🇭CHF: -0,14 % 🇨🇦CAD: -0,34 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/HAj3bJmty3
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 7,24 % Gold: 1,33 % WTI Öl: 0,23 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/YyEmdP2KjB
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,93 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,34 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/PczYdY6xGs
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,49 % FTSE 100: 0,39 % Dax 30: 0,36 % Dow Jones: -0,00 % S&P 500: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/VxLfVbcm09
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 5,25 % Gold: 0,99 % WTI Öl: 0,33 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/FNtGHBQ6hP
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,03 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,79 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/QfeOx9AGUH
  • No need for #Microsoft to buy #TikTok. Was just a matter of Time until #Facebook.... https://t.co/IuytPzp10I
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,21 % Dow Jones: 0,20 % CAC 40: 0,10 % Dax 30: 0,06 % FTSE 100: 0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/tdcW6nAa0e
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,13 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,27 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/wGqOUXOrsj
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 4,47 % Gold: 0,94 % WTI Öl: 0,34 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/dhk1nN3UMj
US Dollar: Ausblick deutet auf kurzfristige Schwäche aufgrund Arbeitsmarktzahlen hin

US Dollar: Ausblick deutet auf kurzfristige Schwäche aufgrund Arbeitsmarktzahlen hin

2015-06-05 03:59:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • US Dollar: Weg des geringsten Widerstands deutet auf Schwäche nach Mai-Arbeitsmarktzahlen hin
  • Euro leistungsschwach in ruhiger asiatischer Handelszeit, da Griechenland IWF-Rückzahlung verzögert
  • Erhalten Sie die Wirtschaftsnachrichten direkt auf Ihre Charts mit der DailyFX News App

Die meisten Hauptwährungen bewegten sich kaum im Overnight-Handel, da die Trader ihre Überzeugung vor dem bevorstehenden US Arbeitsmarktberichtfür Mai zurückhielten. Die Volkswirtschaft wird voraussichtlich im letzte Monat 226.000 neue Stellen geschaffen haben, eine winzige Zunahme gegenüber den zusätzlichen 223.000 Stellen im April. Die Arbeitslosenquote wird wohl unverändert bei 5,4 Prozent bleiben.

Falls die Daten gemäß den Konsensprognosen ausfallen, würde damit der einkalkulierte Zeitplan für eine Zinserhöhung der Fed verstärkt werden, die eine Erhöhung um 25 Basispunkte im Oktober voraussieht. Dieser Ausblick blieb jedoch allgemein unverändert, auch als der US Dollar begann, sich Mitte Mai zu erholen. Dies bedeutet, dass sich der Anstieg der Währung auch ohne positivere politischen Wetten auszahlte. In diesem Kontext könnte ein Status Quo mit entsprechenden Arbeitsmarktzahlen den Greenback dazu veranlassen, sich vom fundamentalen Hintergrund abzuwenden und den Kurs tiefer treiben.

Unnötig zu sagen, dass viel schlechtere Arbeitsmarktzahlen den USD belasten würden. Nur eine deutliche Verbesserung, die eine Verstärkung der politischen Wetten verursachen würde, hätte genügend Spielraum, um Gewinne zu produzieren. Auch in diesem Szenario könnte das Momentum jedoch in den kommenden Tagen nicht von Dauer sein. Eine restriktive Verschiebung bei den Zinsaussichten würde den Dollar höher treiben und im Wesentlichen der Kursbewegung eine bereits vorhandene Unterstützung bieten, anstatt eine neuen Anstieg auslösen.

Der Euro war leicht leistungsschwach, da die Märkte weiterhin auf den Entscheid Athens reagiert, auf eine kaum verwendete Richtlinie des IWFs zu pochen, die dem Land erlaubt, die Rückzahlungsraten in einem bestimmten Monat in einer einzigen Transaktion zusammen zu bezahlen. Dies erlaubt der Regierung, die Zahlung von €300 Millionen, die Ende dieser Woche fällig wären, hinauszuzögern. Das Manöver wird wahrscheinlich nutzlos sein, denn es ersetzt die Hoffnungen auf eine raschere Lösung vor der bald ablaufenden Frist, und es wir dein weiterer Monat des Feilschens erwartet.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:30

AUD

AiG Leistungsindex des Bausektors (MAI)

47,8

-

47,0

23:50

JPY

Offizielle Reserven ($) (MAI)

1245,8 Mrd.

-

1250,1 Mrd.

05:00

JPY

Leitindex CI (APR P)

107,2

106

05:00

JPY

Index der gesamtwirtschaftlichen Aktivität (APR P)

110,7

109,2

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

06:00

EUR

Deutschlands Arbeitsaufträge (M/M) (APR)

0,5%

0,9%

Mittel

06:00

EUR

Deutschlands Arbeitsaufträge (J/J) (APR)

-0,6%

1,9%

Mittel

06:30

AUD

Währungsreserven (A$) (MAI)

-

67,8 Mrd.

Tief

07:00

CHF

Devisenreserven (MAI)

524,5 Mrd.

521,9 Mrd.

Tief

08:30

GBP

BoE/GfK Inflation nächste 12 Monate (MAI)

-

1,9%

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,0966

1,1123

1,1181

1,1280

1,1338

1,1437

1,1594

GBP/USD

1,5096

1,5233

1,5299

1,5370

1,5436

1,5507

1,5644

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.