0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇷🇺 BIP Wachstumsrate YoY vorläufig (Q2) Aktuell: -8.5% Erwartet: -9% Vorher: 1.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-11
  • 🇷🇺 BIP Wachstumsrate YoY vorläufig (Q2) Aktuell: -8.5 Erwartet: -9% Vorher: 1.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-11
  • Indizes Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,97 % S&P 500: 0,30 % FTSE 100: 0,19 % CAC 40: 0,04 % Dax 30: -0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/66o5GCGDic
  • In Kürze:🇺🇸 Fed Daly Speech um 16:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-11
  • In Kürze:🇷🇺 BIP Wachstumsrate YoY vorläufig (Q2) um 16:00 GMT (15min) Erwartet: -9% Vorher: 1.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-11
  • #Silver looks interesting. Bigger support. #XAGUSD https://t.co/QriGLdu1Ja
  • What happened to #Gold? #XAUUSD $GDX
  • Will we get there soon? 13.600? $DAX #DAX #DAX30 #Trading #Daytrading https://t.co/YZrn4ulXQm
  • Forex Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,37 % 🇪🇺EUR: 0,29 % 🇦🇺AUD: 0,16 % 🇨🇭CHF: 0,05 % 🇳🇿NZD: 0,03 % 🇯🇵JPY: -0,43 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/qewb5TMfa7
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 2,27 % Dax 30: 1,74 % FTSE 100: 1,29 % Dow Jones: 1,15 % S&P 500: 0,29 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/dJuq10s9Yj
Der DAX wirkt frühjahrsmüde, doch ein neues Allzeithoch ist weiter nicht vom Tisch

Der DAX wirkt frühjahrsmüde, doch ein neues Allzeithoch ist weiter nicht vom Tisch

2015-04-09 12:20:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

Jens Klatt ist Chefanalyst bei DailyFX Deutschland. Er ist Autor des deutschsprachigen Trading-Bestsellers "Forex Trading“, welches den Hauptfokus auf die Sentimentanalyse im Retail-Trading legt.

(DailyFX.de) – Der DAX kommt nach dem Oster-Wochenende nicht richtig auf Touren.

Auch am Donnerstag wollte keine rechte Aufwärtsdynamik in Richtung Allzeithoch um 12.220 Punkten aufkommen. Dabei gibt es zumindest aus Rendite-technischer Sicht kaum eine Alternative und keinerlei Grund von ausgeprägteren Gewinnmitnahmen bei deutschen Aktien auszugehen. Auf 10 Jahre erhält man auf deutsche Bundespapiere mittlerweile weniger als 0,15%.

Und somit ist es ist wohl nur eine Frage der Zeit, wann Anleger auf 10 Jahre weniger Geld zurückbekommen, als sie dem deutschen Staat heute leihen, an deutschen Aktien führt demnach kein Weg vorbei.

Und auch seitens des Unsicherheitsfaktors Griechenlands sind zumindest kurzfristig keinerlei Negativ-Schlagzeilen zu erwarten, die den DAX belasten könnten. Nachdem letzte Woche noch Gerüchte die Runde machten, Athen würde die heute fällig werdende Kredit-Tranche in Höhe von 450 Millionen Euro an den IWF nicht zurückzahlen und einen Grexit forcieren, ging die Zahlung heute ohne große Umschweife beim IWF ein.

Somit stehen im DAX meines Erachtens alle Ampeln auf grün und einem zeitnahen neuen Allzeithoch steht kaum noch etwas im Wege.

Spätestens mit Überwinden der 12.130/150er Marke wäre der Weg in Richtung 12.220 Punkte frei, darüber gar in den Bereich um 12.500 Punkte.

Eine Eintrübung und größere Korrekturbewegung zurück in 11.000 Punkte würde erst mit Unterschreiten der 11.600er Marke ein Thema.

DAX Tageschart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Der DAX wirkt frühjahrsmüde, doch ein neues Allzeithoch ist weiter nicht vom Tisch

@JensKlattFX

Der DAX wirkt frühjahrsmüde, doch ein neues Allzeithoch ist weiter nicht vom Tisch

instructor@dailyfx.com

Der DAX wirkt frühjahrsmüde, doch ein neues Allzeithoch ist weiter nicht vom Tisch

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.