Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Bitcoin or #Lumber who is going to make the game this year? $BTC #Commodities https://t.co/6KGUZkwYyk
  • $DAX - Der April neigt sich dem Ende zu und der #DAX konnte nochmal kurz vor Ende ein neues ATH bilden, wie geht es im Mai weiter? - Erfahre dazu mehr in der Analyse von @Tinprimorac https://t.co/9BF68dG5sk #boerse #DAX30 https://t.co/CwMPpkm3Nw
  • Bei 15.280 hat der #DAX CFD sodann 50 % der Korrektur wieder korrigiert :-) Short-Squeeze vom Feinsten. #FOMO https://t.co/wrQNW2LRER
  • Strategisch interessanter Ansatz beim #Aktien Trading, der zeigt, fundamentale Analyse unterstützt zwar die grundsätzliche Story hinter dem Wert, aber die #Charttechnik sorgt für einen taktischen, risikomindernden Einstieg. Win-Win! 👉 @DeAktien (Keine Anlageberatung) https://t.co/NEFKpNtPBb
  • #USDCAD meine Follower waren vorbereitet 💪 https://t.co/ESqK2zmFlc https://t.co/CeONAq7ZQb
  • Ich sag’s zwar ungerne und selten, um den Neulingen nicht die Laune zu verderben, aber #Trading ist kein Pony-Hof. Zu denken, man kann mit Hilfe von Signalen erfolgreich langfristig Traden, ist sehr naiv. Es ist ein jahrelanger Lernprozess.
  • Was soll man davon wieder halten? Nicht gut und nicht sonderlich schlecht. Dann wird das Top in #Öl halt noch ein bis zwei Wochen brauchen. https://t.co/kLWiCsrv0O
  • RT @Elliott_Wellen: we are back #DAX killing the short stop https://t.co/vKkumWaG5r
  • RT @traderherz: Dear community, we need your support once again! If you consider that the content here on twitter provides a benefit for y…
  • Recht gut aussehender Impuls. Könnte ein gutes Signal für eine Erholung darstellen. #DAX https://t.co/XOup3UJZdh
DAX mit Achterbahnfahrt am Dienstag, dennoch die 12.000 wieder fest im Blick

DAX mit Achterbahnfahrt am Dienstag, dennoch die 12.000 wieder fest im Blick

Jens Klatt, Marktstratege

Jens Klatt ist Chefanalyst bei DailyFX Deutschland. Er ist Autor des deutschsprachigen Trading-Bestsellers "Forex Trading“, welches den Hauptfokus auf die Sentimentanalyse im Retail-Trading legt.

(DailyFX.de) – Nach einem imposanten Wochenstart mit einem Kursplus von mehr als 1,5% hat der DAX am Dienstag eine kleine Achterbahnfahrt hingelegt.

Nach einem imposanten Start in den Tag mit einem deutlichen Lauf zurück über 12.000 Punkten und somit der Egalisierung der Abschläge von Freitag, an welchem wir im DAX seinen Punkte-technisch größten Verlust November 2011 zu sehen bekommen haben, bekam der DAX zur Mittagszeit ein wenig Schluckauf, fiel zurück unter die 12.000er Marke.

An den Zahlen zur ZEW-Konjunkturerwartung kann es nicht gelegen haben. Zwar gab es hier keinen sechsten Anstieg in Folge, doch die aktuelle Situation schätzten die Befragten deutlich besser ein, dem schwachen Euro und dem stark gefallenen Ölpreis sei Dank:

DAX mit Achterbahnfahrt am Dienstag, dennoch die 12.000 wieder fest im Blick

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Wie es im DAX in Richtung Sommer weitergeht hängt aus technischer Sicht davon ab, ob nach unten die 11.600er Marke verteidigt werden kann. Falls nicht, drohen weitere Abschläge bis in den Bereich um 11.000 Punkten, eher gar bis in den Bereich um 10.850 / 880 Punkte.

Gelingt auf der Kehrseite hingegen die Markierung eines neuen Allzeithochs und ein Bruch der 12.400, dann stünde einem Lauf in Richtung 13.000 Punkten kaum etwas im Wege.

Letzteres Szenario favorisiere ich ehrlich gesprochen. Selbst im Fall, dass es zu einem Austritt Griechenlands aus dem Euro kommt. Die Schwankungen dürften sich die diversen Sicherheitsmechanismen, die seit 2010 installiert wurden und das systemische Risiko deutlich minimiert haben, in Grenzen halten.

Einen Strich durch meine positive Rechnung könnte mir derzeit nur China machen. Die geldpolitischen Lockerungen am Wochenende seitens der chinesischen Notenbanken deuten auf dunkle Wolken am Horizont. Mit einer Eskalation des Preisverfalls am Immobilienmarkt und eines Platzens der Blase am chinesischen Aktienmarkt könnte es auch zu einem Rücksetzer in europäischen Aktien und somit dem DAX kommen, den selbst die EZB mit ihrer aggressiv-expansiven Notenbankpolitik nicht ohne weiteres abfedern würde.

DAX Tageschart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

DAX mit Achterbahnfahrt am Dienstag, dennoch die 12.000 wieder fest im Blick

@JensKlattFX

DAX mit Achterbahnfahrt am Dienstag, dennoch die 12.000 wieder fest im Blick

instructor@dailyfx.com

DAX mit Achterbahnfahrt am Dienstag, dennoch die 12.000 wieder fest im Blick

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.