Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Oil https://t.co/F4VbkKTzfu https://t.co/wKTQxOCpLU
  • #ZILUSD - is in a trading range and triangle. The good thing is that $ZIL is pushing through its uptrend. A breakout above the $0.21 - $0.22 area could continue the uptrend and activate the next price target at $0.26. #Zilliqa #Zilliqans https://t.co/lIPVf8GGGX
  • Kurse kommen immer zurück und bieten erneute Chancen. Es gibt also keinen Grund für FOMO. Damit verabschiede ich mich wieder in die Elternzeit. Eventuell später kurz wieder online. Viel Erfolg allen! #Daytrading #DAX https://t.co/iRTJNMTQV8
  • Bitcoin und #Ethereum unter Druck - Türkei verbietet Krypto-Zahlungen 👉https://t.co/QzwPGVjO16 #BTCUSD #Turkey #Bitcoin #Kryptowaehrung #Kryptowaehrungen #Kryptoverbot #Blockchain @TimoEmden @mertvesting https://t.co/NIwFBVAhoZ
  • #dogecoin - since April we can see a parabolic increase in $DOGE. Technically speaking after this great surge in price, I think we could see a correction coming in, which would be healthy for the bullish trend. Look on #RSI its also overbought. $0.20 is an important support https://t.co/5PlJFBLRPF
  • Der #DowJones steigt den 2.Tag in Folge und bestätigt somit weiterhin den saisonalen Effekt zur Mitte des Monats. Der 9 bis 11 Handelstag gelten statistisch als die besten Tage zum Einstieg in den $DJIA - Meld dich kostenfrei für meinen Börsenbrief an: https://t.co/QMG3gqOWYA https://t.co/wfp1OqaUEA
  • Also entweder er versucht ab hier bereits eine Erholung oder weiter unter zwischen 340-350. Ich persönlich würde Letzteres favorisieren für einen Trade. #Daytrading https://t.co/kY7pPOnFfm https://t.co/Ixx3HmmoQE
  • #DAX die letzten CFD ATHs im Test. https://t.co/qRQ0lUE0QB
  • Der #DAX ist mir zwar heute davon gelaufen, aber dafür war der Gold-Trade ein Erfolg. Den Chart dazu habe ich ja heute Morgen schon gepostet gehabt. #Trading https://t.co/GJLnNaDeCQ https://t.co/qviMhKUQ91
  • Cardano tritt auf der Stelle - Folgt nun das nächste Allzeithoch? 👉https://t.co/RXwSn6HAF6 #ADAUSD #Cardano #Kryptowaehrungen #Blockchain @TimoEmden @MarketsMajor https://t.co/ANR9ORh7dX
Der DAX wirkt frühjahrsmüde, doch ein neues Allzeithoch ist weiter nicht vom Tisch

Der DAX wirkt frühjahrsmüde, doch ein neues Allzeithoch ist weiter nicht vom Tisch

Jens Klatt, Marktstratege

Jens Klatt ist Chefanalyst bei DailyFX Deutschland. Er ist Autor des deutschsprachigen Trading-Bestsellers "Forex Trading“, welches den Hauptfokus auf die Sentimentanalyse im Retail-Trading legt.

(DailyFX.de) – Der DAX kommt nach dem Oster-Wochenende nicht richtig auf Touren.

Auch am Donnerstag wollte keine rechte Aufwärtsdynamik in Richtung Allzeithoch um 12.220 Punkten aufkommen. Dabei gibt es zumindest aus Rendite-technischer Sicht kaum eine Alternative und keinerlei Grund von ausgeprägteren Gewinnmitnahmen bei deutschen Aktien auszugehen. Auf 10 Jahre erhält man auf deutsche Bundespapiere mittlerweile weniger als 0,15%.

Und somit ist es ist wohl nur eine Frage der Zeit, wann Anleger auf 10 Jahre weniger Geld zurückbekommen, als sie dem deutschen Staat heute leihen, an deutschen Aktien führt demnach kein Weg vorbei.

Und auch seitens des Unsicherheitsfaktors Griechenlands sind zumindest kurzfristig keinerlei Negativ-Schlagzeilen zu erwarten, die den DAX belasten könnten. Nachdem letzte Woche noch Gerüchte die Runde machten, Athen würde die heute fällig werdende Kredit-Tranche in Höhe von 450 Millionen Euro an den IWF nicht zurückzahlen und einen Grexit forcieren, ging die Zahlung heute ohne große Umschweife beim IWF ein.

Somit stehen im DAX meines Erachtens alle Ampeln auf grün und einem zeitnahen neuen Allzeithoch steht kaum noch etwas im Wege.

Spätestens mit Überwinden der 12.130/150er Marke wäre der Weg in Richtung 12.220 Punkte frei, darüber gar in den Bereich um 12.500 Punkte.

Eine Eintrübung und größere Korrekturbewegung zurück in 11.000 Punkte würde erst mit Unterschreiten der 11.600er Marke ein Thema.

DAX Tageschart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Der DAX wirkt frühjahrsmüde, doch ein neues Allzeithoch ist weiter nicht vom Tisch

@JensKlattFX

Der DAX wirkt frühjahrsmüde, doch ein neues Allzeithoch ist weiter nicht vom Tisch

instructor@dailyfx.com

Der DAX wirkt frühjahrsmüde, doch ein neues Allzeithoch ist weiter nicht vom Tisch

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.