Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • Britisches Pfund wird kaum anhaltenden Antrieb in den Arbeitslosenantragsdaten für März finden
  • US VPI Zahlen können möglicherweise US Dollar nicht bedeutend stützen
  • Sehen Sie Wirtschaftsveröffentlichungen direkt auf Ihren Charts - mit der DailyFX News App

Die UK Arbeitslosenantragsdaten titeln in den europäischen Handelsstunden den Wirtschaftskalender. Die Erwartungen weisen auf einen Rückgang der Anträge in Höhe von 25,5 Tsd. Solch ein Ergebnis würde insgesamt im Trend liegen, und daher wird es wohl kaum eine bedeutende Reaktion im Britischen Pfund auslösen, da es kaum zu einer Veränderungen des BOE Ausblicks bei den Investoren beitragen wird. Trader werden wohl auf die Veröffentlichung der Sitzungsprotokolle der Zentralbank vom April warten müssen, um einen möglichen wichtigen, inländischen Ansatzpunkt für eine Wende zu erhalten.

Zu einem späteren Tageszeitpunkt wird der Fokus sich auf die US VPI Zahlen für März richten. Der Kerninflationswert im Jahresvergleich dürfte bei 1,7 Prozent liegen, unverändert vom Vormonat. Trader werden auf das Ergebnis achten, um Hinweise für die anhaltende Spekulation über den Zeitplan der ersten Zinserhöhung der Federal Reserve nach dem QE zu erhalten. Zahlen, die die Erwartungen übertreffen, könnten gegen die jüngste expansiv ausgerichtete Verschiebung des einkalkulierten Ausblicks sprechen und dem US Dollar nach drei Tagen mit aggressiven Verlusten eine Rettungsleine bieten. Führende Umfragedaten weisen jedoch auf eine Schwäche auf Seiten der Preisentwicklung hin und warnen, dass ein schwaches Ergebnis den Greenback bis zum Wochenende unter Druck halten könnte.

Der Australische Dollar schnitt im nächtlichen Handel schwach ab und rutschte um bis zu durchschnittlich 0,4 Prozent gegen seine führenden Gegenstücke ab. Die Bewegung folgte einem Abrutsch des australischen Benchmark-Zins für 10-Jahresstaatsanleihen. Die Preisentwicklung auf beiden Seiten könnte ein wenig mehr sein als nur eine Korrektur nach einem Anstieg der Kreditkosten und dem Aussie nach einem beeindruckend starken Stellenbericht von gestern. Doch die Möglichkeit einer Fortsetzung scheint suspekt.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

5:00

JPY

Verbrauchervertrauensindex (MÄRZ)

41,7

41,3

40,7

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

7:15

CHF

Einzelhandelsumsätze real (J/J) (FEB)

-

-0,3%

Tief

8:00

EUR

EZB Leistungsbilanz saisonbereinigt (FEB)

-

30,5 Mrd.

Tief

8:00

EUR

Leistungsbilanz nicht saisonbereinigt (FEB)

-

8,8 Mrd.

Tief

8:30

GBP

Quote der Anspruchsberechtigten (MÄRZ)

2,3%

2,4%

Hoch

8:30

GBP

Veränderung bzgl. Anträge auf Arbeitslosenhilfe (MÄRZ)

-29,5 Tsd.

-31,0 Tsd.

Hoch

8:30

GBP

Durchschnittlicher Wochenverdienst (3M/J) (MÄRZ)

1,8%

1,8%

Tief

8:30

GBP

Wochenverdienste exkl. Bonus (3M/J) (MÄRZ)

1,7%

1,7%

Tief

8:30

GBP

ILO Arbeitslosenquote (3 M.) (MÄRZ)

5,6%

5,7%

Mittel

8:30

GBP

Veränderung der Beschäftigung (3M/3M) (MÄRZ)

170 Tsd.

143 Tsd.

Tief

9:00

EUR

VPI (M/M) (MÄRZ)

1,1%

0,6%

Mittel

9:00

EUR

VPI (J/J) (MÄRZ F)

-0,1%

-0,1%

Mittel

9:00

EUR

VPI Kern (J/J) (MÄRZ F)

0,6%

0,6%

Mittel

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,0349

1,0542

1,0652

1,0735

1,0845

1,0928

1,1121

GBP/USD

1,4592

1,4749

1,4841

1,4906

1,4998

1,5063

1,5220