Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @Samir_Madani: They don’t have Saudi Arabia’s oil storage capacity where they really need it right now. The Druzhba pipeline to Europe n…
  • #savings - "In God we trust" passt im wahrsten Sinne des Wortes - 53 % der US-Haushalte verfügen laut eine DB-Studie über keinen Notgroschen. - Spare in der Zeit, dann hast du in der Not ist eher etwas europäisches... @DavidIusow @CHenke_IG #Sparen #Trading @IGDeutschland https://t.co/9bPYpW3mY4
  • RT @StuartLWallace: This is the last chance to save the oil industry from single-digit prices — just don't call it OPEC++ https://t.co/MKXB…
  • Does anyone know a source where to find all important production levels for #Crude oil by country? Asking for a friend #OOTT #CL_F #Brent #WTI #Oilprice
  • Confirms my thinking somewhat that finance system is/will be more stable this time. As always great article 👇 https://t.co/KBmrXTzM6a
  • LOL this thread is epic https://t.co/9KbZWPN5vX
  • Die #Coronakrise lässt die #FED - Bilanz explodieren. Die gegenwärtige aktue Geldspritze lässt die der Finanzkrise 2008 im Schatten und schiebt die Bilanz auf ein Rekordwert von über 5 Billionen Dollar. @DavidIusow #FX #DAX https://t.co/m1x3BIjTUw
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG Wie die meisten Banken. Die Frage ist, ob der Aktienmarkt diese Prognosen schon eingepreist hat. Das ist mMn notwendig, um positiv in die anschließende Erholung zu schauen.
  • Clear direction since 31. of March, after all window-dressing flows ended. No need to overcomplicate. Risk-Management is more important than thinking about if I am right or wrong. This time I was right. +400 points booked and still shorting this market. #DAX #DAX30 #Trading https://t.co/T6zZPOBn2Z
  • Laut #DB Global Research #Prognosen , wird durch den #Coronavirus die gegenwärtige Rezession schlimmer sein als zur #Finanzkrise 2008 - we will see #Optimism first..... @CHenke_IG @DavidIusow #DAX30 #GDP https://t.co/HrJEzHxtSG
Rohstoff Dollar und Yen steigen bei stabilerer Risikoneigung

Rohstoff Dollar und Yen steigen bei stabilerer Risikoneigung

2015-03-20 09:19:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Rohstoff Dollar zielen höher, da Yen bei stabilerem Risikosentiment fällt
  • Britisches Pfund rückgängig - Nachrichtenagenturen weisen auf expansive BOE Rhetorik als Auslöser
  • Sehen Sie Wirtschaftsnachrichten direkt auf Ihren Charts - mit der DailyFX News App

Der Australische, Kanadische und New Zealand Dollar zeigten im nächtlichen Handel eine gute Performance, da eine stabilere Risikoneigung die Nachfrage nach sentimentorientiertem FX schürte. Der MSCI Asia Pacific Regional Benchmark Aktienindex stieg 0,2 Prozent und erreichte das höchste Level seit sechs Monaten. Der Japanische Yen schnitt schlecht ab, da die heitere Stimmung der Investoren zu einem Nachlassen der Nachfrage nach der sicherheitsgerichteten Währung führte.

Das Britische Pfund erfuhr ebenso Verkaufsdruck, in einer Bewegung, die laut den Nachrichtenagenturen eine verspätete Reaktion auf die gestrigen Kommentare von Andy Haldane waren. Der Chef-Ökonom der BOE warnte, dass die Inflationsrisiken zur Unterseite geneigt seien, und merkte an, dass die Wahrscheinlichkeit einer Zinskürzung sich mit einer Erhöhung “die Waage halte”.

Das scheint den eher restriktiv klingenden Kommentaren von Mitgliedern des MPC Komitees der Zentralbank zu widersprechen und könnte die Wetten auf eine Straffung belasten. Die Maßstäbe für bereits einkalkulierte, geldpolitische Erwartungen haben sich in den letzten 48 Stunden jedoch nicht bedeutend verändert, was Zweifel darüber aufkommen lässt, dass die Aussagen von Herrn Haldane wirklich so marktbewegend waren wie von den Nachrichtenagenturen angedeutet.

Die kaum eine handvoll, zweitrangigen europäischen Datenpunkte und eine leere US Agenda belassen die Risikoneigung als die dominante Kraft, die die Devisenmärkte bis zum Ende der Tradingwoche bestimmen wird. Die S&P 500 Index Futures weisen vor der Eröffnungsglocke auf der Wall Street eindeutig höher. Dies ist ein Hinweis darauf, dass die Risk-On-Stimmung die Rohstoff-Dollar weiter hoch treiben und gleichzeitig auf dem Yen lasten könnte.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

21:00

NZD

ANZ Daten zu Stellenangeboten (FEB)

0,7%

-

-1,1%

21:45

NZD

Netto-Migration saisonbereinigt (FEB)

4820

-

5540

23:50

JPY

Bank of Japan Sitzungsprotokolle 17.-18. Feb.

-

-

-

00:00

NZD

ANZ Verbrauchervertrauen (MÄR)

124,6

-

124,0

00:00

NZD

ANZ Verbrauchervertrauen (M/M) (MÄRZ)

0,5%

-

-3,8%

1:45

CNY

MNI Business Indikator (MÄR)

52,2

-

52,8

2:00

NZD

Kreditkartenausgaben (J/J) (FEB)

5,8%

-

6,2%

2:00

NZD

Kreditkartenausgaben (M/M) (FEB)

-0,1%

-

2,0%

2:10

AUD

Stevens der RBA spricht in Melbourne

-

-

-

7:00

JPY

Umsätze Convenience-Geschäfte (J/J) (FEB)

-1,4%

-

-0,7%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

7:00

EUR

Deutsche Erzeugerpreise (J/J) (FEB)

-2,1% (A)

-2,2%

Mittel

7:00

EUR

Deutsche Erzeugerpreise (J/J) (FEB)

0,1% (A)

-0,6%

Mittel

9:00

EUR

Eurozone Leistungsbilanz nicht saisonbereinigt (JAN)

€8,2 Mrd. (A)

€35,2 Mrd.

Tief

9:00

EUR

Eurozone Leistungsbilanz saisonbereinigt (JAN)

€29,4 Mrd. (A)

€22,5 Mrd.

Tief

9:30

GBP

Öffentliche Finanzen (PSNCR) (FEB)

-

-18,9 Mrd.

Tief

9:30

GBP

Netto-Kredite öffentl. Sektor (FEB)

7,7 Mrd.

-9,4 Mrd.

Tief

9:30

GBP

Zentralregierung NCR (FEB)

-

-18,3 Mrd.

Tief

9:30

GBP

PSNB exkl. Bankengruppen (FEB)

8,4 Mrd.

-8,8 Mrd.

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,0119

1,0425

1,0542

1,0731

1,0848

1,1037

1,1343

GBP/USD

1,4175

1,4496

1,4625

1,4817

1,4946

1,5138

1,5459

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.