Verpassen Sie keinen Artikel von Marc Zimmermann

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Marc Zimmermann abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wird Japan die vorläufigen Inflationszahlen für März veröffentlichen. Vom Markt wird aktuell eine Beibehaltung des vorherigen Niveaus erwartet, eine Erwartung die möglicherweise enttäuscht werden könnte. Mit dem Stimulus-Programm der Bank of Japan hatte es Kuroda geschafft, die Inflation auf über 3% zu heben, doch diese Wirkung ebbt langsam ab. Trotzdem hatten die BoJ-Offiziellen zuletzt bekräftigt, vorerst auf weitere expansive Maßnahmen verzichtet zu wollen.

Inflation Japans

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Inflation Japans

Mit der zunehmend enger werdenden Kursrange im USD/JPY wird die Wahrscheinlichkeit für eine höhere Volatilität in diesem Devisenpaar größer. In Antizipation einer solchen Volatilität nun Positionen zu eröffnen halte ich allerdings nicht für ratsam, da den USD/JPY schon früher gezeigt hat, dass er sich über einen langen Zeitraum in einem Umfeld niedriger Volatilität bewegen kann.

Inflation Japans

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

_________________________________________________________________________________

Analyse geschrieben von Marc Zimmermann, Marktanalyst bei DailyFX.de

Inflation Japans

@MarcZimermanFX

Inflation Japans

instructor@dailyfx.com

Inflation Japans

>