Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • Euro sinkt, nachdem spanisches Wahlergebnis Parallelen mit Griechenland aufweist
  • Yen tradet tiefer, da Japans Handelsbericht Prognosen übertrifft und Risikoneigung steigert
  • Erhalten Sie Wirtschaftsdaten direkt auf Ihre Charts mit der DailyFX News App

Der Euro war im Overnight-Handel leistungsschwach und fiel durchschnittlich um 0,2 Prozent gegen seine Hauptgegenstücke. Der Selloff erfolgte nach der Veröffentlichung der Ergebnisse der spanischen Lokal- und Regionalwahlen. Die Umfragen deuteten an, dass das Establishment PP und die sozialistischen Parteien nur 53 Prozent der Stimmen erhielten, gegenüber 65 Prozent in 2011.

Das Ergebnis untergrub den steigenden Einfluss von Podemos, einer Partei, die sich gegen die Sparmaßnahmen stellt, ähnlich wie die nun regierende Partei Syriza in Griechenland. Die negative Reaktion der Trader spiegelte wohl die Angst wider, dass das heutige Ergebnis ein ähnlich fragmentiertes Resultat bei den Parlamentswahlen im November bringen könnte, und Podemos könnte möglicherweise in Koalitionsverhandlungen siegreich sein. Dies würde für die viertgrößte Volkswirtschaft der Eurozone die Chance eines Fiaskos ähnlich wie in Griechenland erhöhen.

Der Japanische Yen stand ebenfalls unter Verkaufsdruck, nach der besser als erwarteten Handelsbilanz, die der Risikoneigung einen Impuls verschaffte und die mit Sicherheit verbundenen Währung belastete. Ein Monatsdefizit von -¥54,3 Milliarden im April lag deutlich tiefer als die erwarteten -¥351,1 Milliarden, die vor der Veröffentlichung von den Wirtschaftsexperten vorausgesagt worden waren. Die Exporte stiegen im Jahresvergleich um 8 Prozent und übertrafen die Erwartungen eines Anstiegs von 6 Prozent.

Vorausschauend werden die Feiertage im UK, Deutschland und den USA zu Beginn dieser Handelswoche zu Bedingungen mit geringer Liquidität führen. Obwohl dies eine relative Ruhe bringen könnte, trägt dies auch zu einer starken Volatilität bei, sollte eine besonders überraschende Nachricht unerwartet veröffentlicht werden.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:50

JPY

Handelsbilanz (¥) (APR)

-53,4 Mrd.

-351,1 Mrd.

227,4 Mrd.

23:50

JPY

Bereinigte Handelsbilanz (¥) (APR)

-208,7 Mrd.

-386,8 Mrd.

5,0 Mrd.

23:50

JPY

Exporte (J/J) (APR)

8,0%

6,0%

8,5%

23:50

JPY

Importe (J/J) (APR)

-4,2%

-1,1%

-14,5%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

-

-

Keine Angabe

-

-

-

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,0662

1,0868

1,094

1,1074

1,1146

1,128

1,0662

GBP/USD

1,5089

1,5318

1,5404

1,5547

1,5633

1,5776

1,5089