Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX:  Hoffnungen auf Fortschritte in den Griechenlandverhandlungen

DAX: Hoffnungen auf Fortschritte in den Griechenlandverhandlungen

2015-05-28 07:23:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Dem Sell-Off zum Wochenbeginn folgte gestern die Erholungsbewegung zurück über 11.700.

Am gestrigen Morgen stützte ein gesteigertes Verbrauchervertrauen der Deutschen (Höchstes Verbrauchervertrauen seit Oktober 2001), doch als preistreibend erwiesen sich Hoffnungen auf eine Annährung Griechenlands mit den internationalen Geldgebern. Die Sorgen sind aber noch nicht völlig über Bord.

Auf dem G7-Gipfel wird Griechenland weiterhin Thema sein. Aber ob die Beruhigungspille durch positive Äußerungen der Finanzminister und Notenbankchefs der sieben großen Industrienationen geboten wird, wage ich zu bezweifeln.

Heute stehen des Weiteren kaum nennenswerte Konjunkturdaten an. Die Erstanaträge auf Arbeitslosenhilfe werden mit 270T marginal tiefer erwartet. US-Immobiliendaten folgen um 16:00 Uhr. Die Zahl noch offener Immobilienverkäufe in den USA soll den Erwartungen nach im April im Vergleich zum Vorjahr um 10,2% angezogen sein.

Erwähnenswert ist noch die Rede von Narayana Kocherlakota, dem Chef der Federal Reserve Bank of Minneapolis, die heute um auf dem Programm steht (18:45 Uhr).

Datum

Zeit

Ereignis

Prognose

Vorherig

Do

Mai 28

14:30

USD Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (MAY 23)

270K

274K

14:30

USD Fortlaufende Ansprüche (MAY 16)

2200K

2211K

16:00

USD Anhängige Immobilienverkäufe (im Vergleich zum Vorjahr) (APR)

10.2%

13.4%

Den Ausblick für den DAX werte ich oberhalb der 11.160 weiterhin positiv. Nach dem Bruch unter 11.750 Punkte könnte der Kurs im Bereich um 11.400 auf Unterstützung stoßen. Unterhalb wäre eine Attacke des Mai-Tiefs um 11.160 denkbar. Sollte diese Marke brechen wären aufkeimende Korrekturängste die Folge und es könnte ungemütlich werden.

Daily Chart

DAX:  Hoffnungen auf Fortschritte in den Griechenlandverhandlungen

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

DAX:  Hoffnungen auf Fortschritte in den Griechenlandverhandlungen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.