Verpassen Sie keinen Artikel von Marc Zimmermann

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Marc Zimmermann abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) – Nachdem Gold in der letzten Woche die 1.230er Marke attackiert hatte, wurde diese Woche die Region um 1.200 gebrochen. Während eventuelle Unsicherheiten in Bezug auf Griechenland schon den DAX in der letzten Woche kaum tangierten, konnte auch in Gold keine vermehrte Suche nach Sicherheit festgestellt werden. Auch mit der Möglichkeit einer später als angenommenen Zinswende in den USA würde ein möglicher Nachfrageanstieg in Gold als Inflationshedge ebenfalls verschoben werden. Aktuell lässt sich in Gold eine übergeordnete Abwärtstrendlinie beobachten, während signifikante Level in Form einer Widerstandsregion um 1.300 und ein Unterstützungsbereich um 1.250 interessant sind. Zuletzt hatten die Großspekulanten ihre Nettopositionen in Gold deutlich erhöht, was für eine weitere Attacke auf die Region um 1.230 und der Möglichkeit eines neuen 3-Monatshochs in dieser Woche spricht.

Sind wollen Ihre Handelsstrategie testen? Den besten und sichersten Einstieg bietet ein Demokonto.

Erneutes 3-Monatshoch in Gold?

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

_________________________________________________________________________________

Analyse geschrieben von Marc Zimmermann, Marktanalyst bei DailyFX.de

Erneutes 3-Monatshoch in Gold?

@MarcZimermanFX

Erneutes 3-Monatshoch in Gold?

instructor@dailyfx.com

Erneutes 3-Monatshoch in Gold?

>