Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇬🇧 GBP CPIH (YoY) (JAN), Aktuell: 1.8% Erwartet: 1.7% Vorher: 1.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • 🇬🇧 GBP House Price Index (YoY) (DEC), Aktuell: 2.2% Erwartet: 2.4% Vorher: 1.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • 🇬🇧 GBP Verbraucherpreisindex - Core (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN), Aktuell: 1.6% Erwartet: 1.5% Vorher: 1.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • 🇬🇧 GBP Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN), Aktuell: 1.8% Erwartet: 1.6% Vorher: 1.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • 🇬🇧 GBP Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vormonat) (JAN), Aktuell: -0.3% Erwartet: -0.4% Vorher: 0.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • #Volatility: Find the daily updated #Bouhmidi-Bands for #DAX #Gold #Forex #OOTT here: https://t.co/UDYIIlJvYY @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland #FX https://t.co/mEf4zBIhn0
  • #SP500 Futures with a clear short-term break-down from resistance zone mentioned in the tweet below. #Trader #Trading #ES_F https://t.co/cGCgkKH9aY https://t.co/eJITWj5UH0
  • In Kürze:🇬🇧 GBP House Price Index (YoY) (DEC) um 09:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 2.4% Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • In Kürze:🇬🇧 GBP Verbraucherpreisindex - Core (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN) um 09:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.5% Vorher: 1.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • In Kürze:🇬🇧 GBP Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN) um 09:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.6% Vorher: 1.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
Die FED mit dovisher Überraschung

Die FED mit dovisher Überraschung

2015-03-19 08:20:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Die FED hat am Mittwochabend überrascht.

Zwar wurde die Erwartungshaltung der Marktteilnehmer, dass die FED das Wort „patient“ aus dem Statement entfernt wird, erfüllt (das wurde mit rund 84% erwartet). Doch dass eine Zinsanhebung im Juni auf den Weg gebracht wird, darf stark bezweifelt werden. FED-Chefin Yellen stellte nämlich klar heraus, dass die Fed, nur durch das Wegnehmen des Wortes "patient" nicht ungeduldig zeigen wird.

Insgesamt scheint dies in meinen Augen ein guter Konsens um die Glaubwürdigkeit der FED nicht zu gefährden, während man auf der Kehrseite den US-Dollar schaffte "klein zu reden" (tatsächlich gab es im Anschluss an die FED ausgehend vom länger thematisierten Sentiment-Extrem im Greenback zu einem Flash Crash und starken Kursverlusten im USD).

Der DAX reagierte wie erwartet bearish (Details, warum: http://bit.ly/1BxSpI7 - man achte darauf, dass ich zwar das Verbleiben des Wortes "patient" im FED-Statement in meiner Analyse thematisiere, aber unterm Strich selbst das Wegnehmen dieses im Endergebnis einen scharfen Drop in den Zinsen 10-jähriger USTs nach sich gezogen hat), visierte noch einmal seine gestern markierten Tagestiefs um 11.800 Punkte an.

Sollte es am heutigen Tag zu einem Bruch der 11.800er bzw. der 11.750er Marke kommen würde vermutlich weitere Gewinnmitnahmen „provoziert“, die den DAX in Richtung 11.600 und darunter in den Bereich um 11.400 / 430 Punkte zum Wochenschluss drücken könnte.

„Wichtiger“ scheint aber: nach neun positiven Wochen-Vorzeichen in Folge würde der zwete rote Wochenschluss in 2015 sehr wahrscheinlich.

DAX Stundenchart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Der vollständigkeithalber: der Wirtschaftsdatenkalender ist am Wochenstart sehr dünn, wie man unten sehen kann:

Die FED mit dovisher Überraschung

Quelle: DailyFX Wirtschafstdatenkalender

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Die FED mit dovisher Überraschung

@JensKlattFX

Die FED mit dovisher Überraschung

instructor@dailyfx.com

Die FED mit dovisher Überraschung

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.